Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGaming Chair

Sharkoon SKILLER SGS30 im Test

Sharkoon bietet den SKILLER SGS30 Gaming-Stuhl in zwei Varianten an, einmal mit einem PU-Kunstlederbezug und einmal mit einem atmungsaktiven Stoffüberzug. Das besonders dicke Polster auf der Sitzfläche sowie die mitgelieferten Kopf- und Lendenkissen aus Memory-Schaumstoff, sollen für außerordentlichen Komfort sorgen. Wir schauen uns die Fabric-Variante genauer an und sitzen den Gaming-Stuhl probe, ob er den angepriesenen Komfort auch bietet. Mehr erfahrt ihr in unserem Test.

 

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung



Der Stuhl kommt in einem riesigen Karton, wie üblich für einen Gaming-Stuhl. Auf dem Karton sind das Sharkoon-Logo und der Produktname zu sehen. Ebenso werden die technischen Daten, der Verpackungsinhalt, die Besonderheiten sowie die ausgelieferte Variante aufgezeigt.

 

Inhalt

Sharkoon SKILLER SGS30 im demontiertem Zustand Sharkoon SKILLER SGS30 Zubehör

Alle Teile des Sharkoon SKILLER SGS30 sind sicher im Inneren des Kartons untergebracht. Im Inneren ist jedes Bauteil des Stuhls in einer Kunststofffolie eingepackt. Nur der Fuß ist nochmal extra in einer Luftpolsterfolie eingepackt, um ihn vor Kratzern und Ähnlichem zu schützen. Insgesamt liegt Folgendes bei:

  • Rückenlehne
  • Sitz samt Armlehnen
  • Fußkreuz
  • Gasdruckfeder
  • Sitzmechanik
  • Kissen für den Kopf/Lendenbereich
  • 5x Rollen
  • 2x Seitenabdeckung
  • Montageschrauben
  • Innensechskantschlüssel (M8)
  • Innensechskantschlüssel (M6)
  • Arbeitshandschuhe

Daten

Technische Daten – Sharkoon SKILLER SGS30
Sitzfläche (B x T) 54 x 49,5 cm
Sitzhöhe 49,5 – 59 cm
Armlehnenhöhe vom Boden 64 – 80,5 cm
Rückenlehnenhöhe 88 cm
Rückenlehnenbreite im Schulterbereich 56 cm
Gewicht 25 kg
max. zulässiges Gewicht 130 kg
Schaumstoffpolsterung Formschaum mit hoher Dichte
Schaumstoffdichte 55 – 60 kg/m³
Rahmenkonstruktion Stahl (Durchmesser: 19 mm)
Bezugsmaterial Stoff
Armlehnen 3D
Größe Armlehnenauflage (L x B) 26 x 9 cm
Stuhlmechanik Komfort-Wippmechanik
Neigungswinkel 3° – 14°
Gasdruckfeder Klasse 4
Anpassbarer Rückenlehnenwinkel 90° – 165°
Kopf- und Lendenkissen Ja
Fußkreuz Aluminiumlegierung
Rollengröße 75 mm

Details



Werfen wir erstmal einen Blick auf die einzelnen Komponenten, bevor es zu dem Zusammenbau geht. Starten wir mit der Sitzfläche des Sharkoon SKILLER SGS30, bei der lobenswerterweise die Armlehnen schon vormontiert sind. Die Armlehnen sind leicht gepolstert und verfügen über eine 3D-Verstellung. Bei der Sitzfläche fallen einem die flacheren Seitenwangen im Vergleich zu anderen Gaming-Stühlen auf, was zu mehr Freiraum führt. Die Seitenwangen sind in einem hellen Grau gehalten und die Sitzfläche in einem Dunkelgrau, diese ist zudem mit weißen Nähten verziert. Als Untermaterial kommt ein Kaltschaum mit 55 – 60 kg/m³ zum Einsatz.




Bei der Rückenlehne wird das Farbschema fortgeführt, dies gilt auch für das Muster mit den weißen Ziernähten. Das oben liegende Sharkoon-Logo ist ebenfalls in den Sitz genäht. Wie auch bei der Sitzfläche wird bei der Rückenlehne auf hellgraue Wangen gesetzt, die linke ist mit einem dunkelgrauen Sharkoon-Schriftzug versehen. Auch auf der Rückseite befindet sich ein Sharkoon-Logo samt Schriftzug. Sowohl die Rückenlehne als auch die Sitzfläche sind sauber und fehlerfrei vernäht.




Wie üblich liegen auch beim SKILLER SGS30 ein Nacken- und Lendenkissen dabei. Das Lendenkissen ist mit einem SKILLER-Logo samt Schriftzug versehen, während das Nackenkissen mit einem Sharkoon-Logo versehen ist. Beide bestehen aus einem weichen Memory-Schaumstoff, um sich an den Rücken und Nacken anzuschmiegen und so für eine bessere und angenehmere Sitzposition zu sorgen. Beide Bezüge bestehen aus dunkelgrauem Stoff und können durch den Reißverschluss auf der Rückseite abgezogen werden. Beim Reinigen der beiden Bezüge wird eine Handwäsche empfohlen.





Die Sitzmechanik ist aus Metall gefertigt und macht einen sehr stabilen Eindruck. Über den Hebel können sowohl die Höhe, als auch die Wippfunktion eingestellt werden. Sitzmechanik sowie das Fußkreuz sind schwarz lackiert, um so besser ins Gesamtbild des Stuhles zu passen. Das Fußkreuz ist aus einer Aluminiumlegierung gefertigt und verfügt über fünf Aufnahmen für die mitgelieferten Rollen.




