Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Flaggschiff AMD Ryzen Threadripper 16-Core-Chip erscheint auf der GeekBench

Anscheinend wird AMDs Nomenklatur seines Flaggschiffs Ryzen Threadripper nicht wie erwartet aussehen. Das 16-Core-Flaggschiff trägt den Modellnamen Ryzen Threadripper 1950X (und nicht der zuvor gemeldete 1998X). Dieser Chip wurde durch GeekBench 4.1.0, auf einem ASRock X399 Professional Gaming, gepaart mit 16 GB DDR4-2133 MHz Speicher angewandt. Ob es sich um Dual-Channel- oder Quad-Channel handelt, ist an dieser Stelle nicht bekannt. Was aber bekannt ist, ist, dass 2133 MHz nicht die beste Speicherfrequenz für Ryzen ist; Und gepaart mit Quad-Kanal DDR4-3200, könnte man erwarten, die bestmögliche Leistung. Der 1950X wurde bei 3,40 GHz für diesen Test getaktet, was wohl die endgültige nominale Taktrate ist.

Die Ryzen Threadripper -1950X-Probe erzielte 4,167 Single-Thread-Performance und 24.539 Punkte in Multi-Thread-Performance. Um diese Zahlen in die Korrelation zu stellen, schafft ein Intel Xeon E5-2697A v4 16-Core / 32-Thread-Prozessor auf der Basis der „Broadwell“ -Architektur 30.450 Punkte in Multi-Thread-Performance, auch wenn Single-Thread-Performance recht niedrig bei 3.651 Punkte liegt . Vielleicht ist der Speicher-Setup oder SMT nicht optimal für den Threadripper-Chip eingestellt. Zum Start am 27. Juli sind die 12-Core / 24-Thread Ryzen Threadripper 1920X und 1920 (Nicht-X) verfügbar.

Quelle: WCCFTech