Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideKomplett-PC

ECS Liva Z3 im Test

ECS bringt mit dem Liva Z3 eine neue Version des beliebten Mini-PCs auf den Markt. Der Taschen-PC bietet zahlreiche USB-Anschlüsse, ein lüfterloses und damit flüsterleises Design sowie ausreichend Leistung für die Wiedergabe von 4K-Material. Wie gut das in der Praxis funktioniert und für welche Zwecke der Liva Z3 am besten geeignet ist, erfahrt Ihr in unserem Test-Video.


Technische Daten

ECS Liva Z3  
Abmessungen (B x H x T) 128 x 35 x 117 mm
Prozessor Intel Pentium Silver N6000 (Jasper Lake)
RAM 2x 4 GB DDR4 2933 MHz SO-DIMM (Dual Channel)
HDD 128 GB eMMC 5.1
Erweiterungs-Slots 1x M.2 2280 für SSD (Key M)
1x M.2 2230 für Drahtlos-Kommunikations Modul (Key E)
Anschlüsse 1x HMDI 2.0
1x Mini Display Port
1x Gigabit LAN
3x USB 3.2 Typ A
1x USB 3.2 Typ C
2x USB 2.0 Typ A
Headphone-Anschluss
Wi-Fi 5.0
Bluetooth 4.2
Leistungsaufnahme Maximal 65 Watt
Features Integriertes Mikrofon
Kompaktes, lüfterloses Design
Vorrichtung für Kensington-Lock
Windows 10 Pro vorinstalliert



Test-Video



Fazit


Die von uns getestete Variante des Liva Z3 ist derzeit mit einem Preis von 333,90 € gelistet. Dafür erhält man einen PC, der mit kleineren Abstrichen sowohl als Office-PC als auch zum Surfen im Web sehr gut geeignet ist. Auch der Einsatz als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer oder als Ziel für Game-Streaming ist absolut möglich. Die aus unserer Sicht größten Schwachpunkte sind die etwas schwache Kühlleistung sowie das langsame eMMC-Laufwerk. Wir empfehlen daher, ein NVME-Laufwerk als Upgrade einzubauen sowie den Betrieb an einem gut belüfteten Ort.

Pro:
+ Insgesamt gute Systemleistung, mit kleineren Abstrichen
+ Viele USB-Anschlüsse
+ Windows 10 Pro vorinstalliert

Kontra:
– Schwache Kühlleistung
– Langsamer eMMC-Speicher

Software
Herstellerseite
Preisvergleich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
clove31
clove31
1 Monat zuvor

danke für das video