Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideLautsprecher

Speedlink Gravity Carbon RGB im Test

Mit dem Speedlink Gravity Carbon RGB hat uns Speedlink – vielen wahrscheinlich für sein preisgünstiges Gaming-, PC- und Konsolenzubehör bekannt – ein 2.1 Soundsystem im Carbon – Design mit integrierter RGB-Beleuchtung zugesendet. Neben seinem Design will das Speedlink Gravity Carbon RGB auch noch mit Features, wie einer Tischfernbedienung und einer Bluetoothverbindung punkten. Wie sich das Speedlink Gravity Carbon RGB dabei schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung



Das Speedlink Gravity Carbon RGB wird in einer in dunklen Farben gehalten Verpackung geliefert. Auf dieser sind an der Vorderseite, auf der Oberseite sowie auf der rechten Seite der Verpackung jeweils ein Produktfoto, das Herstellerlogo und die Gerätebezeichnung aufgedruckt. Auf der Rückseite der Verpackung befinden sich neben einem weiteren Produktfoto kurze Hinweise auf die einzelnen Features des Speedlink Gravity Carbon RGB. Linkseitig ist eine Tabelle mit den einzelnen technischen Daten sowie den Abmessungen zu finden.

 

Inhalt




Der Lieferumfang des Speedlink Gravity Carbon RGB ist sehr übersichtlich. So finden wir neben den beiden Satelliten Lautsprechern noch den Subwoofer und die Tischfernbedienung vor.

 

Daten
Speedlink Gravity Carbon RGB  
Abmessungen Subwoofer: 261 × 259 × 263 mm (B × H × T)
Satelliten: 108 × 182 × 119 mm (B × H × T)
Bauart 2.1 Stereo System
Frequenzbereich 40 Hz – 20 kHz, S/N ≥60 dB
Systemleitung 60 Watt (RMS)
120 Watt (Peak)
Treiber Hochtöner: 2× 3 Zoll (7,6 cm)
Tieftöner: 6,5 Zoll (16,5 cm)
Eingänge Aux-In, Bluetooth, Klinke
Ausgänge 3,5 mm Klinke (Kopfhörer)
Material Holz
Abmessung Subwoofer: 261 x 259 x 263 mm (B × H × T)
Satelliten: 108 x 182 x 119 mm (B × H × T)
Kabellänge Satelliten: 160 cm
Tischfernbedienung: 150 cm
Netzkabel: 150 cm
Gewicht Subwoofer: 3,3 kg
Satelliten: 1,1 kg

 

Details



Optisch hält das Speedlink Gravity Carbon RGB, was der Produktname verspricht. So sind der Holzkorpus des Subwoofers und der Satellitenlautsprecher komplett in Karbonoptik foliert. Die Abdeckung der Lautsprecher realisiert Speedlink über ein schwarzes Metallgitter, welches von einem mattschwarzen Kunststoffring gehalten wird. Durch dieses lässt sich die Membran der Lautsprecher erkennen, diese ist in Rot gehalten und bildet so einen schönen Kontrast zum Korpus. Insgesamt wirkt das Speedlink Gravity Carbon RGB gut verarbeitet.




An der rechten Seite des Subwoofers befindet sich ein schwarzes Kunststoffpanel, in welchem sich die Anschlüsse und Bedienelemente des Speedlink Gravity Carbon RGB befinden. Hier sind im unteren Bereich das Stromkabel sowie die Anschlüsse für die beiden Satellitenlautsprecher und die Tischfernbedienung untergebracht. Über diesen befinden sich Tasten zum Aktivieren der Bluetoothverbindung, des Eco-Modus sowie zum Wechseln der Beleuchtungseffekte.




Die beiden Satelliten Lautsprecher sind nicht fest mit dem Subwoofer verbunden, sondern werden über ein 1,6 m langes USB-Anschlusskabel mit den entsprechenden USB-Anschlüssen des Subwoofers verbunden.

