Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideHeadsets

Cougar Immersa Pro im Test

[nextpage title=“Einleitung“ ]

Cougar legt mit dem Cougar Immersa Pro Gaming-Headset nach um in der oberen Mittelklasse mit zu spielen. Die Pro Version verfügt, im Vergleich zur kleineren Variante, über größere Treiber, RGB-Beleuchtung und einer Soundkarte für virtuellen Surround-Klang. Wie sich das Headset im Alltag schlägt, zeigen wir euch in unserem Test.

[​IMG]

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, danken wir Caseking für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und wünschen uns für die Zukunft eine weiterhin enge und gewinnbringende Zusammenarbeit.​

[/nextpage]

[nextpage title=“Verpackung und technische Daten“ ]Verpackung und technische Daten:

[​IMG] [​IMG]
[​IMG]

Die Verpackung orientiert sich an den Firmenfarben, in Schwarz und Orange. Es handelt sich hierbei um einen aufklappbaren Karton mit Sichtfenster. So dass man Immersa Pro in voller Pracht begutachten kann. Auf der Rückseite ist eine Übersicht über die Funktionen, der Software und der technischen Daten aufgedruckt. Im Inneren werden die Highlights aufgezeigt, wie das geringe Gewicht, der USB-Soundkarte, das herausziehbares Mikro und die Drehregler an den Ohrmuscheln.

[​IMG]
[/nextpage]
[nextpage title=“Erster Eindruck“ ]Erster Eindruck

[​IMG]

Durch seine dicke Polsterung, bei den Ohrmuscheln, wirkt das Immersa Pro sehr imposant. Im Allgemeinen ist es sehr hochwertig und gut verarbeitet, einen kleinen minus Punkt muss ich aber leider trotzdem geben, denn das Material der Drehregler fühlt sich etwas billig an. Was den Tragekomfort angeht, liegt das Headset bequem am Kopf und passt sich der Kopfform gut an.

[​IMG]

Die Ohrmuscheln bewegen sich omnidirektional in alle Richtungen und tragen der Bequemlichkeit bei. Das Kopfpolster und die Ohrpolster sind mit einem Kunstleder überzogen, leider führt der gute Sitz und das Material dazu das man schnell warme Ohren bekommt. Des Weiteren kann man die Ohrpolster nicht abnehmen, um sie zu reinigen.

[​IMG]

Das Mikrofon lässt sich einfach herausziehen und wieder hereinschieben, trotz des recht dünn wirkenden Schwanenhalses bleibt an seiner Position, selbst bei schnellen Bewegungen. Die Spitze des Mikrofones verfügt über eine LED, diese leuchtet, wenn das Mikro deaktiviert ist.

[​IMG]

Das Headset selbst verfügt nur über einen Mini-USB Anschluss und kann mit der beiliegenden Soundkarte mit dem PC verbunden werden. Es liegt noch ein Adapter von Mini-USB auf Klinke 3,5mm bei, um es z. B. mit seinem Handy zu verbinden.
[/nextpage]
[nextpage title=“Praxis“ ]Praxis

Inbetriebnahme

Um das Headset im vollen Maß am PC zu nutzen, sollte man sich die Software von Cougar (COUGAR UIX™ System) herunterladen und installieren. Ansonsten fällt das anschließen dank USB recht leicht. Wer es am Handy oder Ähnlichem nutzen möchte, nutzt einfach den beiliegenden Adapter auf 3,5mm Klinke.

Sound

Nun zum wichtigsten Teil, hier hat das Headset seine Stärken und Schwächen. Die Klangqualität ist im Allgemeinen gut, es verfügt über knackige Höhen und voluminösen Bass, jedoch gehen die Mitten etwas unter. Egal in welchem Bereich Musik, Filme oder Gaming, fällt es einem Bei genauerem Zuhören auf. In Sachen Gaming, gibt es Positives zu berichten, denn die Ortung von Gegner ist hier sehr gut. Einen kleinen Minus Punkt gibt es noch, denn beim Lautstärkeregler gibt am Anfangen einen toten Bereich, wo es stumm ist. Natürlich sollte hier zu beachten sein, welchen Modus man hier nutzt, ob Stereo oder den 7.1 Surround Sound, gibt es im Klangbild Unterschiede. Dank der Software mit Equalizer lässt sich das Headset, nach seinen Wünschen einstellen.

Mikro

In puncto Aufnahmequalität kann das Mikro überzeugen. Höhen, Mitten und Tiefen werden in guter Qualität übertragen. Auch hier kann man per Software den Pegel für die Aufnahme einstellen.

Software

[​IMG] [​IMG]

Diese ist in den Farben von Cougar aufgebaut und einfach zu verstehen. Es gibt 2 Menüpunkte, Einstellung, wo sich der Equalizer befindet, und die Lichtsteuerung, wo sich Lichteffekte vom Headset konfigurieren lassen. Die Software übernimmt die sehr schnell, das Speichern dauert nur 1-2 Sekunden. [/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“ ]Fazit

Auch das 2. Headset von Cougar kann überzeugen. Wie die kleine Variante macht es vieles richtig und lässt sich wenig zuschulden kommen. Die Verarbeitung, so wie Soundqualität bei Wiedergabe und Aufnahme ist gut. Nur die Mitten könnten etwas kräftiger sein. Da man aber durch die Software, das Klangbild nach Belieben verändern kann, ist dies ohne Probleme zu verkraften. Der aktuelle Preis von etwa 85€ ist bei Ausstattung und den Funktionen mehr als gerechtfertigt, denn damit hängt es zumindest preislich einen Großteil der Konkurrenz ab.

[​IMG]

Pro:
+ Preis/Leistung
+ gute Verarbeitung
+ hoher Tragekomfort
+ Sehr leicht
+ einfache Bedienung
+ Auch für Konsolen und Smart Devices geeignet
+ gute Geräuschortung

Kontra:
– Schwache Mitten
– Schwitzende Ohren
– Isolation von Umgebungsgeräuschen

[​IMG]

Wertung: 7,5/10
Produktseite
Preisvergleich[/nextpage]

0