Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

Bitspower CPU Block Summit M OLED mit Display im Test


Es gab eine Zeit, in der war es schwerer, einen guten CPU-Kühlerblock zu finden. Doch seit den letzten Jahren haben sich einige Hersteller optimiert. Für Bitspower war es einer der Gründe, nicht nur auf eine ausgewogene und elegante Beleuchtung zu setzen, sondern auch auf ein kleines OLED-Display für die direkte Temperaturkontrolle. Wie gut der Wasserblock kühlt und wie er verarbeitet ist, dass schauen wir uns in diesem Test genauer an.

Technische Daten

Bitspower CPU Block Summit M OLED  
Material Deckel Acryl-Oberseite mit Metallplatte und OLED-Display
Material Montagehalterung – Mutter / Schraube Aluminium / Stahl
Material Kühlerplatte Nickel-beschichtetes Kupfer
CPU-Sockel Kompatibilität Intel LGA 775, 115x, 1366, 2011(-3), 2066 (Square ILM only);
AMD socket 939, 754, 940, AM3/3+/4, FM1/2+
Anschlüsse Zwei G1/4″ Gewinde
Garantie 1 Jahr

 

Praxis

 

Den Lieferumfang und die Praxis zeigen wir euch im Videoformat. Im Lieferumfang sind beide Brackets für jeden Sockel dabei. Während wir den Bitspower CPU Block Summit M OLED montieren, fällt uns auf, dass uns die einfache und sichere Montage gefällt. Die vier eleganten Aluminiummuttern oben auf den Schrauben sitzen sehr gut. Auch die Federmechanik für den nötigen Druck ist sehr ausgefeilt. Eine Nut in der Mutter hält die Feder millimetergenau auf ihrem Platz. Mehr dazu im folgenden Video.


 





Als Rohr verwenden wir die Bitspower Messingrohre mit 14 mm Außendurchmesser und verchromter Oberfläche. Die Rohre sind teilweise vor gebogen und besitzen eine 90° Biegung. Das erleichtert und das Verlegen der Rohre. Mit einem Rohrschneider im Miniformat lässt sich das Rohr unterschiedlich gut schneiden. Bitspower bietet einen Rohrschneider an, der die gleiche Funktionsweise bietet. Mit einer Rändelschraube wird ein Schneiderad in die Oberfläche des Rohres gedrückt. Eine Umdrehung später können wir 0,1 mm weiter in das Material schneiden. Im Endeffekt ist es eher ein Reindrücken, da durch das Rädchen nichts entfernt wird. Das weiche Messing lässt sich mit 10 Umdrehungen einfach und leise schneiden. Eine Eisensäge versaut eher die Oberfläche und bietet keine so saubere Schnittkante. Die Enden entgraten wir mit dem Akkuschrauber und zwei verschiedenen Werkzeugen für Innen- und Außenradien. Des Weiteren nutzen wir Schleifpapier mit 1000er Körnung zum Finishen.


Testsystem

Verbautes Test-System  
Prozessor Ryzen 5 3600
Mainboard MSI MEG x570 Godlike
Grafikkarte MSI RTX 2080 Ventus 8 GB
Arbeitsspeicher LC-Power LC-RGB 3200MHz CL16 4x 16 GB
Laufwerke Addlink 1TB RGB M.2 NVMe SSD PCIe x4 Gen 3.0
Netzteil LC-Power LC1000 Platinum
Lüfter 3x 120 mm Bitspower Njord DRGB Lüfter
Kühlsystem Komplett Bitspower Custom Wasserkühlung
Gehäuse INWIN YONG



 

Der Summit M OLED lässt unseren Ryzen 5 3600 unter besten Bedingungen nicht überhitzen. Die Kühl-Eigenschaften zeigt der Bitspower Kühler mit dem Bitspower GPU-Kühler in Reihe verbunden. Das Kühlmittel erreicht bis zu 27,3° Celsius und lässt den Ryzen 5 3600 auf dem MSI MEG x570 Godlike AM4 Mainboard maximal 59,5 °C warm werden. Im gleichen Set-up mit dem Mainboard der CPU und Takt erreichte eine AIO eines bekannten Herstellers mit 280 mm Radiator 71 °C.


Den kompletten Build seht ihr hier.


Fazit

Der Bitspower CPU Block Summit M OLED ist ein sehr eleganter und ansehnlicher Kühler für eine Custom-Wasserkühlung. Sein Preis liegt nach unseren Recherchen mit 160 Euro über dem Durchschnitt. Mit seinem Design spricht er nicht nur optisch an, sondern kann auch mit seiner Funktion punkten. Das OLED-Display ist sehr gut lesbar und gibt ein Gefühl von Sicherheit. Im Bitspower-typischen kantigen Design kommen die aRGB LEDs sehr gut zur Geltung. Die Montage ist nach ein wenig Überlegungszeit relativ einfach, wobei wir die Sicherheitsmerkmale der Montage im gesamten Loben müssen. Die Kühlleistung ist nach wie vor bei dem Bitspower CPU Block Summit M OLED sehr gut. Wir können den Bitspower CPU Block Summit M OLED bedenkenlos empfehlen.

Pro:
+ Design
+ OLED-Display
+ Kühlleistung
+ Montage
+ Verarbeitung

Kontra:
– Preis

 


Herstellerseite
Preisvergleich