Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideHeadsets

Plantronics RIG 300 HC im Test

[nextpage title=“Einleitung“ ]

Heute widmen wir uns dem neuen Plantronics RIG 300HC Gaming Headset, welches speziell für jüngere Gamer entwickelt wurde. Mit anderen Headsets der RIG Serie, hat das 300 HC die beiden 40 mm Treiber und das stabile Design gemein. Jedoch wurden zum Schutz des Gehörs mehrere Mechanismen verbaut. So verfügt das Headset mit der SoundGuard-Technologie über einen Schutz vor Lautstärkespitzen sowie offene und gut belüftete Ohrkissen. Was das in der Praxis ausmacht, erfahrt ihr nun in unserem Test.

[​IMG]

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, möchten wir uns bei unserem Partner Plantronics für die freundliche Bereitstellung des Testmusters, sowie für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken.

[/nextpage]

[nextpage title=“Verpackung, Inhalt, Daten“ ]

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Das RIG 300HC wird in einer ähnlichen Verpackung, wie auch die bereits von uns getesteten RIG 500 PRO E-Sports Edition und RIG 800 HD, geliefert. Auf der Vorderseite ist neben Herstellerlogo und Modellbezeichnung, eine Abbildung des Headsets untergebracht. Außerdem finden sich hier erste Informationen zu den Features, auf die wir später noch genauer eingehen werden.

Auf der Rückseite werden die Bauteile anhand einer Abbildung erklärt. Zusätzlich werden die Features noch einmal in mehreren Sprachen aufgeführt.

[​IMG]

An der rechten Seite ist das Headset in der Seitenansicht abgebildet, während auf der linken Seite die technischen Spezifikationen zu finden sind.

Inhalt

[​IMG]

Das Headset ist teilweise zerlegt und befindet sich zum Transportschutz in einem Einleger aus gepresster Pappe. Zum Schutz vor Kratzern befinden sich am Kopfbügel mehrere Folien. Der Inhalt besteht aus einem Kopfbügel und zwei Ohrkissen sowie einer Bedienungsanleitung und Garantieheft.

Daten

Technische Daten – Plantronics RIG 300 HC
Allgemeine Daten Material: Kunststoff
Gewicht: 176 g
Kabellänge: 150 cm
Stecker: 3,5 mm 4-Polig
Kompatibilität Nintendo Switch, Tablet, Smartphone, Notebooks
Mikrofon-Frequenzbereich 100 Hz-10 kHz
Mikrofon-Empfindlichkeit -45 dBV/PA
Signal-Rausch-Verhältnis ]42 dB
Mikrofon-Richtcharakteristik Unidirektional
Headset-Frequenzbereich 20 Hz–20 kHz
Headset-Impedanz 111 dBSPL/V
Maximale Eingangsstärke des Headset 40 mW
Headset-Treiber Dynamisch, 40 mm

 

[/nextpage]

[nextpage title=“Details“ ]Details

[/nextpage]

[nextpage title=“Praxis“ ]Praxistests

Tragekomfort

[​IMG]

Die Ergonomie des RIG 300 HC ist ausgezeichnet und durch den Verstellbereich passt das Headset sowohl auf kleine als auch auf große Köpfe. Die offene Bauweise sorgt nicht nur dafür, dass die Umgebung besser wahrgenommen wird, sondern auch dass es unter dem Headset nicht so warm wird. So sind auch stundenlange Spielesessions problemlos möglich.

Klang

Die Beschreibung des Klanges eines Lautsprechers, Kopfhörers oder Headsets ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn jeder Mensch hört etwas anders. Was für den Einen gut klingt, ist für Andere wiederum nicht ansprechend. Da wir das Headset über die externe Soundkarte an unseren Computer anschließen können, erproben wir die Soundqualität zuerst in Spielen wie Counter Strike:Global Offensive und Overwatch. Wie erwartet macht das Headset hier eine gute Figur. In CS:GO erleben wir eine gute akustische Ortbarkeit von Schritten und Waffen. Aufgrund der offenen Bauweise fällt der Bass nicht allzu kräftig aus. Beim RIG 300 HC kommt Soundguard zum Einsatz. SoundGuard ist eine akustische Schutztechnologie im Headset, die vor Lautstärken über 118 dBA schützt und damit hilft, Gehörschäden zu vermeiden.

Mikrofon

In Anbetracht, dass das RIG 300 HC unter 40 Euro kostet, liefert das Headset eine gute Qualität ab. In Spielechats wurden wir von unseren Gesprächspartnern klar und deutlich verstanden. Die „Plopp“-Geräusche die gelegentlich auftreten, lassen sich durch eine neue Justierung des Mikrofons deutlich minimieren.

[/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“ ]Fazit

Mit der RIG 300 XX Serie liefert Plantronics erschwingliche Headsets, bei denen trotzdem auf die Qualität geachtet wurde. Die Verarbeitung sowie auch die Stabilität sind ausgezeichnet. Für jedes einzelne Spielesystem gibt es ein passendes Headset in dieser Serie. Die von uns getesteten RIG 300 HC sind für den Einsatz an einer Nintendo Switch gedacht, können jedoch auch an Smartphones, Tablets, Notebooks und Computern betrieben werden. Dadurch ist gerade dieses Headset der Allrounder der Serie. Die Hauptzielgruppe für dieses Headset dürften Eltern sein, die ihren Kindern ein gutes Headset ohne die schädlichen Nebenwirkungen einer zu hohen Lautstärke zum Spielen geben möchten. Außerdem kann der Nutzer seine Umgebung auch beim Tragen weiterhin wahrnehmen. Das Headset ist derzeit in keinem Preisvergleich gelistet. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 39,99 Euro. Wir vergeben 8,5 von 10 Punkten und unsere Empfehlung als Preis-/Leistungstipp.

Pro:
+ Verarbeitung
+ Sehr stabil
+ Ergonomie
+ Guter Sound
+ Gutes Mikrofon
+ Schützt das Gehör
+ Preis

Kontra:
– Kaum Tiefton

[​IMG]

Wertung: 8,5/10
Produktseite[/nextpage]

0