Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideTastaturen

Sharkoon Skiller Mech SGK1

Die Sharkoon Skiller Mech SGK1 kam erst vor kurzem auf den Markt und ist die erste mechanische Gaming Tastatur aus der Skiller Reihe, ausgestattet mit Kalih-switches in den Varianten rot, braun oder blau. Sie ist zudem die zweite mechanische Gaming Tastatur aus dem Hause Sharkoon und kann für 59,90€ (EVK) erworben werden.
Wir haben die Tastatur einmal genauer betrachtet und präsentieren Euch hiermit das Review zu der Tastatur.

[IMG]

Autor: M-Ice-X

Wir bedanken uns herzlichst bei Sharkoon für die freundlichge Bereitstellung des Samples und das uns damit entgegengebrachte Vertrauen. Wir hoffen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Verpackung

Die Sharkoon Skiller Mech SGK1 wurde in einer schwarzen Verpackung geliefert. Auf der Front scheint einem die SGK1 auf einem blau strahlenden Hintergrund an. Das Ganze erweckt beim Betrachter den Eindruck, als ob sie nur darauf warten würde ausgepackt zu werden. Der Skiller Mech Aufdruck ist aus reflektierendem Silber. Weiterhin befinden sich auf der Frontseite Angaben über die Tastatur wie z.B. die Features, dass rote Kalih-switches verbaut sind usw.
Auf der Hinterseite befinden sich die Tastaturfeatures und Funktionen im Überblick.

Rechts, links sowie oben ist immer der Name und die Marke aufgedruckt, auf der Unterseite wird man zusätzlich darauf hingewiesen, dass es sich um das deutsche Layout handelt.

Lieferumfang
Als Inhalt befanden sich in der Verpackung:

[IMG] [IMG]
[IMG] [IMG]

[IMG] [IMG]

Technische Daten

[IMG]

Zu den eingebauten Red-Switches in unserem Testsample: Die Betätigungskraft beträgt laut dem Hersteller 50g. Die Schaltercharakteristik ist linear, Umschalt- sowie Klickpunkt nicht spürbar. Der Weg bis zum Schaltpunkt beträgt 2mm.
Die Switches sollen eine Lebensdauer von min. 50 Millionen Tastenanschlägen haben.

Erster Eindruck

[IMG]

Auf den ersten Blick wirkt die Tastatur hochwertig und robust. Die Oberfläche besteht aus einer Aluminiumlegierung und fühlt sich angenehm kühl an. Die Switches befinden sich halb in der Aluminium Oberfläche und sind nicht umrahmt, so wie bei der Corsair K70. Die Handballenauflage besteht aus einem Kunststoff, welcher nicht näher definiert und fest mit der Tastatur verbunden ist. Das ist sehr vorteilhaft, da sie dadurch nicht so schnell abbrechen kann und auch nicht klappert.

An den Seiten der Handballenablage sind tiefe Muster eingearbeitet, welche die Tastatur optisch aufwerten.
Das Kabel ist im Vergleich zu meiner vorherigen Logitech G710 relativ dünn, nicht gesleeved sondern mit einfachen Plastik ummantelt. Unmittelbar vor dem USB-Anschluss ist ein Ferritkern als Entstörfilter angebracht. Der USB-Stecker ist vergoldet.

[IMG]

Auch die Vorderseite der Tastatur ist mit einem Muster versehen.

[IMG] [IMG]

Die Unterseite besteht, wie bei den meisten Tastaturen, komplett auf Kunststoff und ist mit 5 anti-rutsch-Pads ausgestattet, die der Tastatur den nötigen Halt ermöglichen.
Die SGK1 ist relativ gut verarbeitet, weist aber jedoch an den oberen Rändern rechts und links spitze Ecken auf. Diese hätten evtl. abgerundet werden können, um die Gefahr von Beschädigungen auf Untergründen zu vermindern. Allerdings muss hier darauf verwiesen werden, dass die Ecken sich im Stand in der Luft befinden und somit in erster Linie relativ harmlos sind. [/nextpage]

[nextpage title=“Detailansicht“ ]

[IMG]

Detailansicht

Unser Testsample ist mit roten Kalih-switches mit weißen LEDs ausgestattet, es fällt hier auf, dass sich unter jeder Taste nur ein Schalter befindet. Unter den großen Tasten, wie z.B. Leertaste befinden sich zusätzlich ein Metallbügel und nicht mehrere Switches. Das ist jedoch für eine Tastatur dieser Preisklasse angemessen.
Die SGK1 verfügt nicht über Makrotasten, jedoch über Funktionstatsten mit voreingestellten Multimedia-Aktionen. Von Werk aus sind 6 Beleuchtungseffekte vorprogrammiert die über die Funktionstaste angesteuert werden können.
Wir haben eine kleine Übersicht über die Beleuchtungseffekte angefertigt:

