Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

Noctua Chromax mit Zubehör – im Test

Seit der Gründung im Jahre 2005, ist Noctua ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der PC-Branche im Enthusiasten-Bereich. Jeder, der schon einmal länger mit Computern zu tun hatte, kennt diese Marke und verbindet diese mit ihrer hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Weg vom ewigen Braun/Beige möchten wir euch heute das neue Chromax-Zubehör und die Chromax-A14 und F12 Lüfter von Noctua vorstellen. Das Zubehör besticht durch schicke Farben und verbindet sich hervorragend mit den schwarzen Chromax-Lüftern, die neue farbige Eindrücke hinterlassen. Doch schaut euch unseren Test an und seht euch die Prachtstücke selber an.

[​IMG]

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem treuen und langjährigen Partner Noctua und freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Verpackung/Lieferumfang/Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Im linken Bild seht ihr die Verpackungen der Chromax Verlängerungskabel (NA-SEC1), Chromac Y-Kabel (NA-SYC1) und der Lüfter Chromax NF A14 PWM, Chromax NF F12 PWM. Auf den Rückseiten werden uns die Inhalte mit Längenangaben näher gebracht. Im Inneren befindet sich bei den Kabeln nur ein Stück Gummi zum dämpfen der Geräuschentwicklung beim Transport. Bei den Lüftern ist eine Kunststoffverschalung im Inneren und in deren Rückseite befindet sich eine Schachtel mit den Silikonecken.

Lieferumfang

[​IMG] [​IMG]

Der Lieferumfang ist übersichtlich und beinhaltet fünf Farben mit jeweils vier Gummis bei den Chromax NF A14 PWM, Chromax NF F12 PWM Lüftern. Dazu gibt es ein vorinstalliertes schwarzes Verlängerungskabel. Die Chromax Verlängerungskabel (NA-SEC1), Chromac Y-Kabel (NA-SYC1) kommen mit sich selbst.

Technische Daten

Chromax Y-Kabel pro Box

[​IMG]

Chromax Verlängerungskabel pro Box

[​IMG]

Noctua Chromax Lüfter

[​IMG]

[​IMG]

Erster Eindruck und Detailansicht

[​IMG] [​IMG]

Schwer vom Gewicht und sehr sauber verarbeitet sind die Chromax NF A14 PWM, Chromax NF F12 PWM. Das Schwarz ist sehr elegant und erfreut uns mit gleichmäßiger Färbung. Die Chromax Verlängerungskabel (NA-SEC1) und die Chromac Y-Kabel (NA-SYC1) haben eine sehr satte Färbung und an jedem Kabel sitzt ein Schild mit der Aufschrift, Chromax. Bei einem Kabel haben wir das Schild entfernt und leider bleibt der Kleber am Sleeve haften.

[​IMG] [​IMG]

Die Kabel sind an jeder Seite mit einem sehr großzügig gewähltem Schrumpfschlauch gegen aufdrieseln der Sleeves gesichert. Die Sleeves bestehen aus HighTemperaturSleeves (Nylon/Silicon) und eignen sich auch zum verlegen an kritischen Stellen die sehr heiß werden. Der Durchmesser wurde mit 5 mm ausgewählt, könnte aber mit 4 mm besser sein. So wird eine große Flexibilität gewährleistet. Die Silikonecken besitzen zwei Nippel mit Widerständen, welche in die Lüfterecken eingepflegt werden.

[​IMG] [​IMG]

Auf der Rückseite erstrahlt die Bezeichnung Chromax unter dem Noctua Logo. Der Chromax NF A14 PWM Lüfter besitzt vier Verstrebungen und geschwungene Lüfterblätter. Der Chromax NF F12 PWM Lüfter hat hingegen zehn Verstrebungen mit leichter Schräge. Die Lüfterblätter sind etwas weniger geschwungen und besitzen schärfere Kanten.

Praxistest

[​IMG]

Alle Testlüfter wurden unter den gleichen Bedingungen getestet. Alle mussten einen 420er Radiator im Abstand von 5 mm Kühlen. Gemessen wurde mit HWinfo und mit Aida Extreme Stresstest getestet. Die Umgebungstemperatur betrug 21 bis 22 Grad und wir hatten ein Ambiente von 17 dB(A).

