Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Das Acer Swift 3 mit neuen AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren jetzt im Handel

Ahrensburg, 19. Dezember 2017 — Acer bringt ab sofort Vielfalt in den Notebook-Markt: Mit dem Swift 3 ist das erstes Notebook von Acer mit neuen AMD Ryzen™ Mobile Prozessoren erhältlich. Das ultradünne Swift 3 im Aluminium-Gehäuse bietet alles, was ein waschechtes Multimedia-Notebook ausmacht. Die neuen CPUs garantieren Leistung auf höchstem Niveau und eine starke Grafikperformance bei gleichzeitig sparsamem Energiebedarf.

Starkes Gesamtpaket
Das gerade einmal 17,9 mm flache und 1,9 kg leichte Swift 3 im schicken Aluminium-Gehäuse wird ab sofort optional mit AMD Ryzen™ 5 2500U und AMD Ryzen™ 7 2700U ausgestattet. Mit einer TDP von 15 Watt, kombinieren die AMD-Prozessoren die aus dem Desktop bekannten x86 „Zen“ Cores mit der Radeon „Vega“ Grafik in einem „System-on-Chip-Design“ für eine besonders hohe Performance in einem schlanken Notebook.

Das Swift 3 verfügt über ein 39,6 cm (15,6 Zoll) großes Full HD-IPS-Display, eine bis zu 512 GB große PCIe-SSD und bis zu 2 TB große HDD sowie 8 GB DDR4 RAM.1 Ein 2×2 MIMO 802.11ac-WLAN-Modul für schnelle und zuverlässige Konnektivität rundet das attraktive Gesamtpaket ab.2 Zu den weiteren wesentlichen Features gehören ein Fingerprintscanner für die Nutzung von Windows Hello, ein USB 3.1 Type C-Port für schnelle Datenübertragung sowie eine HD-Webcam mit HDR+. Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur erleichtert das Tippen in schwach beleuchteter Umgebung und ein großes Precision Touchpad bietet reichlich Platz zum Navigieren und für Windows 10-Gesten.

Preise und Verfügbarkeit
Das Swift 3 mit der neuen AMD Ryzen™ 5 2500U CPU ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 799 Euro erhältlich.

Weitere Modelle mit der AMD Ryzen™ 7 2700U CPU werden im Laufe des ersten Quartals 2018 folgen.

(1) Die Spezifikationen können je nach Modell und Markt variieren.

(2) Verfügbarkeit und Spezifikationen von MU-MIMO variieren je nach Modell und Region. Um die beste Leistung zu erzielen, müssen sowohl der Sender als auch der Empfänger MU-MIMO unterstützen. Das Produkt basiert auf einer IEEE 802.11ac-Draft-Spezifikation und einem Multi-User-Szenario. Die tatsächliche Geschwindigkeit variiert je nach Reichweite, Verbindungsrate, Standortbedingungen, Größe des Netzwerks und anderen Faktoren. Der Anspruch auf bis zu 3x schnellere Übertragungsgeschwindigkeit gilt nur, wenn Wireless AP 4 MU-Streams unterstützt.

S
Endlich was neues.
S