Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

DLSS für „The Fabled Woods”, „System Shock” und „Crysis Remastered”; „Outriders” im Bundle mit GeForce-RTX-Laptops

Der März kommt mit einer Reihe von neuen DLSS-Spielen, darunter die Demo von System Shock, The Fabled Woods und Crysis Remastered. Außerdem gibt es ein Bundle mit Outriders und GeForce-RTX-basierten-Notebooks.

Outriders Bundle mit NVIDIA-Notebooks
Outriders von People Can Fly und Square Enix erhielt seit der Veröffentlichung der Demo im Februar viel Lob. NVIDIA arbeitet nun daran, dass das Spiel DLSS-Unterstützung zum Launch am 1. April bekommt. Außerdem erhalten jetzt Käufer von ausgewählten GeForce-RTX-Notebooks bei teilnehmenden Partnern einen digitalen Steam-Key von Outriders gratis dazu.

 

UE4-Integration zahlt sich für DLSS schnell aus
Erst letzten Monat kündigte NVIDIA an, dass Spieleentwickler über ein Plugin für die Unreal Engine 4.26 (UE4) auf DLSS zugreifen können. Dies vereinfacht die Integration der Technologie in ihren Spielen. Spieleentwickler machten sich die Vorteile dieser Technologie schnell zunutze. Die neuen Spiele The Fabled Woods und die Demo von System Shock sind die ersten Spiele, die DLSS über das Plugin hinzufügen (mehr dazu unten).

The Fabled Woods erhält Raytracing und DLSS
Newcomer CyberPunch Studios und Headup Games implementierten DLSS in The Fabled Woods in weniger als einem Tag:

„Das Hinzufügen von NVIDIA DLSS zu The Fabled Woods war dank des Unreal Engine 4 Plugins ein Kinderspiel, und die Auswirkung auf die Leistung ist beachtlich.” so Joe Bauer, Gründer von CyberPunch Studios. „Mit DLSS öffnet sich für die Entwickler eine ganz neue Welt.”

Das Ergebnis ist ein bis zu 1,6-facher Leistungsschub bei 4K, der es Spielern mit einer GeForce RTX 3070 und höher ermöglichte, The Fabled Woods mit maximalen Einstellungen und allen aktivierten Raytracing-Effekten mit über 60 FPS bei 3840×2160 zu erleben. Eine beeindruckende Leistung für nur einen Arbeitstag!

The Fabled Woods startet am 25. März mit Raytracing-Reflexionen, Raytracing-Schatten und Raytraced Global Illumination (erstellt mit NVIDIA’s optimierten RTXGI SDK). Mit NVIDIA DLSS werden die Frameraten erheblich beschleunigt, was zu einem flüssigen Gameplay führt und den Vorteil bietet, dass hochwertige Effekte, höhere Rendering-Auflösungen und mehr Raytracing möglich sind – für ein möglichst realistisches Spielerlebnis. 

Ein Spiele-Klassiker bekommt ein Makeover – System Shock Demo mit DLSS
System Shock aus dem Jahr 1994 ist eines der einflussreichsten „Immersive Sim”-Action-Adventures aller Zeiten. Night Dive Studios überarbeitet das gesamte Spiel in der Unreal Engine 4, um es einer neuen Generation von Spielern zugänglich zu machen. 

DLSS kann die Framerate bei 4K im Spiel mehr als verdoppeln. 

„Das Unreal Engine 4 Plugin macht das Hinzufügen von NVIDIA DLSS in Spielen zu einem Vergnügen. In der Tat haben wir es sogar über das Wochenende eingebaut”, sagt Matthew Kenneally, Lead Engineer und Titel bei Night Dive Studios. „System Shock einer neuen Generation von Spielern zugänglich zu machen, war für unser Team eine echte Herzensangelegenheit. Der Einfluss, den NVIDIA DLSS auf das Spielerlebnis haben wird, ist unbestreitbar.”

Mit dieser massiven Geschwindigkeitssteigerung kann die Mehrheit der Desktop-GPUs der GeForce-RTX-30-Serie die Grafik von System Shock bei 4K ausreizen und mit sehr geschmeidigen 120 FPS spielen, was für ein atemberaubendes Spielerlebnis sorgt. Bei 2560×1440 kann jede einzelne GeForce-RTX-GPU System Shock mit über 144 FPS wiedergeben, wobei die meisten sogar 240 FPS übertreffen! DLSS kann in der kostenlosen Demo von System Shock auf Steam ausprobiert werden.

Crysis Remastered – Jetzt mit DLSS
Cryteks Crysis erhielt letztes Jahr ein Remaster, was dem wegweisenden Shooter-Klassiker aus dem Jahr 2007 einen frischen Look verpasst hat. Mit dem aktuellen Patch erhalten Spieler einen Leistungsschub, der die Grafik dank NVIDIAs DLSS-Unterstützung noch weiter verbessert.

Nur GeForce-RTX-Grafikprozessoren verfügen über die Tensor-Cores, die DLSS antreiben. Mit DLSS, das mittlerweile in fast 40 Titeln verfügbar ist, bietet GeForce RTX-PC-Spielern das ultimative Spielerlebnis in führenden AAA-Spielen und Indie-Lieblingen.

0