 

Praxis

Anschluss



Das Anschließen des Speedlink Gravity Carbon RGB ist schnell und einfach erledigt. Es ist lediglich nötig, den Subwoofer mit den Kabeln der Satelliten Lautsprecher (USB-Anschluss) und die Tischfernbedienung (2x Chinch) zu verbinden. Danach muss nur noch das Netzkabel an eine freie Steckdose angeschlossen werden und der Anschluss ist erledigt.

 

Tischfernbedienung



Über den großen Drehregler der Tischfernbedienung, welche mit einer rutschhemmenden Unterseite versehen ist, kann schnell die Lautstärke des Speedlink Gravity Carbon RGB eingestellt werden, zusätzlich dient sie als Audioeingang, so ist an der Rückseite ein 3,5 mm Klinkenkabel als Hauptaudioeingang festmontiert. An der Vorderseite der Tischfernbedienung befinden sich darüber hinaus zwei 3,5 mm Klinkenbuchsen (1x Ausgang und 1x Eingang), welche sich zum Beispiel hervorragende zum Anschluss eines Headsets eignen.

 

Bluetooth



Um in den Bluetooth-Modus zu gelangen, muss 5 Sekunden lang die Taste BT gedrückt werden, daraufhin beginnt die Power-LED zu blinken, das Speedlink Gravity Carbon RGB befindet sich nun im Pairing – Modus. Anschließend kann nach dem Speedlink Gravity Carbon RGB gesucht und eine Kopplung durchgeführt werden. Danach kann die Wiedergabe auch schon beginnen. Mit einem kurzen Druck auf die BT – Taste ist es jederzeit möglich, zwischen Aux-In und der Bluetooth Verbindung zu wechseln. Der gewählte Modus kann dabei am Verhalten der Power-LED bestimmt werden, so leuchtet die Power-LED im Aux-In Modus dauerhaft, während sie im Bluetooth-Modus blinkt.

 

Klang

In Sachen Klang kann das Speedlink Gravity Carbon RGB in allen Bereich (Gaming, Audio, Filme) überzeugen. Hier ist lediglich bei bestimmten Musiktiteln eine leichte Bass Anpassung über den Regler nötig. Dabei sollte aber auf keinen Fall übertrieben werden, da das Speedlink Gravity Carbon RGB in manchen Bereichen (volle Lautstärke, basslastige Musik) sonst zum Dröhnen neigt.

 

Beleuchtung



Die Beleuchtungseffekte können über die LED-Taste eingestellt werden. Zur Auswahl steht hier zum Beispiel der beliebte RGB-Regenbogeneffekt, ein Farbwechsel (einfarbig), welcher mit einem weiteren Druck auf die LED-TASTE pausiert werden kann und so die zuletzt angezeigte Farbe des Farbwechslers statisch angezeigt wird. Des Weiteren verfügt das Speedlink Gravity Carbon RGB noch über einen Farbwechsel Modus, welcher an den Takt der Musik gekoppelt ist. Ein weiterer Druck auf die LED-Taste schaltet die Beleuchtung schließlich komplett aus, was zum Beispiel beim Ansehen von Filmen sehr angenehm ist. Wird das Speedlink Gravity Carbon RGB ausgeschaltet oder vom Netz getrennt, startet die Beleuchtung automatisch im zuletzt gewählten Modus.

 

Fazit

Das Speedlink Gravity Carbon RGB ist aktuell für bereits 89,50 Euro (lt. Preisvergleich) im Handel erhältlich. Dabei bietet es ein solides Klangerlebnis, sowie dank der Bluetooth-Verbindung und den zusätzlichen Anschlüssen an der Tischfernbedienung, eine gute Konnektivität. Das Carbon Design wird sicherlich nicht jeden Geschmack treffen, macht jedoch in Kombination mit der RGB-Beleuchtung neben den heute üblichen, RGB beleuchteten Computern eine gute Figur. Daher vergeben wir unsere Empfehlung.

Pro:
+ Verarbeitung
+ Tischfernbedienung
+ Headset Anschluss an der Tischfernbedienung
+ Guter Klang

Kontra:
– Stromkabel nicht abnehmbar

full


Herstellerseite
Preisvergleich