Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD Ryzen 7 PRO 4750G im Geekbench, erreicht nahezu 3700X Leistungswerte

AMDs stärkste kommende Sockel-AM4-Desktop-APU, die Ryzen 7 PRO 4750G, wurde durch Geekbench 5 geschleust, wie von TUM_APISAK entdeckt wurde. Der Prozessor erbrachte Leistungswerte in der Liga des beliebten Desktop-Prozessors Ryzen 7 3700X. Beide sind 8-Kern/16-Thread-Prozessoren, die auf der „Zen 2“-Mikroarchitektur basieren, aber während der 3700X über zusätzlichen L3-Cache und ein zusätzliches Leistungsbudget für die CPU-Kerne verfügt (da dem Prozessor eine iGPU völlig fehlt), bietet der PRO 4750G eine Radeon Vega 8 iGPU mit einem Boosttakt über 2,00 GHz. Beide Chips wurden auf Geekbench 5.2.2 verglichen.

Die Single-Core-Leistung sowohl des PRO 4750G als auch des 3700X ist ähnlich, wobei der PRO 4750G 1239 Punkte und der 3700X 1266 Punkte erhielt. Der 3700X hat bei der Multicore-Leistung mit 9151 Punkten leicht die Oberhand, verglichen mit 8228 Punkten beim PRO 4750G. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der 3700X die vierfache L3-Cache-Größe aufweist. Es wird erwartet, dass der Ryzen 7 PRO 4750G die Top-Desktop-SKU sein wird, die auf dem 7 nm „Renoir“-Silizium mit acht „Zen 2“-CPU-Kernen und einer auf der „Vega“-Grafikarchitektur basierenden iGPU mit 8 NGCUs, also 512 Stream-Prozessoren, basiert. Der Prozessor verfügt über einen AMD PRO-Funktionsumfang, der ihn für den Einsatz in kommerziellen Desktops in großen Geschäftsumgebungen geeignet macht.

Quelle: www.techpowerup.com

 

Mein Name ist Patrick Ermisch, ich bin 31 Jahre alt und schon seit etlichen Jahren ein hardwarebegeisterter Bastler. Zu meinen weiteren Hobbys gehöre...