Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

MediaTeks Kooperation mit Nvidia RTX für Chromebooks angekündigt

Wenn wir an MediaTek denken, kommen uns oft als erstes budgetorientierte SoCs in den Sinn, die in Low-End-Smartphones und Chromebooks eingesetzt werden. Auf der anderen Seite denkt man bei NVIDIAs Marke GeForce RTX an High-End-Gaming-GPUs in Gaming-Desktops und -Laptops. Es sieht jedoch so aus, als würden sich diese beiden Kräfte verbinden, dank einer kurzen Erwähnung von NVIDIA-CEO Jensen Huang während der heutigen GTC 2021 Keynote.
Etwa in der Mitte seiner Präsentation zeigte Huang eine Folie mit dem Titel „Expanding Arm Ecosystem Beyond Mobile“, auf der die Zusammenarbeit mit MediaTek erwähnt wurde. Laut NVIDIA wird das Unternehmen seine GeForce RTX 30 Ampere-Chips für den Einsatz in MediaTek MT819x SoCs lizenzieren.

„Wir kündigen eine Partnerschaft mit MediaTek an, um ein Referenzsystem und SDK für Chrome OS und Linux-PCs zu entwickeln“, sagte Huang bei der Präsentation. „MediaTek ist der größte SoC-Hersteller der Welt. Die Kombination von NVIDIA-GPUs und MediaTek-SoCs wird hervorragende PCs und Notebooks ergeben.“

 


Während wir mit Ampere in Desktop- und Laptop-Anwendungen am meisten vertraut sind, kann Ampere auch für Situationen mit geringem Stromverbrauch herunterskaliert werden. Dies zeigt NVIDIAs Orin-SoC, welche Hercules Arm-CPUs und Ampere-GPUs in einem TDP-Bereich von 5 bis 45 Watt enthalten.

Durch den Einsatz von GeForce RTX 30 Series GPUs in seinen SoCs wird MediaTek einen signifikanten Anstieg der Grafikleistung erleben, was sich für zukünftige Chromebooks und möglicherweise auch Smartphones und Tablets auszahlen könnte. Im Bereich der Chromebooks könnte dies die preisgünstige Plattform für Gamer schmackhafter machen.

Es wurde kein Zeitplan genannt, wann wir die ersten MediaTek-SoCs mit GeForce RTX 30-GPUs sehen werden.

Der NVIDIA-Rivale AMD hat eine ähnliche Zusammenarbeit mit Samsung angestrebt. Die beiden kündigten eine Vereinbarung an, Samsungs Exynos-SOCs mit kundenspezifischen Radeon RDNA-basierten GPUs auszustatten. Gerüchten zufolge könnten die ersten Früchte dieser Partnerschaft im ersten Quartal 2021 eintreffen, aber es bleibt abzuwarten, ob die aktuellen Turbulenzen in der Chipwelt diese Einführung verzögern werden.


Quelle: MediaTek Arm SoCs To Leverage GeForce RTX Graphics For Chromebooks And Potentially Phones