Cryorig C1 gegen Noctua NH-L12 – Duell der großen Zwerge

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Heute haben wir ein kleines Special für euch. Viele kennen die Situation: man möchte ein kleines, leistungsstarkes µATX oder ITX-System bauen, gerne auch mit etwas OC der CPU, aber die dementsprechende Kühler Auswahl fällt nicht gerade üppig aus. Es gibt zwar einige kompakte Kühler, doch für wirkliche High-End Systeme reichen diese schlicht nicht aus.
Durch etwas Internetrecherche stößt man dann auf zwei Kandidaten, welche genau diese Sparte bedienen möchten; den Noctua NH-L12 und den Cryorig C1. Gelingt es den beiden Giftzwergen an ihre großen Brüder anzuknüpfen, ohne die Lautstärke oder Temperatur in die Höhe zu treiben? Und wer von beiden macht das Rennen?

Während der Cryorig klassisch auf einen großen 140 mm Lüfter setzt versucht sich Noctua mit einem Doppellüfterdesign; oben drückt ein großer 120 mm Lüfter die kühle Luft nach unten, während ein kleinerer 92 mm Lüfter diese nochmals ansaugt.
Welches der unterschiedlichen Konzepte sich durchsetzen wird und wie das Ganze zu dem Thema Lautstärke steht, erfahrt ihr in unserem Test.

Bevor wir uns dem eigentlichem Test widmen, geht ein großes Dankeschön für die Bereitstellung des Samples an Nocuta und Cryorig.

[​IMG]

[​IMG]

Autor: Dominik A.

Teilen.

5 Kommentare

  1. Beide Firmen bieten klasse CPU Kühler an wobei Noctua ja die Spezialisten für leise und starke Kühler sind. Cryorig hingegen hat immer mehr auf die Kühlleistung wert gelegt als auf die Geräuschentwicklung. Aber hier denke ich haben beide Firmen saubere Arbeit geleistet 🙂 Ob Noctua oder Cryorig beide haben ihre Anhänger 🙂

  2. Man muss eben schauen worauf man wert legt, und sich dann entscheiden.

    Die Zeiten sind vorbei, wo es eine spärliche Auswahl an Kühlern gab und sich zwischen A und B entscheiden musste.

    Mittlerweile gibt es Kühler nach jedem Geschmack, was aber die Entscheidung oftmals nicht wirklich einfacher macht! 😀

Einen Kommentar schreiben