[IMG]

Zusätzlich lassen sich relativ einfach 5 individuell einstellbare Beleuchtungsprofile konfigurieren.Dies geht sehr schnell und kann speziell für ein bestimmtes Spiel konfiguriert werden. Dafür stehen insgesamt 16 kB Onboard-Speicher zur Verfügung.
Die Helligkeit ist in sechs Stufen anpassbar: 0% bzw. aus, 20% , 40% , 60%, 80% und 100%. Des weiteren verfügt die Tastatur über einen N-Key-Rollover und somit über einen Anti-Ghosting über die gesamte Tastatur. Für das Spielen kann in den Gaming-Modus geschaltet werden, dabei wird die Windows Taste deaktiviert, um bei einem versehentlichen Drücken dieser eine Unterbrechung des Spiels zu vermeiden.

[IMG] [IMG]

Die WASD-Sektion lässt sich auf Wunsch des Besitzers mit der Pfeiltasten-Sektion austauschen. So kann man bei Spielen, die sich nur mit den Pfeiltasten steuern lassen trotzdem die Steuerung über die WASD-Tasten übernehmen. Dies ist gut für Personen, die nicht gerne die Pfeiltasten zum spielen nutzen. Die Polling-Rate, welche in Verbindung mit der Funktionstaste variiert werden kann, kann auf maximal 1000Hz eingestellt werden, was dem Standardwert der meisten Tastaturen entspricht.

Praxistest

Die Kabellänge von 1,80m erweist sich als sehr nützlich, wenn der Rechner unter dem Tisch steht. Beim Anschluss der Tastatur installiert sich der Treiber automatisch innerhalb weniger Sekunden. Eine zusätzliche Software wird bei der SGK1 nicht benötigt.
Die Tastatur liegt gut unter der Hand und verleiht ein angenehmes Gefühl beim schreiben, auch nach einer vier Stunden langen Gaming-Session kann man sich mit einem Lächeln auf dem Gesicht eine Pause gönnen. Die Finger verkrampfen sich nicht. Zwischen den Cherry- und Kalih-switches liegt nur eine Differnenz von 5 Gramm bei der Betätigungskraft.
Zum reinigen der Tastatur reicht ein trockenes Tuch. Falls sich grobe Verunreinigungen zwischen den Tasten befinden sollten, können diese aufgrund der offenen Bauweise sehr leicht entfernt werden. In besonderen Fällen kann man zum reinigen die Tasten auch abnehmen. Die LED’s befinden sich bei Kalih im Gegensatz zu Cherry in den Switches.

[IMG]

Was ich persölich zu bemängeln habe, ist die Tatsache, dass ich der Anschluss an der Tastatur außerhalb der Verkleidung befindet. Bei einigen Nutzern könnte dies aufgrund von Platzmangel zu einem Kabelbruch führen.

Fazit

Die Sharkoon Skiller Mech SGK1 ist eine gute mechanische Tastatur für Leute mit einem kleinen Budget. Sie bietet fast alles an, was ein Gamer sich Wünschen kann und überzeugt auch mit den vielen Beleuchtungseffekten. Auch außerhalb der Gaming Szene überzeugt diese Tastatur Menschen mit einem besonderen Geschmack, die nicht die üblichen und einfachen Tastaturen nutzen möchten und ihrem Arbeitsplatz einen guten Look verpassen wollen.

[IMG]

Pro
+ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ komfortable Handballenablage
+ gelungene Beleuchtungseffekte
+ gutes Tippgefühl
+ vergoldeter USB-Anschluss
+ Anti-Ghosting und N-Key-Rollover
+ Gaming-Modus
+ individuelle Beleuchtung möglich
+ Funktionstasten vorhanden
+ Austauschbare Funktion der Pfeiltasten mit der WASD-Sektion

Contra
– relativ dünnes Kabel mit Außenanbindung an der Tastatur
– spitze Ecken

Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften, aber auch den negativen Punkten wie z.B. die spitzen Ecken erhält die Sharkoon Skiller Mech SGK1 insgesamt 8/10 Punkten und somit den HWI Silber Award. Für den Preis von 59,90€ (EVK) bekommt man im Vergleich zu anderen Tastaturen jedoch eine relativ günstige und gute mechanische Tastatur dieser Preisklasse, daher hat die SGK1 eindeutig auch den Preis-Leistungs Award verdient.

[IMG] [IMG]

Herstellerlink
Preisvergleich

0