Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

LG präsentiert neue „Ultra“-Monitore auf der CES

Seoul – 19. Dezember 2018 – LG Electronics (LG) stellt im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) im kommenden Monat erstmals die nächste Generation der „Ultra“-Monitore vor: UltraWide für unerreichte Produktivität und UltraGear für rekordverdächtiges Gaming. Anzeige

Mehr UltraWide geht nicht
LG wird seinem Ruf als Innovator im Bereich der UltraWide Monitore (Seitenverhältnis von 21:9 oder höher) erneut gerecht: Der beeindruckende 49 Zoll UltraWide Monitor 49WL95 von LG macht produktives Arbeiten zum Genuss, und der neueste UltraGear Gaming-Monitor 38GL950G versetzt Gamer mit herausragender Reaktionszeit sowie erstklassiger Bildqualität noch stärker ins Spielgeschehen.

LG 49WL95: Das 49-Zoll-Display
Der nächste UltraWide Monitor von LG besticht durch sein großes Curved Display im Format 32:9 mit beeindruckender Bildqualität. Der LG 49WL95 macht mit seinen majestätischen Dimensionen jedes Multi-Monitor-Setup obsolet und ist wie geschaffen für Multitasking: Das 49-Zoll-Display bietet mit seinem beeindruckenden Bildformat ausreichend Platz für sämtliche Anwendungen und liefert mit 5.120 x 1.440 Bildpunkten (das entspricht zwei 27-Zoll-QHD-Displays) sowie 108 PPI eine glasklare Darstellung – ideal zum Bearbeiten von Textdokumenten, Bildern und Videos.

Von Finanz-Experten über IT-Spezialisten und Architekten bis zu Fotografen – für alle, die im Berufsleben auf präzise Darstellung angewiesen sind, ist der LG UltraWide Monitor die erste Wahl. Durch die Nutzung der wegweisenden IPS-Technologie von LG gibt das neueste UltraWide Modell Farben umwerfend realitätsnah wieder und deckt 99 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Die Wiedergabe von Videos und Computerspielen in kontrastreichem HDR ist durch den unterstützten HDR10-Standard ebenfalls kein Problem.

Mit einem enormen Platzangebot wie beim LG 49WL95 kommt große Verantwortung für bequemes Management: Ein „Picture by Picture“-Modus ermöglicht die komfortable Darstellung von Inhalten aus verschiedenen Quellen direkt nebeneinander. Über die Dual Controller Software lassen sich mehrere Geräte kinderleicht mit nur einer angeschlossenen Tastatur-Maus-Kombination bedienen. Noch mehr Komfort bieten die USB-C-Ports für Datentransfer oder das Laden von Laptops und Mobilgeräten. Abgerundet wird dieses Produktivitäts-Wunder durch das bildschöne Curved Display. Der 49WL95 ist mit seinem edlen und minimalistischen Gehäuse auf schlankem Metall-Standfuß zwar ein echter Hingucker – gerade beim Filmschauen rückt das dezente Design jedoch in den Hintergrund und lässt den Nutzer durch das immersive Display komplett abtauchen.

LG 38GL950G: Gaming in neuen Sphären
Vorhang auf für den 38GL950G: Der neueste Nano IPS UltraGear Monitor von LG feiert seine Weltpremiere im Rahmen der CES, unterstützt NVIDIA GSYNC und setzt lästigem Tearing mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ein Ende. Auf den 3.840 x 1.600 Bildpunkten des Displays entfalten sich Spielewelten in beeindruckend lebendigen wie farbstarken Bildern bei Ausnutzung von 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums. Das nahezu randlose Curved Display lässt Gamer völlig in virtuelle Welten abtauchen und wird durch das Sphere Lighting unterstützt: Die Hintergrundbeleuchtung in sechs Farben sorgt für die passende Atmosphäre und entspannte Augen.

„Das Angebot an LG Monitoren wächst beständig mit Modellen, die perfekt auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnitten sind“, kommentiert Jang Ik-hwan, Head of IT bei LG. „Durch unsere große Auswahl an perfekt auf Produktivität, Bildqualität und bahnbrechende Spielerlebnisse zugeschnittenen Modellen gilt LG bei immer mehr Endkunden als Innovationsführer bei Monitoren.“

