Der Tag im Überblick: Alle MeldungenGames

PlayerUnknown’s Battlegrounds steigt in den mobilen Markt ein

PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) ist auf dem besten Weg, die mobile Welt zu erobern, nachdem es zum drittverkauften Steam-Spiel aller Zeiten gekrönt wurde. PUBG Mobile wurde von LightSpeed & Quantum Studio entwickelt und vom chinesischen Tech-Giganten Tencent herausgegeben.

PUBG Mobile wurde in Kanada auf den Markt gebracht. Das Spiel steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit. PUBG Mobile bleibt der PC-Version treu. Es wurde auf der Unreal Engine 4 entwickelt und unterstützt Features wie 7.1 Surround Sound und In-Game-Voice Chat. Vorerst ist nur die Original Erangel-Karte in der mobilen Version verfügbar. Die Mindestanforderungen bestehen aus einem Smartphone mit Android 5.1.1 und 2 GB RAM. Obwohl es keine Erwähnung einer Mindestanforderung an den Prozessor gibt, gibt der Entwickler an, dass das Spiel auf mehr als 500 Android-Geräten unterstützt.

PlayerUnknown’s Battlegrounds Goes Mobile

S
Ich spiele es trotzdem lieber am PC :)
L
Also wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist das Spiel am Handy &quot;nur&quot; etwas für Konsolen-Spieler. Jeder PC-Gamer findet womöglich nicht wirklich Gefallen daran... Jedenfalls ich nicht :D<br />
Zum Einen, dass man größtenteils gegen KI spielt, zum Anderen die Steuerung ist meines Erachtens ziemlich engmaschig. Selbst auf meinem iPhone 7 Plus ist das Display fast schon zu &quot;klein&quot;, um alles gleichzeitig zu machen UND dabei noch was auf dem Bildschirm zu sehen. An sich ist das eine ganz gute Idee, nur ist das Spiel eher etwas für den PC oder die Konsole und auf dem Handy so gut wie überflüssig.
L