Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMDs 1st Gen Ryzen Prozessoren werden ausgemustert

Letzte Woche stellte AMD eine neue Reihe von Prozessoren vor. Am 19. April kam die zweite Generation der Ryzen-Prozessoren auf den Markt. Basierend auf dem neuen Zen+ Verfahren ersetzen die neuen Prozessoren die alte Zen-Baureihe. Ursprünglich im letzten Jahr eingeführt, bereitet sich AMD darauf vor, die erste Generation der Ryzen-CPUs auslaufen zu lassen. Einem neuen Bericht zufolge hat AMD bereits sechs SKUs von Summit Ridge ausgemustert.

Die sechs SKUs sind die Ryzen 7 1800X, 1700X und 1700; Ryzen 5 1600X, 1400 und Ryzen 3 1200. Die Prozessoren werden durch eine Kombination aus Pinnacle Ridge und Raven Ridge mit ebenfalls 6 SKUs ersetzt. Die neuen Pinnacle Ridge CPUs sind die 2700X, 2700, 2600X und 2600X. Die 2700X ersetzt die 1800X und 1700X, während die Ryzen 7 2700 die Ryzen 7 1700 ersetzt. Die 2600X und 2600 ersetzen die 1600X und 1600, obwohl die Ryzen 5 1600 noch am Leben ist.

AMD liefert mehr Vielfalt für den Budgetmarkt
Für Raven Ridge füllen die neuen APUs die Talsohle des Marktes. Der Ryzen 5 2400G ersetzt den Ryzen 5 1400, während der Ryzen 3 2200G den Ryzen 3 1200 ablöst. Damit setzt sich der Trend fort, dass APUs das unterste Marktsegment bleiben. Die APUs sind in ihrer jetzigen Form bereits sehr konkurrenzfähig und die Hexacores sind auch nicht viel teurer.

Da es sich bei den alten Chips um Auslaufmodelle handelt, werden die Händler ihr Angebot ersatzlos ausverkaufen. Durch das Festhalten an AM4 können die neuen Prozessoren nach einem Firmware-Update mehr oder weniger als Stand-In fungieren. Dies ist ein großer Vorteil, um die gleiche Sockelplattform langfristig zu erhalten.

Quelle: AMD Starts Trimming 1st Gen Ryzen Processors | eTeknix

  • S
    Ich kann nur sagen mein Ryzen 1800X rennt :)
    S