Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Vega 8 Mobile GPU ohne HBM2-Speicher, nutzt System DDR4

Update: Branchen-Quellen sagen, dass der 256 MB dedizierte Systemspeicher für Grafikkarten-Tasks derzeit eine Firmware-Beschränkung darstellt und in zukünftigen Firmware-Revisionen auf 512 MB und sogar 1 GB vollständig adressierbaren DDR4-Systemspeicher erweitert werden sollte.

Die mobilen APUs von AMD werden voraussichtlich mit einer Reihe von Grafiklösungen geliefert, von denen eine die titelgebende Vega 8 ist. Vega 8 soll keine hochleistungsfähige GPU-Implementierung der Desktop-Klasse sein. Stattdessen ist es AMDs Gegenstück zu NVIDIAs kürzlich angekündigten diskreten GPUs MX 110 und MX 130, die normalerweise relativ geringe Gewinne liefern (so sehr die Hersteller sie als außergewöhnlich bezeichnen wollen), im Vergleich zu Intel-integrierten Lösungen, dem mit Abstand am weitesten verbreiteten IGP. Es wird erwartet, dass die Leistung von Vega 8 irgendwo um MX110-MX130-Level herum liegen wird. Und da Vega 8 die Low-Performance- und Low-Cost-Lösung ist, welche sie anstrebt, ist sie aus den uns bekannten Vegas fast nicht wiederzuerkennen.

Vega 8 könnte bedeuten, dass der Grafikchip 8 NGCUs zur Verfügung hat (Vega 64 hat 64 und Vega 56 sollte ziemlich selbsterklärend sein), was nur 512 Shader-Einheiten entspricht. Über HPs kürzlich herausgekommenen Envy x360-Laptop und in einem sorgfältig erstellten Foto des Radeon Settings Hardware-Panels können wir sehen, dass diese Lösung den HBM2-Speicher meidet (was natürlich nur so in Anbetracht der Preisgestaltung und Leistung dieser Lösung ist). Sie wird nur mit 256 MB dediziertem Systemspeicher auskommen – aus möglichen 8 GB DDR4-RAM, welcher in der Maschine verfügbar ist.

Der Mangel an tatsächlichem dediziertem GDDR- oder HBM-Speicher bedeutet, dass die Kosten so weit wie möglich reduziert werden, aber auch einem Leistungsmord gleichkommen. In Bezug auf Shader, zählt die Vega 8 wahrscheinlich 512 (8×64), was in der Anzahl, wenn nicht in der Leistung (aufgrund der Architektur-Verbesserungen von Vega) gleichwertig mit dem RX 540 ist. Der Mangel an Highspeed-dedizierten Speicher beschneidet jedoch die verfügbare Bandbreite. Diese beträgt bis zu 12 GB / s – und der Kern läuft auf einer viel kühleren und stromsparenden 300-MHz-Basis mit bis zu 1,1 GHz Boost-Takt.

Quelle: techpowerup

Hi I'm an enthusiast for watercooling and hardware for computers. Incidentally, I still do Modding and like to play MMOs and shooters. Ich bin Enthu...