HTC kündigt das VIVE Pro VR Headset an

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

HTC kündigt auf CES 2018 die nächste VR-Revolution an. Das neue VIVE Pro VR-Headset zeichnet sich durch eine deutlich höhere Auflösung pro Auge aus (1440 x 1600 pro Auge im Vergleich zu den 1080 x 1200 Pixeln des Original-VIVE). Darüber hinaus verzichtet das neue Vive Pro auf die 90 Hz LCD-Technologie und setzt bei seinen Panels auf AMOLED-Technologie, die die 90 Hz Bildwiederholungsrate der LCD-Bildschirme mit deutlich höherer Pixeldichte und Bildtreue beibehält.

Im Laufe der Zeit hat sich die Rechenleistung unserer Grafikkarten erhöht, aber die neue VIVE Pro bietet im Vergleich zu den VR-Headsets der ersten Generation eine um 78% höhere Pixelanzahl, die wahrscheinlich die meisten modernen Grafikprozessoren in die Knie zwingen wird. Ein verbessertes Design und eine verbesserte Ergonomie sind ebenso selbstverständlich wie die Integration von Kopfhörern, die mit Hi-Rez-Zertifizierung und eingebautem Verstärker ausgestattet sind.

Als zusätzliches Feature bringt HTC noch in diesem Jahr eine Wireless-Adapter-Lösung für sein VIVE Pro-Headset auf den Markt, das die WiGig-Technologie nutzt, um Informationen zwischen Ihrem Computer und dem Headset über eine 60-GHz-Frequenz drahtlos zu übertragen.

HTC sagte, dass das Vive Pro in diesem Quartal als Upgrade-Kit für bestehende Vive-Besitzer erhältlich sein würde. Das neue Headset wird noch in diesem Jahr auch als Komplettpaket erhältlich sein, voraussichtlich mit der Integration von Valve’s Steam VR Tracking 2.0 Basisstation. HTC hat die UVP nicht verraten.

Quelle: HTC Announces The VIVE Pro VR Headset

Teilen.

Einen Kommentar schreiben