Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Samsung-Fernseher erhalten AMD FreeSync-Unterstützung über Firmware-Update

Samsung hat jetzt AMD Radeon FreeSync Unterstützung für seine 2018 QLED TV-Modelle aktiviert. Das Update erfolgt über ein Firmware-Update, das ein reibungsloses Spielen mit unterstützter AMD-Hardware ermöglicht. Die gute Nachricht ist, dass dies nicht nur auf PC-Nutzer mit einem an einen Fernseher angeschlossenen System beschränkt ist, sondern auch auf Konsolenbenutzer. Sowohl die Xbox One S als auch die Xbox One X können diese Funktion nutzen. Die Frame-Synchronisation über FreeSync ist dem V-Sync überlegen. Ein Riss tritt normalerweise auf, wenn die Bilder pro Sekunde vom Grafikprozessor nicht mit der Bildwiederholrate des Displays übereinstimmen. Das Update über Firmware ist ebenfalls möglich, da die AMD-Lösung im Gegensatz zu NVIDIA keine Hardware-Upgrades benötigt.

Welche Samsung-Modelle sind für dieses FreeSync-Update geeignet?
Wenn Sie ein Samsung QLED Q6FN, Q7FN, Q8FN, Q9FN und NU8000 haben, ist FreeSync jetzt möglich. Die neueste Firmware-Version, die diese Funktion hinzufügt, ist die Version 1103.4 und es handelt sich um einen 1,2 GB Download. Folgen Sie einfach diesem Link, um die Datei zu erhalten.

Nach der Installation müssen die Benutzer das Einstellungsmenü aufrufen und aktivieren. Sie befindet sich unter Allgemein > Externer Geräte-Manager > Spielmodus-Einstellungen > FreeSync. Die Optionen sollten nach der Installation der Firmware „ultimate“ oder „basic“ anzeigen. Basic stellt die Bildwiederholrate auf 90 bis 120Hz ein, während Ultimate den Bereich von 48 bis 120Hz öffnet.
Da dies das vorläufige Firmware-Update für die Funktion ist, ist es nicht völlig fehlerfrei. Samsung warnt davor, dass Benutzer bei Aktivierung Abweichungen von den Helligkeitsstufen bemerken könnten. Außerdem ist die FreeSync-Unterstützung erst ab 1080p verfügbar.

Quelle: Samsung TVs Get AMD FreeSync Support via Firmware Update | eTeknix