Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

PCI-Express 4.0 ermöglicht 16 GT/s pro Lane und bis zu 300W Leistung

Die Spezifikationen der PCI-Express-Technologie der vierten Generation versprechen einen gewaltigen Leistungssprung in Sachen Bandbreite und Stromversorgung für Add-On-Karten. Nach ihrem letzten Entwicklungsstand soll die Bandbreite 16 GT/s pro Lane liefern. Dies entspricht der doppelten Bandbreite, der zuvor mit 8 GT/s limitierten PCI-e 3.0 Schnittstelle. Dabei entsprechen 16 GT/s respektive 1,97 GB/s für x1-Geräte, 7,87 GB/s für x4, 15,75 GB/s für x8 und 31,5 GB/s für x16-Geräte.

Darüber hinaus soll der neue PCI-e-Standard eine Vervierfachung der Stromversorgung aus dem Steckplatz erwirken. So wird es dem Steckplatz möglich sein, 300 Watt an Leistung liefern zu können, welche ehemals bei 75W an ihre Grenzen stieß. Daraus ergeben sich wiederum neue Möglichkeiten in der Stromversorgung für Grafikkarten, da die zusätzlichen Stromanschlüsse bei einem Leistungslimit von 300W wegfielen. Wie auch immer diese Veränderungen ausfielen, würden Grafikkarten-Hersteller wahrscheinlich weiterhin auf eine Rückwertskompatibilität setzen, was die Stromanschlüsse an den Grafikkarten nicht beeinflussen wird.

Die PCI-SIG, die Interessengruppe hinter PCI-e berichtete, dass die Entwicklungsarbeiten zum neuen Standard bis zum Ende des Jahres 2016 beendet werden sollen.

Quelle: Techpowerup
Bildquelle: Tom’s Hardware

 

  • <p>echt ccol</p>
    D