Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

NVIDIA RTX 3080Ti – Erste Leaks

Ein Leak des renommierten (und meist korrekten) Leakers Kopite7kimi behauptet, NVIDIA habe sich endlich auf neue Grafikkarten geeinigt, um AMDs RX 6800-Bedrohung doch noch zu bekämpfen. Nachdem berichtet wurde (und nie bestätigt wurde), dass das Unternehmen an Doppelspeicherkonfigurationen für seine RTX 3070- und RTX 3080-Grafikkarten (mit 16 GB GDDR6 bzw. 20 GB GDDR6X) arbeitet, soll sich das Unternehmen nun angeblich mit einer 20 GB RTX 3080 Ti begnügt haben, um sich einem (anscheinend; unabhängige Prüfungen stehen noch aus) wiederauflebenden AMD zu stellen.

Die Spezifikationen der RTX 3080 Ti umfassen eine Karte mit derselben CUDA-Kernzahl wie der RTX 3090, mit 10496 FP32-Kernen über denselben 320-Bit-Speicherbus wie der RTX 3080. Kopite enthält Platinen- und SKU-Nummern (PG133 SKU 15) entlang eines neuen GPU-Codenamens: GA102-250. Das Leistungsunterscheidungsmerkmal gegenüber dem RTX 3090 sind die Speichermenge, der Bus und schließlich die Kern-Taktgeschwindigkeit; die Speichergeschwindigkeit und die TGP der Karte sollen die des RTX 3080 widerspiegeln, so dass im Vergleich zu dieser Grafikkarte einige reduzierte Taktraten zu erwarten sind. Diese Menge an CUDA-Kernen bedeutet, dass NVIDIA im Wesentlichen denselben GA-102-Die zwischen seinem RTX 3090 (viel Glück bei der Suche nach einem auf Lager befindlichen Chip) und dem gemeldeten RTX 3080 Ti (ebenso viel Glück bei der Suche nach einem ebenfalls auf Lager befindlichen Chip) aufteilt. Es ist unklar, wie sich die Preisgestaltung für diese SKU entwickeln würde, aber eine Preisgestaltung, die mit der des RX 6900 XT vergleichbar ist, ist die vernünftigere Spekulation. Nehmen Sie diesen Bericht mit dem üblichen „grain of salt“. 

Quelle: www.techpowerup.com

 

  • Mann weiß ja bald echt nicht mehr, was man kaufen soll
    D