Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMonitore

Mobilepixels DUEX PLUS im Test

Ein neues Mobilepixels DUEX PLUS Testmuster hat uns heute erreicht, dabei handelt es sich um einen 13,3 Zoll großen Zusatzbildschirm, welcher sich mittels Magneten an viele 13,3″ Notebook anbringen lassen soll. Der Anschluss erfolgt dabei über ein einzelnes USB-Kabel, so das kein weiteres Netzteil oder der gleichen nötig ist. Des Weiteren soll es auch möglich sein statt eines Notebooks das Mobilepixels DUEX PLUS mit einer Nintendo Switch und diversen Smartphones zu nutzen. Was es im Einzelnen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

 

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Auf der Vorderseite der hauptsächlich in Schwarz gehaltenen Verpackung ist neben einem Produktfoto noch das Mobilepixels und die Typenbezeichnung aufgedruckt. Auf der Rückseite befindet sich noch ein weiteres Produktfoto sowie eine kurze Beschreibung der Features des Mobilepixels DUEX PLUS (in Englisch).

 

Inhalt



Der Lieferumfang ist überschaubar, aber alles zum Betrieb Nötige ist dabei. So befindet sich neben dem Mobilepixels DUEX PLUS noch eine Bedienungsanleitung, ein USB-C auf USB-C-Kabel (mit einem Adapter auf USB-A) und Ersatzklebepads. Die entnehmbaren Magneten sind vormontiert auf der Rückseite des Mobilepixels DUEX PLUS angebracht und bereits mit Klebepads versehen.

 

Daten

Technische Daten – Mobilepixels DUEX PLUS  
Abmessungen
Gewicht
31,1 x 21,5 x 0,6 – 1,49 cm (L x B x H)
600 g
Bildschirm Diagonale
Sichtbare Fläche
13,3″ / 33,78 cm
29,72 x 16,51 cm
Auflösung 1920 x 1080 Pixel
Kompatibel zu Windows, Apple OS X
Garantie 1 Jahr

 

Details



Rückseitig befinden sich vier mit Metall ausgekleidete Aussparungen im Gehäuse. Über diese lässt sich das Mobilepixels DUEX PLUS mithilfe der beiliegenden Magnete an metallischen Oberflächen (z. B. Notebookgehäuse) befestigen. Alternativ ist es aber auch möglich, die Magneten an mittels beiliegender Klebepads an alle anderen Oberflächen anzubringen.




Die Bedienelemente des Mobilepixels DUEX PLUS befinden sich an der rechten Rückseite des Gerätes. Diese sind dort gut zu erreichen und lassen sich auch einfach ertasten.




Das Gehäuse selbst besteht zum größten Teil aus mattschwarzem und gut verarbeitetem Kunststoff. An diesem sind keine scharfen Kanten oder der gleichen auszumachen. Die Mechanik des DUEX PLUS lässt sich gut mit leichtem Widerstand stufenlos verstellen.

 

Praxis

Da das Hauptanwendungsszenario des Mobilepixels DUEX PLUS dem seines kleinen Bruders, dem bereits von uns getesteten Mobilepixels DUEX LITE gleicht, wollen wir nun für euch testen, wie sich das Mobilepixels DUEX PLUS in Verbindung mit einer Nintendo Switch und als Bildschirmerweiterung für ein IPad Air 10,9″ schlägt und welche Möglichkeiten noch denkbar wären.



Angeschlossen an eine Nintendo Switch macht das Mobilepixels DUEX PLUS eine gute Figur. Das in Full-HD auflösende Display gibt das Bild scharf wieder und auch bei Sonneneinstrahlung ist alles gut zu erkennen. Hier empfiehlt sich der Origami Kickstand (erhältlich für 35,99 $), da das Mobilepixels DUEX PLUS ohne diesen im Querformat schief steht. Hier ist zu beachten, dass die Nintendo Switch nur ein Bildsignal ausgibt, wenn sie auch gleichzeitig über USB geladen wird. So müssen wir die Nintendo Switch mit dem USB-Kabel, welches dem Mobilepixels DUEX PLUS beiliegt mit eben diesen verbinden und an den zweiten USB-C-Anschluss des Mobilepixels DUEX PLUS das Netzteil der Nintendo Switch anschließen.




Auch am IPad Air 10,9″ funktioniert der Anschluss des Mobilepixels DUEX PLUS absolut reibungslos. Auch hier erweist sich der Origami Kickstand als hilfreich, alternativ funktioniert ein Tablet-Ständer allerdings auch. Da das beiliegende USB-C-Kabel eine Länge von 95 cm hat, ist es möglich das Mobilepixels DUEX PLUS in einer gewissen Entfernung aufzustellen und so seinen Workflow mit anderen zu Teilen oder beispielsweise Kunden Produkte am IPad zu präsentieren. Wir haben außerdem noch ein längeres USB-C-Kabel aus unserem Fundus ausprobiert (150 cm) auch dieses funktionierte tadellos. So dürfte diese Funktion, besonders in der aktuellen Lage, noch von Nutzen sein.




Im Hochformat Modus kann man das Mobilepixels DUEX PLUS darüber hinaus auch gut mit einem Desktop PC betreiben. Dazu müssen wir den Monitor seitlich bis zum Anschlag ausziehen und nach hinten klappen, bis der gewünschte Winkel erreicht ist. Anschließend mit dem USB-Kabel und ggf. unter Zuhilfenahme des am Kabel angebrachten USB-C auf USB-A Adapters an einen freien USB-Port anschließen.

 

Fazit

Beim Mobilepixels DUEX PLUS handelt sich um ein sehr flexibles und vielseitiges Gerät, welches die beworbenen Funktionen voll erfüllt. Es ist gut verarbeitet und die Installation an allen Geräten durch Plug and Play sehr einfach. Dabei ist es auch noch schlank, leicht und dadurch sehr mobil. Als einziges Manko haben wir hier den doch hohen Preis von 299 USD zuzüglich Versand, Steuer und ggf. Zollgebühren. Da wir aufgrund der guten Verarbeitung und der vielen Möglichkeiten aber über diesen Punkt hinwegsehen können, vergeben wir dennoch unsere Empfehlung.

Pro:
+ Design
+ Verarbeitung
+ Installation
+ Variabilität

Kontra:
– Preis
– Klebebefestigung

full



Herstellerseite