Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro Custom Model gesichtet und getestet

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Schon bald können wir die Custom Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro Grafikkarte auf dem Markt erwarten.

Die Markteinführung und Verfügbarkeit von AMDs jüngstem Nachwuchstalent war Ziel anhaltender Debatten und Gerüchten über Probleme von zu geringer Produktion bis hin zu Herstellungs-Diskrepanzen. Dies machte es den Custom-Herstellern nicht leicht weitere Modelle auf den Markt zu bringen. Doch HWBattle hat es geschafft, sich ein Muster von Sapphires Radeon RX Vega 64 Nitro zu besorgen.

 

Die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro verfügt über ein Tri-Fan-Design, was mittlerweile üblich ist für AMD und Nvidias Top Modelle. Die Nitro-Lüfter sind 2 x 95 mm und 1 x 84 mm groß. Mit zusätzlichen LED-Effekten auf dem Gehäuse wird so auch die Backplate beleuchtet.

Die Vega ist kein zahmes Monster, den diese benötigt drei 8-Pin-Stromanschlüsse und der Kühler benötigt drei Slots. Das I/O Shield belegt jedoch nur zwei Slots. Den obersten Slot belegen zwei DisplayPorts und zwei HDMI-Ausgänge. Der Rest wird von einem Gitter verziert, um die Abwärme aus dem Gehäuse zu leiten.

Die Taktgeschwindigkeit der Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro ist auf dem Niveau des Referenzmodells von AMD. Das bedeutet, dass es immer noch Änderungen im Kühl- und Stromversorgungsdesign gibt und daher die Taktraten nicht so bleiben.

Es wird noch eine Weile dauern, bis diese Karte auf dem Markt verfügbar ist. In der Zwischenzeit können wir ein kleines Video von der Karte anschauen. Dies wurde von HWBattle erstellt und zeigt die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro im Betrieb.

Quelle: techpowerup

Teilen.

Einen Kommentar schreiben