Nvidia GeForce GTX 1070 Ti Übertakten nicht erlaubt

Nvidia möchte ein Übertakten der Nvidia GeForce GTX 1070 Ti stark einschränken.

Das Unternehmen wir die Nicht-Referenz-Taktraten, mit denen seine Add-In-Karten (AIC) -Partner ihre Custom-Grafikkarten versenden, streng kontrollieren. Es könnte sogar strikte Grenzen geben, auf welche diese nur übertaktet werden dürfte. Nvidia macht dies wahrscheinlich, um sicherzustellen, dass ihre GeForce GTX 1080 Grafikkarte, die kürzlich mit schnellerem GDDR5X 11Gbit/s Speicher aktualisiert wurde, nicht vollständig ausbalanciert werden kann.

Die Nvidia GeForce GTX 1070 Ti basiert auf einem „GP104“ Pascal-Silizium Chip mit einer Kern-Konfiguration, die weit über der aktuellen GTX 1070 liegt. Damit auch sehr nahe an der GTX 1080. Sie verfügt über 2.432 CUDA-Kernen, nur 128 weniger als die GTX 1080 und eine Kerntakt-Geschwindigkeit von 1608 MHz. Der Boost ist zwar bei 1683 MHz, könnte aber mit einer guten Kühlung auf das Niveau der GTX 1080 erhöht werden. Damit gäb es praktisch fast keinen Unterschied zwischen den beiden Grafikkarten.

Die Nvidia GeForce GTX 1070 Ti wird voraussichtlich ab dem 26. Oktober ab 429$ verfügbar sein.

Quelle: techpowerup

5 Kommentare

  1. Ich weiß nicht was mit dem Übertaktungsverbot soll. Auch in der Vergangenheit waren Refresh bzw. neue Karten Generationen schneller wie ihre Vorgänger. Und das eine Ti schneller ist wie eine Non Ti ist auch klar. Aber sonnst kann man ja seine alten Karten nicht so gut abverkaufen. Also wenn Nvidia einen guten Preis macht nehme ich auch die ältere Generation 😀

Einen Kommentar schreiben