Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Google Stadia Games mit der Xbox Series X spielen – schon bald möglich?

In naher Zukunft werden die Xbox Series X und Xbox Series S wahrscheinlich in der Lage sein, Google Stadia Spiele zu spielen, einfach aufgrund des eingebauten Webbrowsers. Genauer gesagt, wird sie mit der neuesten Version von Edge ausgestattet, die auf Chromium basiert, der gleichen Engine, die auch Googles eigenen Chrome-Browser antreibt. Das bringt inoffizielle Unterstützung für Stadia mit sich.

Nach aktuellem Stand der Dinge ist Chrome der einzige Browser, der offiziell Stadia, Googles Cloud Game Streaming Service, unterstützt. Allerdings funktioniert er auch mit einigen anderen Browsern, wobei Google auf einer Support-Seite anmerkt, dass er „möglicherweise“ mit Chromium-basierten Browsern wie Edge (Version 79 oder höher), Brave oder Vivaldi gut zusammenarbeitet. Und genau darin liegt der Grund, warum Stadia auf den neuesten Xbox-Konsolen funktionieren kann.

 


Tom Warren von The Verge merkt an, dass es sich „eindeutig um ein frühes Build“ handelt und als solches ist es „ein wenig fehlerhaft“, aber es funktioniert (allerdings ohne Maus- und Tastaturunterstützung). Was die Frage aufwirft, ob es ein sinnloses Feature ist, wenn xCloud kommt, wie jemand in dem Twitter-Thread kommentierte. Warren war jedoch anderer Meinung und wies darauf hin, dass xCloud „nur 720p und bald 1080p“ kann und nicht auf Xbox-Spielkonsolen läuft. Stadia hingegen skaliert auf 4K.

Übrigens hat ein Chromium-basierter Browser auf der Xbox Serie X/S auch andere potenzielle Auswirkungen, wie die Unterstützung von GeForce NOW.


Quelle: Why The Xbox Series X May Soon Be Able To Play Google Stadia Games

+1
  • Bei XBOX passiert ja echt viel
    A