Der Sharkoon SKILLER SGS30 kommt mit fünf schwarzen Rollen aus PU-Kunststoff. Diese fallen mit 75 mm Durchmesser relativ groß aus, zudem sind diese mit einer Bremsfunktion ausgestattet. Die Rollen sind für nahezu alle Oberflächen geeignet. Sharkoon bietet auch separat die SW10 Rollen an, welche für besonders empfindliche Böden geeignet sind.

 

Praxis

Zusammenbau

Sharkoon SKILLER SGS30

Der Aufbau des SKILLER SGS30 geht einfach und schnell von der Hand, da ein Großteil der Schrauben schon vormontiert sind und so das Suchen der passenden Schrauben wegfällt. Zu Beginn werden die fünf Rollen in das Fußkreuz eingesetzt, bis diese einrasten. Anschließend wird die Gasdruckfeder in das Fußkreuz gesteckt und dann die Teleskopabdeckung über der Gasdruckfeder gezogen. Als Nächstes wird die Sitzfläche mittels vier Schrauben mit der Rückenlehne verbunden, die Seitenabdeckungen folgen im Anschluss und werden jeweils mit einer Schraube befestigt. Dann wird die Wippmechanik mit vier Schrauben an der Sitzfläche verschraubt. Nun kann der Sitz auf die Gasdruckfeder gesetzt werden und der Stuhl ist einsatzbereit. Abschließend werden noch das Lenden- sowie Nackenkissen angebracht. Der Zusammenbau war dank der guten Anleitung sowie den vormontierten Schrauben in ca. 20 Minuten erledigt.

 

Einstellmöglichkeiten



Es gibt diverse Einstellungsmöglichkeiten, die der SKILLER SGS30 besitzt, wie die Höhenverstellung. Diese lässt sich bei der Sitzhöhe um 9,5 Zentimeter und bei den Armlehnen um 7 cm in der Höhe verstellen.




Da es sich bei den Armlehnen um 3D-Armlehnen handelt, können diese zudem durch leichtes Drücken oder Ziehen vor oder zurückbewegt werden. Des Weiteren ist es möglich, die Armlehnen durch etwas Druck auf die Auflagefläche zu drehen, ohne dass eine Betätigung eines Knopfes notwendig ist.




Der Neigungswinkel der Rückenlehne kann über den seitlich integrieten Hebel zwischen 90° – 165° eingestellt werden, somit ist es möglich in dem Stuhl zu liegen. Bei der Wippmechanik haben wir einen Neigungswinkel von 3° – 14°, der sich durch den Justierhebel rechts unter dem Sitz anpassen lässt. Durch den Drehknopf auf der Unterseite des Sitzes kann der Widerstand der Wippfunktion eingestellt werden.

 

Sitzkomfort

Bei dem Sharkoon SKILLER SGS30 stimmt die Mischung zwischen weichem und harten Formschaum. Während bei der Sitzfläche zu einem weichen Formschaum gegriffen wird, um auch noch nach mehreren Stunden ein angenehmes Sitzgefühl zu haben, wird bei der Rückenlehne auf eine härtere Polsterung gesetzt. Dies hört sich erstmal nicht so angenehm an, aber da das Lendenkissen einen Großteil der Rückenlehne bedeckt, ist das alles andere als Schlimm, sondern eher von Vorteil. Das Lendenkissen kann zwischen die Wangen geklemmt werden und bleibt so an Ort und Stelle ohne auf einen Gurt oder Ähnliches zu setzen. Das Lendenkissen ist ein Highlight des SKILLER SGS30, denn durch den Memory-Schaumstoff schmiegt es sich angenehm an die Wirbelsäule. Auch das Nackenkissen setzt auf Memory-Schaumstoff, wodurch es Kopf und Nacken gut stützt. Als maximale empfohlene Körpergröße wird hier 1,85 Meter angegeben, dies kommt auch gut hin, da sonst die Sitztiefe als zu kurz empfunden werden kann.

 

Fazit

Der SKILLER SGS30 Gaming-Stuhl von Sharkoon ist derzeit für ca. 299 € im Handel erhältlich. Dabei überzeugt der SKILLER SGS30 vor allem durch seinen Komfort, ob es jetzt Allgemein der Sitzkomfort ist oder ob es die weichen Kissen aus Memory-Schaumstoff sind, die in Kombination zu einem sehr angenehmen Sitzgefühl beitragen. Aber auch die gute Verarbeitung sowie das schlichte und doch besondere Design überzeugen. Dazu kommen die großen Rollen mit Bremsfunktion, um auch bei hitzigen Gefechten einen sicheren Halt zu haben. Dementsprechend bekommt der Sharkoon SKILLER SGS30 eine klare Empfehlung von uns.


Pro:
+ Sehr kompfortable Kissen
+ Rollen mit Bremsfunktion
+ Verarbeitung
+ Design
+ Sitzkompfort

Kontra:




Herstellerseite
Preisvergleich

* Bei den mit (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Von Käufen, die über einen solchen Link durchgeführt werden, erhält HardwareInside eine Provision. Zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2024 um 20:15 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
A
Asus Freak
8 Tage zuvor

Sieht sehr gemütlich aus