Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideLautsprecher

Tronsmart Studio Wireless Speaker im Test

Tronsmart gehört inzwischen zu einem unserer Partner, der immer wieder überrascht, so auch dieses Mal mit dem Tronsmart Studio Wireless Speaker? Immerhin kommt der in schwerer Ausführung mit Metallgehäuse und einem 2.1 Aufbau, der für eine laute und druckvolle Wiedergabe sorgen soll. Dazu soll er bis zu 15 Stunden Spielzeit bei mittlerer Lautstärke schaffen und ist binnen 3,5 Stunden wieder geladen. Dazu gesellen sich noch viele weitere Funktionen, welche wir euch in diesem Review vorstellen werden. Für diesen Test hat uns der Hersteller ein Testmuster zur Verfügung gestellt.


Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung


 

Der Tronsmart Studio Wireless Speaker kommt in einer freundlichen hellen Verpackung aus Karton. Auf der Vorderseite sind eine Abbildung des Lautsprechers, Herstellerlogo sowie Modellbezeichnung untergebracht, außerdem finden wir hier auch einige Informationen in Form von kleinen Logos. Seitlich sowie auf der Unterseite sind weitere Bilder vorhanden.



Inhalt




Neben dem Lautsprecher finden wir noch folgendes im Lieferumfang:

  • USB Typ-A zu Tyb-C Kabel zum aufladen
  • 3,5 mm Audiolinke Kabel
  • Garantiekarte
  • Informationen zu Tronsmart SoundPulse
  • Bedienungsanleitung

 


Daten

Tronsmart Studio Wireless Speaker  
Abmessungen
Gewicht
Material
206,5 x 70 x 58 mm (B x H x T)
961 g
Aluminium, Kunststoff
Bluetooth Version: 5.0
Profile: A2DP V1.3, ACRCP V1.4, HFP V1.6
Audio: SBC
Reichweite: bis zu 10 m
Akku Spannung: 3,7 v
Kapazität: 5.000 mAh
Eingang: 5 v DC bis 2A
Spielzeit 15 Stunden (bei 50% Lautstärke)
Ladezeit 3,5 Stunden
Lautsprecher Gesamtleistung: 30 Watt
Frequenzbereich: 20 Hz bis 20 KHz

 


Details


 

Der Tronsmart Studio Wireless Speaker wirkt mit seinem schwarz lackierten Aluminiumgehäuse sehr hochwertig. Die Front wird von einem schwarzen Gitter mit Herstellerlogo überspannt, hinter dem sich die Lautsprecher befinden. Insgesamt sind drei Lautsprecher verbaut, jeweils ein Hochtöner links und rechts. In der Mitte sitzt der Tieftöner. Auf der Oberseite finden wir die Bedienelemente.


 

Auch die Rückseite ist mit einem schwarzen Gitter verkleidet. Links befinden sich ein AUX sowie ein USB-Typ-C Anschluss und ein Slot für eine microSD Karte. Der USB-Anschluss dient dem Aufladen des Lautsprechers während über den AUX Anschluss Geräte ohne Bluetooth angeschlossen werden können. Der Kartenslot macht bei Bedarf auch ein Standalone Gerät aus dem Lautsprecher. Die Anschlüsse sind nicht verdeckt, sodass unter Umständen Staub und Schmutz eindringen kann. Daher ist der Lautsprecher nicht für den Außeneinsatz geeignet.




Auf der Unterseite finden wir eine große Auflagefläche aus Gummi, so steht der Lautsprecher sicher und vibrationsfrei auf dem Tisch. Zusätzlich finden wir noch alle möglichen Zertifizierungen aufgedruckt.


Praxis


Inbetriebnahme

Um den Tronsmart Studio Wireless Speaker in Betrieb zu nehmen, muss nur die entsprechende Taste auf dem Lautsprecher betätigt werden. Nach einer kurzen Suche wird der Lautsprecher in unserem Bluetoothmenü am Smartphone gelistet. Nun einfach „koppeln“ auswählen, der Lautsprecher quittiert das mit einem kurzen Ton und schon kann der Spaß beginnen.



App

full


Tronsmart bietet in seiner App, welche es sowohl für iOS als auch Android Geräte gibt, eine Möglichkeit diverse Einstellungen zu tätigen. Am wichtigsten ist hier die Möglichkeit eines Firmware Updates und die Equalizer Funktion.


Sound



Den Anfang machen wir mit „Enter Sandman“ von Metallica – und beginnen mit Zimmerlautstärke und drehen immer weiter auf, bis wir eine Verzerrung wahrnehmen. Jedoch warten wir wie vergebens auf einen verzerrten Klang. Was wir aber wahrnehmen, ist, dass Tronsmart den Lautsprecher auf tiefe Töne getrimmt hat. Der Lautsprecher macht Spaß, vor allem mit steigendem Pegel. Er erreicht jedoch nicht den Klang, den Lautsprecher mit den größeren Treibern und dem Plus an Volumen generiert.



Weiter geht es mit der „Partyrock Anthem“ von LMFAO – ein Song, der zu jeder guten Party gehört und für Stimmung sorgt. Auch hier gibt sich der Tronsmart Studio Wireless Speaker dynamisch und macht insbesondere bei höherem Pegel Spaß.



Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei bis zu 15 Stunden wenn die Lautstärke auf 50% eingestellt wird. Bei Zimmerlautstärke erreichen wir eine Gesamtspielzeit, die sich mit 14,5 Stunden genau in diesem Bereich befindet.Der Akku ist innerhalb von 3,5 Stunden wieder voll aufgeladen, auch hier werden die Herstellerangaben eingehalten.


Fazit

Der Tronsmart Studio Wireless Speaker ist im Preisvergleich derzeit für 79,99 e gelistet. Dafür erhält der Nutzer einen schlichten kompakten Bluetoothlautsprecher, der zudem noch hochwertig verarbeitet ist. Klanglich macht er eine gute Figur und kann auch von der Lautstärke durchaus größere Räume beschallen. Um den Klang noch weiter zu optimieren, bietet die dazugehörige App mit dem Equalizer noch ein paar Möglichkeiten. Wir vergeben unsere Empfehlung.

Pro:
+ Design
+ Verarbeitung
+ Materialanmutung
+ Lautstärke
+ Klangeigenschaften

Kontra:
– NA


full



Produktseite