Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD arbeitet Gerüchten zufolge an Zen4 Phoenix APU-Variante mit vier Kernen

Laut Moore’s Law is Dead arbeitet AMD derzeit an einem völlig neuen Chip, der mit Zen4- und RDNA3-Architekturen ausgestattet sein soll. Der YouTuber hat keinen offiziellen Namen für diesen Prozessor, aber im Allgemeinen handelt es sich um eine kleinere „Phoenix Point“ APU, weshalb er sie als „Little Phoenix“ bezeichnet.

 

AMD-Little-Phoenix-ZEN4

 

Dieser Chip wird direkt als „Van Gogh Successor“ bezeichnet, die APU, die die aktuelle Steam Deck Konsole von Valve antreibt. Die neue Phoenix APU wurde relativ spät im Entwicklungszyklus hinzugefügt, so dass die Details noch spärlich sind.

MLID behauptet, dass diese APU vier Kerne und acht Threads und 4 WorkGroup-Prozessoren hat. Die Konfiguration der X86-Kerne ist ähnlich wie bei Mendocino, aber es wird Zen4 statt Zen2 verwendet. Das Grafik-Subsystem erhält jedoch ein viel größeres Upgrade mit der vierfachen Compute Unit und der RDNA3-Architektur, die offiziell 50 % energieeffizienter ist als RDNA2 (verwendet von Van Gogh).

 

Roadmap AMD

 

Man sollte bedenken, dass Spielekonsolen normalerweise nicht so bald einen Nachfolger bekommen, aber auch hier sprechen wir nicht über ein Produkt, das erst in einem Jahr oder so auf den Markt kommen soll. Dies ist jedoch das erste Mal, dass es jemand tatsächlich erwähnt. Wenn man bedenkt, wie schwer es ist, ein Steam Deck mit Zen2 APU zu kaufen, gibt es absolut keinen Grund für Valve, aktualisierte Spezifikationen in nächster Zeit anzukündigen.

 

Quelle: AMD reportedly working on quad-core Zen4 and RDNA3 APU for next-gen Steam Deck – VideoCardz.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen