EVGA präsentiert drei Z370 Mainboards

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Der Mainboard- und Grafikkartenhersteller EVGA veröffentlicht drei neue Mainboards der Z370 Linie. Diese Hauptplatinen unterstützen die neue achte Generation der Intel CPUs. Bezeichnet werden die neuen Modelle als “Classified K”, “FTW” und “Micro”.

EVGA Z370 Classified K
Die Z370 Classified K ist das aktuelle Flaggschiff der Gruppe. Es verfügt über 100% Feststoffkondensatoren und über zusätzliche On-Board-Tasten und eine 13-Phasen-VRM. Die PCIe x16- und DDR4-DIMM-Steckplätze verfügen über Metallverstärkungen. Es stehen drei M.2-Slots zur Verfügung, von denen zwei Key-M-Einheiten mit bis zu 2280 Formfaktoren anwendbar sind. Es verwendet Dual Killer Gigabit NIC mit Double-Shot-Pro und ein Creative Sound Core 3D 5.1-basiertes Audio-Subsystem.

EVGA Z370 FTW
Der Z370 FTW ist das Mittelklasse-Modell und bietet auch zahlreiche Extras zum Übertakten inklusive On-Board-Tasten, Dual-BIOS-Switching und 11-Phasen Digital VRM. Es weist die gleichen M.2 Slots auf. Als Audioschnittstelle wird der aktuellste Audiocodec Realtek ALC1220 7.1 HD verwendet. Anstelle von Dual-Killer-NICs wird eine einzelne Intel i219V Gigabit NIC verbaut. Es fehlt die zusätzliche 4-polige Stromversorgung für die CPU, aber sie behält die zusätzliche 6-polige Stromversorgung für die PCIe-Steckplätze bei.

EVGA Z370 Micro
Trotz der Micro-ATX-Größe ist das Z370 Micro auch sehr beeindruckend. Es hat die On-Board-Tasten, und den BIOS-Switch wie die beiden anderen Boards zuvor. Es verfügt zusätzlich über einen 6-poligen Stromanschluss für PCIe und einen 8-poligen Stromanschluss für die CPU zum Übertakten. Im Gegensatz zum FTW, besitzt es auch noch den 4-Pin Stromanschluss neben dem 4+4 P8. Es hat dafür nur zwei DIMM-Steckplätze, da der Fokus eher auf der Übertaktung liegt. Tatsächlich sitzen diese DIMM-Steckplätze näher als gewöhnlich neben dem Sockel, das ist ideal für diejenigen, die den Speicher auch übertakten möchten. Ein Großteil der eingebauten Header ist an den Rändern steckbar, ideal für Testbank-Setups, so dass weniger Kabel auf dem Weg sind, die die LN2-Ports auf den Grafikkarten oder dem Speicher und der CPU blockieren.

Im Hinblick auf die Netzwerkkonnektivität verwendet das Micro Z370 einen Intel Gigabit NIC mit einem vertikalen Steckplatz für eine Intel 802.11AC WiFi-Karte. Das Audio-Subsystem ist auch ein Realtek ALC1220 HD Audio-Codec.

Quelle: EVGA Unveils Three Z370 Series Motherboards | eTeknix

Teilen.

Einen Kommentar schreiben