Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideArbeitsspeicher

Corsair Dominator Platinum RGB White im Test


Corsair bringt nun auch den Dominator Platinum RGB Arbeitsspeicher in Weiß heraus. Diesen wird es mit drei unterschiedlichen Taktungen geben, einmal mit 3200 MHz, 3600 MHz und 4000 MHz. Wir schauen uns das Dual Channel Kit mit 16 Gigabyte und einem Speichertakt von 3600 MHz genauer an. Alles Weitere erfahrt ihr nun in unserem Test.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 


Inhalt

Auf der Verpackung sind das Hersteller-Logo, die Produktbezeichnung, eine Abbildung des Arbeitsspeichers sowie die Speicherkapazität und den Speichertakt dargestellt. Auf der Rückseite befinden sich weitere Details.

 

Im Inneren liegen die beiden Speicherriegel, welche in einem Schaumstoffblock eingebettet sind. Zusätzlich sind die Riegel einzeln in Kunststoffblister untergebracht.


Technische Daten
Corsair Dominator Platinum RGB White  
Typ DDR4 DIMM 288-Pin
Module 2x 8 GB
Speichertakt 3600 MHz
Timings 18-19-19-39
Spannung 1,35 Volt
Modulhöhe 55 mm
Besonderheiten Intel XMP 2.0, RGB beleuchtet

 

Details

 

Die Dominator Platinum RGB White sind in Weiß gehalten, wie es schon den Namen zu entnehmen ist. Wie auch bei der schwarzen Variante ist die Platine des Speichers schwarz, was dem Look aber nicht schadet. Auf beiden Seiten der Riegel sind das Corsair-Logo sowie die Bezeichnung zu sehen. Auf einer davon befindet sich ein Aufkleber mit technischen Daten. Mit 55 mm ist der Kühlköper recht hoch, wodurch es m mit dem ein oder anderen CPU-Kühler Probleme geben könnte. An der Oberseite befindet sich die RGB-Beleuchtung. Dabei handelt es sich jedoch nicht um normale LEDs, sondern um Capellix LEDs. Diese sollen eine bessere Ausleuchtung besitzen und dabei weniger Strom verbrauchen.


Praxis

Testsystem & Speicherinformationen



Testsystem  
Grafikkarte Sapphire Nitro+ RX 5700XT
CPU AMD Ryzen7 3700X
Mainboard MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon Wifi
Gehäuse Fractal Design Define 7
SSD Corsair MP510 480GB, M.2
Netzteil Sharkoon Silentstorm Cool Zero 650W
CPU-Kühler Corsair iCUE H115i RGB PRO XT
Lüfter 3x 140mm

 

Durch die Software Thaiphoon Burner ist zu entnehmen, dass der Speicher Standardmäßig mit 2133 MHz taktet. Beim Aktivieren des XMP Profils steigt der Takt auf 3600 MHz. Zudem sehen wir, dass der Speicher von Micron stammt und es sich um E-Dies handelt.


Software

 

Um alle Funktionen des Dominator Platinum RGB White nutzen zu können, benötigten wir die iCUE Software von Corsair. In dieser können wir zum Beispiel die Speichertemperatur oder die Timings auslesen. Unter den Beleuchtungseffekten können wir die RGB-Beleuchtung regeln und anpassen. Es stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit.


Beleuchtung

 

Die Beleuchtung durch die Cappelix LEDs weiß zu überzeugen, denn die Ausleuchtung der einzelnen LEDs sowie die Farbwiedergabe sind einfach nur großartig. Durch die iCUE Software lässt sich die Beleuchtung schnell und einfach steuern.


Benchmarks & Overclocking

Mit der Hilfe des Cache und Memory Benchmarks von AIDA 64 testen wir die Lese-, Schreib- und Kopierdurchsätze des Speichers. Zu Beginn starten wir mit 2133 MHz (15-15-15-36 1T).


Weiter geht es mit dem XMP Profil, womit sich auch deutlich die Werte verbessern. Was an dem deutlich hören Takt liegt. Im normalen Windowsbetrieb kaum ein unterschied, jedoch bei Bildbearbeitung oder Ähnlichem oder auch bei dem ein oder anderem Spiel macht sich das bemerkbar.


Im ersten Übertaktungsversuchen passen wir lediglich die Timings an. Am Ende landen wir mit einem Takt von 3600 MHz bei folgenden Timings 16-19-16-36 1T und einer Spannung von 1,39 Volt. Wodurch wir geringere Latenzen und höhere Lese-, Schreib- und Kopierdurchsätze erhalten.


Weiter geht es mit 3800 MHz, da dies für den ein oder anderen AM4 Nutzer interessant sein könnte. Auch hier schaffen wir die Timings von 16-19-16-36 1T jedoch mit anderen Subtimings und einer Spannung von 1,42 Volt. Wir erhalten durch den höheren Takt normalerweise einen höheren Datendurchsatz, aber müssen bei der Latenz Einbußen vermerken. Durch eine Anpassung des IF auf 1900 MHz können wir die Latenz aber wieder senken.


Zu guter Letzt haben wir versucht das Maximum an Speichertakt herauszuholen, bei 4000 MHz mit folgenden Timings 18-20-20-40 1T und 1,45 Volt war dann Schluss. Mehr Spannung wollten wir dem Speicher nicht zumuten. Was trotzdem ein sehr gutes Ergebnis ist, denn 400 MHz sind schon einiges.


Fazit

Der Dominator Platinum RGB White von Corsair ist aktuell für ca. 166 Euro im Handel erhältlich und überzeugt durch und durch. Besonders hervorzuheben sind die Optik, die RGB-Beleuchtung und das OC-Potenzial. Einziges Manko ist die Bauhöhe von 55 mm, denn dadurch kann es zu Kompatibilitätsprobleme mit einigen CPU-Kühlern kommen. Somit verdient sich der Dominator Platinum RGB White eine klare Empfehlung.

Pro:
+ Gute Verarbeitung
+ Optisch sehr ansprechend
+ Cappelix LEDs
+ Hoher Speichertakt
+ OC-Potenzial vorhanden

Kontra:
– Kompatibilitätsprobleme mit einigen CPU-Kühlern

 


Software
Herstellerseite
Preisvergleich