Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

PC Magazin kürt Kyocera zum Farb-Multifunktionsgerät 2021

München, 7. Juni 2021. Das PC Magazin hat für die Ausgabe 6/21 Business-Multifunktionsgeräte führender Hersteller hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit, Folgekosten, Ausstattung, Bedienung und Service getestet. Die Testfeld-Parameter wurden im Vorfeld von PC Magazin bestimmt, dann schickten die Hersteller Brother, HP, Kyocera und Lexmark ihre Favoriten ins Rennen: Brother MFC L8900CDW, HP OfficeJet Pro 9022, HP Enterprise MFP M480f, Kyocera Ecosys M5526cdw und Lexmark MC3326adwe. Alle getesteten Geräte zeigen ein sehr gutes Niveau. Kyocera ist Testsieger mit 93 von 100 Punkten und der Note „sehr gut“.

Geschwindigkeitsmessungen beim Druck verschiedener praxisnaher Testdokumente und Bilder, die Qualität dieser Ausdrucke, die Ausstattung der Geräte, Bedienung, Folgekosten wie Toner- und Stromverbrauch sowie die Service-Angebote der Hersteller für das jeweilige Gerät – die Beurteilung all dieser Parameter flossen in das Testurteil ein.

Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit wurden die Testgeräte mit verschiedenen Testvorlagen beschickt – vom Standard-Brief über Briefumschläge bis zum A4-Foto. Dabei kamen auch die vom Gerät unterstützten Qualitäts-Modi zum Einsatz. Die Einzelaufträge wurden von der Auslösung des Druck- oder Kopierbefehls bis zur Ablage der letzten Seite im Ausgabefach gemessen. Der Start der Seitenmessung pro Minute erfolgt im Entwurfs-Modus oder in der niedrigstmöglichen Qualitätseinstellung im Gerätemenü nach der Ablage der ersten Seite im Auswurfschacht.

Der Testsieger Kyocera Ecosys M5526cdw erhielt 93 Punkte und ein „sehr gut“. Das Gerät überzeugte in allen Kategorien. Für einen sehr fairen Preis gibt es Vollausstattung bei der Dokumentenein- und ausgabe mit automatischer Duplexfunktion beim Drucken und Scannen über das ADF. Das Gerät arbeitet schnell und liefert die erste Seite nach nur zehn Sekunden in die Ablage. Text und Bilderdruck sowie Geschäftsgrafiken kommen in sehr guter Qualität aus dem Single-Pass-Druckwerk. Neben einem USB-Host-Anschluss, bestückt mit einem optionalen USB-Stick, kann das Gerät auch auf oder von einer optionalen SD/SDHC-Card scannen und drucken. Die Seitenkosten bei den größtmöglichen Nachkauf-Tonerkartuschen sind die niedrigsten im Testfeld.

Der Brother MFC L8900CDW belegt mit 90 Punkten und ebefalls einem „sehr gut“ einen hervorragenden zweiten Platz. Das Gerät beeindruckt mit seiner beispielhaft guten Ausstattung. Nur das langsame Erwachen des Druckwerks aus der Bereitschaft und die Stromkosten, wahrscheinlich noch Relikte der Erstentwicklung, bremsen auf dem Weg ganz nach oben. Mit Duplexdruck und ADF-Duplexscan sind der professionellen Dokumentenverarbeitung kaum Grenzen gesetzt. Über das Webinterface haben Admins Zugriff auf umfangreiche Aspekte einer Druckerverwaltung und Druckauswertung.

Mit sehr guter Druckqualität und Ausstattung, aber recht hohen Seitenpreisen und fehlendem WLAN erreichte der HP Color LaserJet Enterprise MFP M480f im Testfeld einen sehr guten, aber knappen 3. Platz mit 89 Punkten und der Note „sehr gut“. Der mit 87 Punkten und der Note „sehr gut“ viertplatzierte Lexmark MC3326adwe ist als kompaktes Arbeitsplatz-Gerät sehr empfehlenswert, wenn man auf Duplex-Scan verzichten kann und nicht unbedingt auf die Seitenkosten achten muss. Darüber hinaus wurde der Lexmark Preis-Leistungssieger des Tests. An fünfter Stelle in der Gesamtwertung steht das einzige Tinten-Modell HP OfficeJet Pro 9022, der sich mit 85 Punkten und der Note „sehr gut“ sehr achtbar mit sehr guter Ausstattung und geringen Stromkosten zeigt. Den Tintenpreis kann evtl. ein Abo beim HP Instant Ink Service senken.

Fazit: Alle getesteten Farb-Multifunktionsgeräte rangieren auf hohem Niveau, die Unterschiede sind sehr gering.