Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideTastaturen

Corsair K55 RGB PRO XT im Test

Mit der Corsair K55 RGB Pro XT erweitert Corsair das stetig wachsende Portfolio an Gaming-Tastaturen um eine auf Preis-Leistung ausgelegte Membrantastatur. Preislich adressiert das Modell das Einsteigersegment, es bietet allerdings eine umfangreiche Ausstattung. Hierzu gehören individuell beleuchtete Tasten und ein Staub- & Spritzwasserschutz (IP42). Welche weiteren Features an Bord sind und wie die neue Corsair Tastatur sich schlägt, seht ihr hier bei uns im Test.

 

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Das Design des Kartons fällt Corsair-gewohnt stilvoll und geordnet aus. Auf der Front befindet sich eine Abbildung der Tastatur selbst und auf der Rückseite neben einer weiteren Abbildung auch die wichtigsten Features und somit eine kurze Beschreibung.

 

Inhalt

 

Im Inneren der Verpackung befindet sich neben der Tastatur selbst eine Handballenauflage, eine Anleitung sowie Garantie- und Sicherheitshinweise.

 

Daten

Corsair K55 RGB PRO XT  
Gehäusematerial Plastik – schwarz, matt und glänzend
Formfaktor Full-Size
Switches Rubber Dome / Membran
Makro-Tasten Ja (6 dedizierte Makro-Tasten mit Elgato Stream Deck Software Integration)
Hintergrundbeleuchtung Individuelle Beleuchtung (Pro Taste einstellbar)
LED Farben RGB (16,8 Mio. Farben)
Medien-Tasten Ja (7 dedizierte Hotkeys – Stop, Letzter Song, Play/Pause, Nächster Song, Mute, Lautstärke hoch, Lautstärke runter)
Helligkeits-Taste Ja
Windows-Lock-Taste Ja
Makro-Aufnahme-Taste Ja
Matrix 12-Key Selective Rollover mit Anti-Ghosting
Anschluss USB 3.0 Typ-A
USB Abfragerate 1.000 Hz
Onboard Speicher Ja (Für Lichteffekte, Makros, Einstellungen)
iCUE Unterstützung in Windows 10 und macOS 10.15
Anpassbare Höhe Ja
Kabel 1,82 m, verwicklungsfreier Gummi
Abmessungen (LxBxH) 481 x 167 x 36 mm
Gewicht 0,94 kg
UVP 79,99 €

 

Details

 

Auf den ersten Blick braucht sich die Corsair K55 RGB PRO XT optisch gegenüber den teureren Modellen nicht verstecken. Das Design der Full-Size Tastatur ist harmonisch und stilvoll. Erst bei genauerer Betrachtung fallen die Unterschiede – wie die Materialwahl – auf. Das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff gefertigt, wodurch die Tastatur auch nur 0,94 kg wiegt. Die abnehmbare Handballenauflage ist aus gummierten Kunststoff und bietet eine komfortable Handhaltung. Die Haltenasen der Auflage wirken etwas fragil, erfüllen aber ihren Zweck.


 

Die sechs dedizierten Makro-Tasten auf der linken Seite der Tastatur können entweder per Corsair iCUE eingerichtet oder über die Elgato Stream Deck Software verwendet werden. Die Integration solcher Makro-Tasten ist für diese Preisklasse unüblich und daher lobenswert. An der rechten oberen Ecke der K55 RGB PRO XT sind die Funktions- und Medientasten zu finden. Im Gegensatz zu den teureren Corsair Tastaturen ist kein Lautstärke-Rad, sondern Lauter/Leiser-Tasten vorhanden. Zu den Funktionstasten zählt auch eine dedizierte Makro-Aufnahme-Taste.


 

Die K55 RGB PRO XT kann über zwei Klappfüße wahlweise angeschrägt werden. Zu bedenken ist, dass die Füße keine Gummierung besitzen, sodass die Tastatur im aufgestellten Zustand eher dazu neigt, auf dem Tisch zu verrutschen. Ansonsten sind auf der Unterseite der Tastatur selbst vier gummierte Flächen. Das 1,8 m USB-Kabel ist nicht abnehmbar, um bei den Kosten zu sparen, wurde auf Textilummantelung verzichtet.

 

Praxis

Ergonomie



Nicht nur optisch, sondern auch haptisch macht die Corsair K55 RGB PRO XT einen guten Eindruck. Die Charakteristik der Tasten ist durch den Rubberdome-Aufbau bedingt eher gedämpft. Dieses Tippgefühl empfanden wir keineswegs negativ und es handelt sich sowieso um eine subjektive Haltung. Beim Schreiben dieses Testberichts haben wir die K55 RGB PRO XT (neben Spieletests) verwendet und das klappte sehr gut. Alle Tastenanschläge wurden sowohl beim Spielen als auch bei Office-Anwendungen zuverlässig erkannt. Mag man das gedämpfte Tippgefühl und ein geringes Lautstärkeniveau, ist die K55 RGB PRO XT genau das Richtige. Wer mechanische Switches und ein exakteres Tastenverhalten gewöhnt ist, wird dies wohl eher vermissen. Der Einstiegs-Gamer oder die durchschnittliche Mehrheit wird mit der Charakteristik allerdings sehr gut zurechtkommen. Hinzu kommt, dass das Modell einen Staub- und Spritzwasserschutz besitzt, was im Alltag durchaus hilfreich sein kann.

 

Software
full
 
Über die Software Corsair iCUE lassen sich personalisierte Tastenzuweisungen festlegen. Die sechs dedizierten Makro-Tasten können entweder hier oder in der Elgato Stream Deck Software belegt werden.
 
 
full
 
Jede Taste der Corsair K55 RGB PRO XT lässt sich in Corsair iCUE separat und nach eigenen Wünschen beleuchten. Die vorgegebenen Farbeffekte bieten eine gute Basis und die Einstellungsmöglichkeiten sind gewohnt umfangreich. Sowohl die Helligkeit als auch die Sättigung der Beleuchtung sind gut.


full
 
Unter dem Reiter „Optionen“ befinden sich die Einstellungsmöglichkeiten wie z. B. das Deaktivieren der Windows-Taste oder von „Alt+F4“.

 

Fazit

Für einen Preis von ca. 79 € erhält der Käufer mit der Corsair K55 RGB PRO XT eine Gaming-Tastatur mit Membran-Technik und umfangreicher Ausstattung. Die Full-Size Tastatur kann per iCUE pro Taste individuell beleuchtet werden und hebt sich somit von der K55 RGB ab. Die Optionen hierbei sind nahezu grenzenlos. Zu den Features gehören sechs seitliche Makro-Tasten, die auch in der Elgato Stream Deck Software verwendet werden können. Medientasten, eine Handballenauflage und IP42 Zertifizierung runden das gesamte Paket ab und bieten dem Gelegenheits-Gamer eine Tastatur, die in dieser Preisklasse sehr attraktiv ist. Aufgrund der umfangreichen Features und angesichts des Preises vergeben wir der Corsair K55 RGB PRO XT einen Preis-Leistungs-Award.

Pro:
+ RGB-Beleuchtung (pro Taste einstellbar)
+ Makro- und Medientasten
+ Einstellungsmöglichkeiten dank Corsair iCUE
+ Handballenauflage

Kontra:
– N/A


full



Software
Herstellerseite
Preisvergleich

  • Da kommt ja momentan sehr viel von Corsair
    D