Schlagworte:
K
  • K
  • 21. Dezember 2018
Also mir würde das 34 Zoll Modell schon reichen, weils momentan dieser und nun wohl auch der 38er das beste ist, was es in dem Bereich gibt. Qualität soll auch sehr gut sein, wenn man in der Monitorlotterie ein gutes Los gezogen hat.<br />
<br />
HDR-10 hätte man sich sparen können... wäre es HDR-100 mit G-Sync.<br />
<br />
Das einzige was nicht stimmt sind die Preise für die 1440 P, G-Sync, Ultrawide-Curved gaming Monitore. Ich halte es eigentlich schon für eine Frechheit das ein sehr altes G-Sync Modul uns immer noch teuer auf der Ladentheke verscherbelt wird. Gerade jetzt wo das neue G-Sync mit HDR draussen ist, sollte sich da m.M.n. mal langsam was ändern.<br />
<br />
Der <span style="font-size: 15px">LG 34GK950G hat ja schon einen Straßenpreis von mindestens 1300 € momentan. Für 1000 würde ich hier zuschlagen. Wenn der neue jetzt 1600€ oder mehr kosten soll, kann man direkt zum ASUS ROG P27UQ greifen..<br />
<br />
Ich persönlich warte schon seit 2-3 Jahren auf den perfekten Monitor-Kauf und es sieht wohl so aus als müsste ich nochmal mindestens 1 Jahr warten das sich die Preise normalisieren.</span>
<blockquote><div>Kabs</div>Gerade jetzt wo das neue G-Sync mit HDR draussen ist, sollte sich da m.M.n. mal langsam was ändern.</blockquote><a href="https://www.hardwareinside.de/attachments/88613/">Den Anhang 88613 betrachten</a> <br />
<br />
Ich denke das sagt alles :D Scheinbar muss man die auch erstmal produziert und geliefert bekommen.
K
  • K
  • 21. Dezember 2018
Meinst wegen dem Preis, oder bin ich blöd?
<blockquote><div>Kabs</div>Meinst wegen dem Preis, oder bin ich blöd?</blockquote>Wie ich schrieb, neue Sachen kriegen diejenigen, die sich die Vorablieferung sichern. Daher kann LG anscheinend nicht liefern. Der 1300€ Acer ist nicht lieferbar und nirgends im Angebot, ergo ab 2200€ das neue Panel, der LG ist bei 1200€?<br />
Jetzt rechnen wir 1000€ für das neue Panel? <br />
<blockquote><div>Seelenwolf</div>Ich denke das sagt alles</blockquote>Also wieder so ne Overpriced Nvidia Bigplayer Masche
K
  • K
  • 21. Dezember 2018
<blockquote><div>Seelenwolf</div>Wie ich schrieb, neue Sachen kriegen diejenigen, die sich die Vorablieferung sichern. Daher kann LG anscheinend nicht liefern. Der 1300€ Acer ist nicht lieferbar und nirgends im Angebot, ergo ab 2200€ das neue Panel, der LG ist bei 1200€?<br />
Jetzt rechnen wir 1000€ für das neue Panel?<br />
<br />
Also wieder so ne Overpriced Nvidia Bigplayer Masche</blockquote>Ja overpriced ist das alles, hab ich ja eh gesagt. 1500 - 1600 € (zumindest neu auf dem Markt) wäre der P27UQ aber bestimmt wert. Da ist ja doch noch einiges an guter/neuer Technik drinnen.<span style="font-size: 15px"> FALD, G-Sync 2, HDR 100 usw. Außerdem ist es ja auch ein 4K Display. Könnte natürlich alles noch billiger sein, wenn da wie du schon sagst NVIDIA nicht wäre... 4K G-Sync lässt sich NVIDIA gut bezahlen jetzt wo es neu ist. <br />
<br />
Der LG 38GL950G und der LG34K950G<span style="font-size: 18px"> <span style="font-size: 15px">sind halt erschwinglicher, aber auch eben etwas überteuert. Interessant ist das bei denen das G-Sync Modul auf 120 Hz übertaktet und nicht das Display.</span></span><br />
<br />
<br />
<span style="font-size: 18px"><span style="font-size: 15px">Eine alternative soll der Acer X34P sein. Kostet aber auch noch um die 1000€.</span></span><br />
<br />
<span style="font-size: 18px"><span style="font-size: 15px">X34P würde ich für 700-800 € nehmen. Den LG34K950G für 900-1000 €. Hatte auch mal mit dem Dell AW3418DW geliebäugelt, aber da wirken die Farben sehr matt.</span></span><br />
<br />
</span>
<blockquote><div>Kabs</div>Außerdem ist es ja auch ein 4K Display</blockquote>4k bis 144hz G-Sync, da wird ein ordentlicher Rechner benötigt. Also auch in der spielenden Preisklasse.<br />
Wobei ich diesen aktuellen Trend, auch jetzt die neue GTX 1160 /ti), abartig finde. Erst solala Zeug bringen, dann maßlos teuer und Kupfer als Gold verkaufen wollen. Am ende sind Mainboards bei bis zu 800€ und CPUs bis 4000€ und Grafikkarten etc...<br />
Aber in den Medien rumXen, der Markt würde Schrumpfen.<br />
<br />
Wenigstens reduziert AMD die Preise und SSD/RAM sinken ein wenig Richtung &quot;Normal&quot;<br />
1000-3000€ für einen Monitor... undenkbar für &quot;Gaming - Office&quot; Eher zum Absetzen für Business
K
  • K
  • 21. Dezember 2018
Stimmt.<br />
<br />
Wer hat der hat. Ich habs leider nicht so :think:
K