Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Was tun, wenn der PC zu langsam wird – drei Arten wie Sie die Geschwindigkeit Ihres PCs erhöhen können

Nichts frustriert mehr als ein langsamer PC

Wenn beim Laden von Anwendungen Probleme auftreten oder wenn die Computerleistung zu langsam ist, sind normalerweise nur einige geringfügige Anpassungen erforderlich, um eine effizientere Ausführung zu erzielen.

Überprüfen Sie zunächst, ob Malware, Spyware oder ein Virus Verzögerungen oder langsame Geschwindigkeiten verursacht. Schauen Sie anschließend in Ihrem Webbrowser nach und leeren Sie den Cookie-Cache von allem, was Sie nicht mehr benötigen. Deinstallieren Sie unnötige „Bloatware“ (vorinstallierte Programme die eigentlich nicht nötig sind) und reduzieren sie die Anzahl der Programme beim Start-up.

Wenn Sie danach immer noch das Gefühl haben, dass Ihr PC zu langsam ist, probieren Sie die folgenden drei Dinge aus, um den PC zu beschleunigen.

Zu SDD wechseln

Heutzutage erledigen die meisten Benutzer den Großteil ihrer täglichen Aufgaben auf dem Smartphone. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass PCs in Form von Desktops oder Laptops in 90 Prozent der Deutschen Haushalte trotzdem noch einen Platz haben. Wenn Sie also auf Ihrem alten PC eine bessere Leistung erzielen möchten, kann zum Beispiel eine SSD (Start-Solid-State-Drive) Karte den Prozessor beim Hochfahren Ihres Computers erheblich entlasten. Wenn Sie Foto- und Videobearbeitungssoftware verwenden, kann solch ein Startlaufwerk definitiv dazu beitragen, dass diese Programme reibungsloser ablaufen und schneller geladen werden.

 Zusätzliche RAM installieren

Wenn Sie etwas mehr Leistung für Multitasking benötigen, sollten Sie ein RAM-Upgrade (Random Access Memory) in Erwägung ziehen. Wenn ihr altes System mit weniger als 2 GB RAM arbeitet, kostet Sie das Einspielen einiger zusätzlicher Gigabyte nicht viel und kann einen entscheidenden Unterschied machen. Wenn Sie dann noch den RAM-Upgrade mit einer neuen SSD Karte kombinieren, ist Ihr alter PC oder Laptop plötzlich fast so schnell wie ein neues Gerät.

Datenträgerbereinigung und De-frag

Auf jedem Computer befinden sich eine Reihe von Dateien und Programmen auf der Festplatte, die seit einiger Zeit nicht mehr verwendet wurden oder nicht mehr benötigt werden. Mit der Datenträgerbereinigung können Sie ermitteln, welche Anwendungen und Dateien von Ihrem Computer gelöscht werden können, und so Speicherplatz für die von Ihnen verwendeten Programme freigeben. Der Zugriff auf die Datenträgerbereinigung ist einfach. Über die Schaltfläche „Start“ oder das Cortana-Suchfeld werden Sie an das Programm weitergeleitet. Ein schneller Scan zeigt Ihnen die temporären Dateien, Installationsanwendungen und Webseiten, die Sie nicht mehr benötigen. Von dort aus werden sie automatisch gelöscht und es wird etwas Platz frei. Sie sollten die Defragmentierung der Festplatte regelmäßig einplanen, damit Sie wissen, wie viel Festplattenspeicher Sie haben.

Nichts frustriert mehr als ein langsamer PC. Doch oft helfen bei lethargischen Windows-Rechnern schon ein paar kleine Tricks, um den PC wieder zum Rennen zu bringen. Bevor Sie also ausgehen und viel Geld für einen neuen Computer ausgeben, gibt es ein paar Dinge, die Sie tun können, um Ihrer alten Maschine einen Geschwindigkeitsschub zu verleihen. Am besten mal ausprobieren.