Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD Ryzen will Marktanteilsebenen von Athlon 64 erreichen

Seit ihrer Gründung musste AMD unter dem Schatten von Intel leben. Als fortwährender Außenseiter hat es in den letzten zehn Jahren darum gekämpft, sich im Wettbewerb zu behaupten. Ein Lichtblick in der Vergangenheit waren die Athlon 64 Prozessoren, bei denen AMD eine echte Gefahr für Intel darstellte. Heute geht es für AMD mit ihren Ryzen-CPUs aufwärts. Was für das Unternehmen ein großartiges Zeichen ist, ist AMD angeblich auf dem besten Weg, Athlon 64 Marktanteile zu erreichen.

Durch die neue Ryzen-Architektur ist AMD wieder mit Intel konkurrenzfähig. Darüber hinaus konnte AMD nach Jahren des Rückgangs den CPU-Marktanteil zurückgewinnen. Tatsächlich wird Ryzen jetzt mit Athlon 64 in seinem Potenzial verglichen. Während einer Telefonkonferenz anlässlich des einjährigen Jubiläums von Ryzen äußerte AMD große Hoffnungen. Jim Anderson, SVP und GM of Computing and Graphics bei AMD, schlug vor, dass Ryzen das Unternehmen historische Marktanteile erreichen lassen würde.

Zur Zeit der Athlon-Tage, erreichte AMD 20% des Desktop- und knapp 20% des mobilen Markts. In einigen Segmenten waren bis zu einem Viertel der CPUs von AMD. Untersuchungen von Drittanbietern deuten auf einen Marktanteil von 10% im vierten Quartal 2017 hin. Allerdings behauptet AMD einen Marktanteil von 12%, nach 8% im Vorjahr. Ein weiteres Jahr mit ähnlichem Wachstum würde das Unternehmen an den Stand des Athlon 64 bringen.

Bislang zeichnet sich für AMD im Q1 2018 ein Aufwärtstrend ab. Ryzen ist weiterhin auf Wachstumskurs und bringt mehr Umsatz. Dies ist besonders stark im Enthusiastenmarkt, wo sogar 50% des Umsatzes auf AMD entfallen. Der grössere Wachstumsbereich wird der Enterprise-Markt sein, in dem EPYC und Ryzen Pro langsam den Weg in die langsameren Upgrade-Zyklen ebnen werden.

Quelle: AMD Ryzen May Hit Athlon 64 Marketshare Levels | eTeknix