Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Die neue Kühlung von Master Cooler – Wasser oder Luft?

Berlin, Deutschland – Cooler Master, ein führender Hersteller von Computerkomponenten und Peripheriegeräten, gibt den Produktstart eines All-In-One-CPU-Wasserkühlers bekannt, der nicht im gewohnten Erscheinungsbild einer Wasserkühlung daherkommt. Mit diesem Produkt verschwinden die Trennlinien zwischen Wasser- und Luftkühlung, da Elemente aus beiden Systemen Teil dieser Lösung sind.

Das Wichtigste zuerst – Es handelt sich um eine All-in-One (AiO) Wasserkühlung mit geschlossenem Kühlkreislauf. Cooler Master hat durch die Kombination von Radiator, Pumpe und Wasserblock in einem einzigen Gehäuse die Abmessungen erheblich verkleinert. Dieses Gehäuse mit seinen beiden Lüftern ist mit einem Schwenkmechanismus verbunden, der Ihnen erlaubt, schnell und ohne Werkzeuge und Neumontage zwischen senkrechten und waagerechten Montageoptionen zu wechseln. Diese Flexibilität verleiht der unkonventionellen Kühlung eine Reihe einzigartiger Produktmerkmale und Luftstromkonfigurationen, die sich vor allem bei kleineren PCs positiv auswirken.

„Die Abmessungen sind vergleichbar mit denen einer kleinen Luftkühlung. In Sachen Leistung kann eine Luftkühlung mit diesem kleinen Energiebündel aber nicht mithalten. Außerdem ist das Gerät auch drehbar. Es ist so, als hätte jemand die Leistung und Vielseitigkeit einer mittelgroßen CPU-Kühlung verbessert, ohne dass sich dabei die Größe ändert“, erklärt Dorrie Chen, Product Market Manager für das Thermal Team von Cooler Master.

MLM 92_7

Der Kampf zwischen Wasser- und Luftkühlung – beigelegt

Zwischen Wasser- und Luftkühlungen besteht eine ständige Konkurrenz.

Die Gesetze der Physik sprechen für die Wasserkühlung. Für die Nutzung ihrer Vorteile benötigt man jedoch eine Reihe von Bauteilen, die Platz beanspruchen und sogar den mutigsten PC-Konstrukteur vor Probleme stellen können. Ganz zu schweigen von den Komponenten in der Nähe der CPU, die auf sich alleine gestellt sind. Solange man nicht für einen zusätzlichen Luftstrom sorgt, könnte die sich dort ansammelnde Wärme die Leistung und Lebensdauer des Systems beeinträchtigen.

Anstatt dem Problem mit bereits vorhandenen Designs für Kompakt-Wasserkühlungen zu begegnen, hat sich Master Cooler dafür entschieden, einen radikalen Schnitt und einen neuen Ansatz zu wagen. Kombination von Pumpe und Radiator, Reduzierung der Größe, Optimierung von Schläuchen und Verkabelung und Anbringung der gesamten Lösung über dem CPU-Wasserkühlkörper. So erhalten Sie den kompakten Formfaktor und die problemlose Installation, die Sie von einer mittelgroßen Luftkühlung kennen, aber mit der Leistung einer kleineen Wasserkühlung. Passt natürlich auf alles, von ITX- bis hin zu E-ATX-Mainboards. Gleichzeitig entsteht Freiraum für kleinere Gehäuse oder engere Konfigurationen.

MLM 92_5

Flexible Montage

Die Rotation des Radiators und der beiden Lüfter hat zwei Vorteile – Platz und Luftzirkulation. Bei einem eher schmalen Gehäuse für kleinere Mainboards können Sie den Kühler in die horizontale Position drehen (119mm hoch). Die Kühlung passt so immer noch selbst auf ITX-Mainboards, ohne Ihre RAM- oder PCIe-Steckplätze zu blockieren. In dieser Position versorgen die MasterFan Pro 92 mm Lüfter das Mainboard mit kühler Luft, was sich auch positiv auf die Komponenten in der Nähe Ihres Prozessors auswirkt. Bei senkrechter Montage entsteht eine Tower-Kühlung, die Luft durch Ihr Gehäuse zirkuliert. Diese flexible Funktionalität gab es bisher weder bei Wasser- noch bei Luftkühlern.

MLM 92_1

Verfügbarkeit: Anfang Oktober

0
{ "lightbox_close": "Schließen", "lightbox_next": "Nächste", "lightbox_previous": "Vorherige", "lightbox_error": "Der angeforder...
  • <p>Das Konzept sieht sehr interessant aus. Bin mal auf die Testberichte Anfang Oktober gespannt. Kann mir aber jetzt schon vorstellen, dass die kleinen 92mm Lüfter recht laut werden.</p>
    <p>Sieht mir eher aus wie zusammengewürfelt und gebaut in einer Garage :D</p>
    <p>Also ich finde es optisch nicht gerade sehr ansprechend, aber doch irgendwie auch interessant. Bin auf die ersten Tests gespannt.</p>
    <p>Sieht eher aus wie etwas das man entschärfen und nicht einbauen sollte. :)</p><p>Bin trotzdem neugierig, wie sich das Ding dann in Tests schlägt.</p>
    <p>Naja bei der Radiator- und Lüftergröße darf man keine allzu gute Kühlleistung erwarten... Wird warscheinlich etwa gleichgut kühlen wie jeder andere 120mm AiO Wasserkühler auch. Aber optisch spricht es mich auch nicht wirklich an...</p>
    <p>
    Naja bei der Radiator- und Lüftergröße darf man keine allzu gute Kühlleistung erwarten... Wird warscheinlich etwa gleichgut kühlen wie jeder andere 120mm AiO Wasserkühler auch. Aber optisch spricht es mich auch nicht wirklich an...
    </p><p>Wahrscheinlich sogar schlechter, der 92mm Lüfter ist vom Anschein her genauso groß wie der Radiator, evtl. etwas kleiner. Möglicherweise ist das ein extra hierfür gefertigter 100mm Radiator. Es sei denn, die Lüfter haben eine entsprechend hohe Drehzahl und machen dann auch entsprechend lärm. Silent wird das Ding sicherlich nicht sein. :D</p>
    <p>für mich wäre das auch nix</p>
    <p>
    Wahrscheinlich sogar schlechter, der 92mm Lüfter ist vom Anschein her genauso groß wie der Radiator, evtl. etwas kleiner. Möglicherweise ist das ein extra hierfür gefertigter 100mm Radiator. Es sei denn, die Lüfter haben eine entsprechend hohe Drehzahl und machen dann auch entsprechend lärm. Silent wird das Ding sicherlich nicht sein.
    </p><p><br /></p><p>Bei einer Push und Pull Konfiguration bei so einem kleinen Radiator müssen die Lüfter nicht unbedingt schnell laufen... Die Lüfter in den AiO von CoolerMaster hatten schon immer einen ausreichenden Luftdruck. Die Lüftergehäuse sind so designt , dass keine Luft entweichen kann... Aber es wird einfach keine guten Ergebnisse erreichen durch die Radiatorgröße... </p><p><br /></p><p>Letztendlich ist eh egal, da das Teil hauptsächlich für kleinere Systeme gedacht ist wo es an Platz mangelt wie zB in ITX Systemen... Keiner würde sich so ein Teil in einen großen Tower einbauen :D</p>
    H