Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

CORSAIR A500 vs. NOCTUA NH-D15 im Test


Seit einigen Jahren bietet CORSAIR CPU-Kühler in Form einer All-in-One Wasserkühlung an. Bisher gab es allerdings keine CPU-Kühler die auf einer Luftkühlung basieren, das ändert sich jetzt allerdings mit dem CORSAIR A500. Dabei handelt es sich um einen High-End Kühler und steht somit in Konkurrenz mit dem schon lange erhältlichen NOCTUA NH-D15. In diesem Review muss sich der A500 dem NH-D15 stellen. Wir testen das Ganze auf einem AMD RYZEN 7 3800X, der aktuell einer der wärmsten Mainstream-Prozessoren ist.

Verpackung, Inhalt, Details, Praxis



Fazit

Zum Beginn unseres Tests sind wir nicht davon ausgegangen, dass der CORSAIR A500 den NOCTUA NH-D15 schlagen kann und wurden eines anderen belehrt. Unserer Meinung nach löst der CORSAIR A500 den NOCTUA NH-D15 auf dem Thron der Luftkühler ab. Sowohl die CPU-Temperaturen, als auch die Lautstärke konnten uns überzeugen. Hier gibt es allerdings ein kleines „aber“. Bei maximaler Drehzahl empfinden wir den A500 als zu laut, können dies aber ohne großen Leistungsverlust mit einer Reduzierung der Lüfterdrehzahl deutlich angenehmer machen. In den Bereichen 900-1500RPM wird er auch Silent-Fans zufriedenstellen können. Sehr gut finden wir, dass sich die Lüfter einfach verstellen lassen und auch die Montage sehr einfach von der Hand geht. Für die meisten wird der größte Kritikpunkt sein, dass der CORSAIR A500 erst ab 99€ erhältlich ist. Des Weiteren wird er auch alle enttäuschen die auf der Suche nach einer RGB-Beleuchtung am CPU-Kühler sind. Bei diesem Punkt kann mit der Montage von anderen Lüftern aber Abhilfe geschaffen werden.

Pro:
+ Kühlleistung
+ Lautstärke mit reduzierter Lüfterdrehzahl
+ Verstellmöglichkeit der Lüfter
+ Einfache Montage
+ Optik

Neutral:
* Keine RGB-Beleuchtung

Kontra:
– Preis
– Lautstärke bei maximaler Lüfterdrehzahl


Wertung: 9.5/10

Herstellerseite
Preisvergleich