[​IMG]

Das Testsystem war ohne Lüfter ausgestattet und die Festplatten liefen nicht mit. Die Grafikkarte wurde passiv gekühlt und besaß ebenso keinen Lüfter.

[​IMG] [​IMG]

Wir nehmen uns die passenden Ecken aus der Verpackung und drücken diese mit den Widerstandsnippeln in die Löcher des Lüfters. Dies muss mit ein wenig Druck erfolgen, bis ein knartschen zu hören ist. Der Silikoneckenspitze besitzt eine Lippe, welche über die Lüfterecke gestülpt werden muss.

[​IMG]

Der Chromax NF F12 Lüfter wird in einem Dreiergespann getestet und muss gegen zwei starke Konkurrenten antreten. In vier Einstellungen geht der 120 mm Chromax Lüfter als Sieger hervor. Auch die Gesamtwertung im Bereich der Temperaturen kann sich dieses Beast holen.

Der Chromax NF A14 ist gegen den mitgelieferten Eiswind 140 von Alphacool angetreten und schaffte es diesen doch sehr guten Lüfter mit minimalen aber dennoch niedrigeren Temperaturen, zu unterbieten.

[​IMG]

Der Chromax NF F12 Lüfter kann mit seinen 1385 Umdrehungen leiser sein als ein 2000 Umdrehungen starker be quiet! Pure Wings. Das ist nicht verwunderlich, doch seine Lautstärke gepaart mit seinen sehr guten Kühleigenschaften lassen ihn in dieser Disziplin glänzen.

Mit dem Chromax NF A14 ist bei 1437 Umdrehungen Schluss mit der Stille. Bei 46 dB(A) wird der Lüfter zu einer Turbine sondergleichen. Doch angesichts der Temperaturen benötigen wir diese Geschwindigkeit niemals. Der gesunde Durchschnitt wird uns bei beiden Lüftern mit rund 800 – 1000 Umdrehungen näher gebracht.

Kommen wir nun zu den Lautstärkeeindrücken von unseren beiden Testkandidaten NF F12 und NF A14. Diese sind überraschenderweise nicht die leisesten Vertreter und besitzen bei ca. 500 Umdrehungen das gefürchtete PWM-Ticken. Das PWM-Ticken kann aber auch durch das Mainboard verursacht werden, es müssen nicht immer die Lüfter sein. Das allgemeine Betriebsgeräusch ist zum größten Teil als akzeptabel zu bezeichnen aber keineswegs ruhig. So sollten diese Lüfter bei einem Meter Abstand nur unter 1000 Umdrehungen genutzt werden. Alles darüber wird zu einem nervigen Rauschen. Das ist aber auch die Geschwindigkeit, die sich am meisten lohnt. Der weitere Lautstärke-Zuwachs lohnt sich nicht, um eine ein Grad kühlere CPU zu besitzen.

Die maximalen Geschwindigkeiten der Lüfter sind von, be quiet! Pure Wings 2000 rpm, Nanoxia 1737 rpm, Alphacool Eiswind 1123 rpm, Chromax120 1385, Chromax140 1437 rpm.

Fazit

Die neue Noctua Chromax Serie überzeugt uns. Wir wurden nicht enttäuscht und freuen uns auf weitere Erneuerungen. Die Kabel sind gut und sicher zu verlegen und haben eine durchweg hohe Qualität. Die Anschlüsse sind sauber und die Sleeves werden ihrem Eindruck gerecht. Die Chromax Lüfter sind wirklich sehr gut und machen ihren Job perfekt. Kaum ein Lüfter kann eine so ausgewogene Leistung bieten.

[​IMG]

PRO
+ Silent
+ Starke Kühlleistung
+ Kabel sind stabil und hochwertig
+ Satte Farben

KONTRA
– Lüfter sind mit 21 Euro bzw 23 Euro nicht die günstigsten

[​IMG] [​IMG]

Punkte: 9.1/10

Produktlink
Preisvergleiche
Chromax NF A14 PWM
Chromax NF F12 PWM
Verlängerungskabel (NA-SEC1)
Chromac Y-Kabel (NA-SYC1)

0
Die Liebe zur Hardware und der Technik verbindet nicht nur, sondern prägt auch das Leben.
  • S
    Die würde ich sofort verbauen :)
    S