Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

RTX ON! Mit Neuigkeiten zu „Rainbow Six Siege“, DLSS und Reflex

Zielerfassungs-Upgrade für GeForce-Spieler, die Rainbow Six Siege spielen
In fast allen Sportarten kann die richtige Ausrüstung den Athleten helfen, ihr volles Potenzial zu erreichen. Kompetitive Spiele bilden da keine Ausnahme. Bessere GPUs, Displays, Peripheriegeräte und gute Software können die Zielerfassung um genau die Sekundenbruchteile verbessern, die den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.
Rainbow Six Siege“-Spieler mit einer GeForce-10-Series-GPU und neuer können jetzt in der Vulkan-Version auf den öffentlichen Testservern NVIDIA Reflex ausprobieren, bevor es im Hauptspiel zum Einsatz kommt. Dies funktioniert einfach über die Aktivierung von NVIDIA Reflex Low Latency in den Anzeigeoptionen.

Eine Reduzierung der Systemlatenz kann den Ausgang des Spiels für Spieler von Rainbow Six Siege positiv beeinflussen. NVIDIA Reflex verringert die Systemlatenz deutlich, erleichtert so das Anvisieren von Gegnern und verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit des PCs.

Um kompetitive Gamer bei der Messung und Optimierung der End-to-End-Systemlatenz zu unterstützen, hat NVIDIA den Reflex Latency Analyzer entwickelt. Mit der in Monitoren und Mäusen integrierten Hard- und Software kann die Systemlatenz jetzt ganz einfach gemessen werden, um das Setup für die beste Reaktionsgeschwindigkeit zu optimieren. 

NVIDIA gibt außerdem bekannt, dass der ASUS ROG SWIFT 360Hz PG259QNR Monitor ab sofort verfügbar ist und die MSI Clutch GM41 Gaming-Maus nun zur Reflex-Latency-Analyzer-Produktfamilie gehört.

Der Testserver für Rainbow Six Siege wird im Laufe des Tages live gehen.

 

Weiterführende Links:
Rainbow Six Siege
erhält Unterstützung durch NVIDIA Reflex:
https://www.nvidia.com/en-us/geforce/news/reflex-february-2021-game-update

NVIDIA Reflex auf GeForce.com:
https://www.nvidia.com/de-de/geforce/news/reflex-low-latency-platform/

NVIDIA Reflex kompatible Produkte:
https://www.nvidia.com/en-us/geforce/technologies/reflex/supported-products/

Nioh 2: The Complete Edition und Mount & Blade II: Bannerlord sind jetzt noch schneller!
Nioh 2: The Complete Edition und Mount & Blade II: Bannerlord reihen sich in die Liste der Spiele ein, die NVIDIA DLSS unterstützen.

Die Aktivierung von DLSS in Nioh 2 kann die Frameraten um bis zu 58 Prozent beschleunigen, so dass alle GeForce-RTX-Spieler Nioh 2 jederzeit mit über 60 FPS genießen können.

 

In Mount & Blade II: Bannerlord kann NVIDIA DLSS die Leistung bei 4K um bis zu 50 Prozent beschleunigen, sodass Spieler mit allen GeForce-RTX-GPUs 60 FPS und mehr erreichen können.

 

Weiterführende Links:
Nioh2 und Mount & Blade II: Bannerlord bekommen DLSS:
https://www.nvidia.com/en-us/geforce/news/february-2021-rtx-dlss-game-update

Nioh 2 DLSS Video:
https://youtu.be/Si2Fz562nTI

Mount & Blade II: Bannerlord DLSS Video:
https://youtu.be/nDaELJRrh2g

 

NVIDIA DLSS und Reflex sind für UE4-Entwickler jetzt noch einfacher in ihre Spiele zu integrieren
Entwickler haben es jetzt noch einfacher, ihre Spiele mit den Top-Technologien der größten AAA-Spiele aufzurüsten. Unreal-Engine-4-(UE4)-Entwickler können jetzt auf DLSS als Plugin für die Unreal Engine 4.26 zugreifen. Außerdem ist NVIDIA Reflex jetzt als Feature in der UE4 Mainline verfügbar. Entwickler, die die Engine aus dem Quellcode erstellen, können nun den Reflex-Low-Latency-Modus einfach zu ihrem Spiel hinzufügen. Dank der UE4-Integration haben nun alle Unreal-Engine-Entwickler die Möglichkeit, NVIDIA Reflex problemlos in Spielen zu verwenden.

Weiterführende Links:
Blogeintrag „NVIDIA DLSS Plugin und Reflex jetzt für Unreal Engine verfügbar“ auf dem NVIDIA Developer Blog:
https://news.developer.nvidia.com/nvidia-dlss-and-reflex-now-available-for-unreal-engine-4-26/

Kreative Vorreiter setzen auf NVIDIA DLSS für KI-beschleunigte Leistungssteigerung
Gamer sind nicht die einzigen, die von DLSS profitieren. Ab sofort kann auch die Content-Creation-Branche diese Technologie einsetzen, um alle Arten von Workflows zu verbessern, darunter virtuelle Produktion, Architekturvisualisierung, Animationsfilme, Produktdesign, Simulationen und Datengenerierung. 

Führende Unternehmen in der Creative-Branche wie 51 World, Goodbye Kansas Studios, Hyundai Motors, Lucasfilm’s Industrial Light & Magic (ILM), Orca Studios, Surreal Film Productions und viele mehr nutzen die Vorteile von DLSS, um die Leistung zu steigern und ihre kreativen Visionen umzusetzen. Ihre Erfolgsgeschichten kann man im NVIDIA Blog nachlesen: https://blogs.nvidia.com/blog/2021/02/23/dlss-ai-creative-performance/