Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideFestplatteKomponenten

Intenso Light Edition Memory Space 1 TB im Test

Intenso ist bekannt geworden durch den Vertrieb von Speichermedien, wie beispielsweise Speicherkarten, externe Festplatten, Unterhaltungselektronik wie MP3-Player und Tablets.
Eine externe Festplatte, die Light Edition Memory Space, die sich besonders durch ihr schickes Design von der Konkurrenz abhebt, liegt bei uns heute auf dem Tisch und wird unter die Lupe genommen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Intenso für die Bereitstellung dieses Testsamples und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.[IMG]

Autor: Seb1

Verpackung
[IMG]

Die Intenso Light Edition Memory Space kommt in einem grauschwarzen Karton an. Die Vorderseite ist quadratisch und besonders das Bild der weißen Festplatte kontrastiert sich sehr von dem dunklen Hintergrund. Auch ist ein Teil eines grauen Gesichts einer Frau hinter der Festplatte zu sehen. Daneben ist ein Schriftzug mit der Produktbezeichnung zu finden, darunter steht ein Slogan „Maximum Passion for your data“, welcher maximale Leidenschaft für die Daten verspricht. Unter dem Bild der Festplatte ist in kalligraphischer Schrift Designed by Intenso zu finden und rechts davon steht in einem Kreis die Größe der Festplatte, nämlich 1 TB.

[IMG]

An den Seiten der Verpackung ist an zwei gegenüberliegenden Seiten wieder ein Bild der Festplatte mit der Bezeichnung daneben zu finden. Hier wird der Slogan jedoch durch den Schriftzug „externe Festplatte“ in zwei Sprachen, nämlich Englisch und Deutsch ersetzt.
Die anderen beiden Seiten tragen den Schriftzug „2,5“ Memory Space“ und darunter wieder „Designed bei Intenso“ in kalligraphischer Schrift.

[IMG]

Die Rückseite der Verpackung enthält oben ein kleines Bild der Festplatte und daneben wieder die Bezeichnung dieser mit dem zweisprachigen „Externe Festplatte“, „External Hard Drive“ Schriftzug darunter. Ansonsten finden sich auf Rückseite wichtige Produktinformationen und Systemvoraussetzungen in acht verschiedenen Sprachen. Links unten ist der Barcode platziert und daneben das Markenlogo mit Informationen, wie z.B. dass die Festplatte einen USB 3.0-Anschluss besitzt und dass Intenso zwei Jahre Garantie auf das Produkt gibt, daneben.

Alleine die Gestaltung der Verpackung zeigt, dass anders als in der Branche üblich, besonders auf das Design geachtet wurde.

[IMG]

Die Verpackung wird von zwei durchsichtigen Siegeln gehalten und ist wie eine Box aufgebaut. Wird die Box geöffnet, so fällt einem die weiße Intenso Light Edition Memory Space, welche auch in schwarz und silber erhältlich ist, direkt ins Auge. Über ihr ist jedoch eine durchsichtige Folie gelegt, die wohl als Staubschutz dienen soll. Die Festplatte ist in passenden, harten Schaumstoff eingelegt.

[IMG]

Darunter befindet sich das Produktzubehör. Das Kabel ist in einer Plastiktüte und auf den Boden der Verpackung mit durchsichtigem Klebeband geklebt.

Lieferumfang
[IMG]

Der Lieferumfang umfasst die externe Festplatte, eine mehrsprachige Bedienungsanleitung und ein Mikro-USB 3.0 Datenkabel. Der Lieferumfang fällt somit gering aus, was in dieser Produktkategorie jedoch üblich ist.

Technische Daten

[IMG]

Erster Eindruck

[IMG]

Beim Auspacken sticht besonders das schöne Design der externen Festplatte hervor. Sie ist rund und die Kanten sind ebenso abgerundet. Oben befindet sich ein glänzender, durchsichtiger Schriftzug namens „Intenso“, welcher aber nur erkennbar ist, wenn man die Festplatte gegen das Licht hält. Auf den Fotos ist dieser leider nicht erkennbar.

[IMG]

An der Unterseite befindet sich eine 2 mm hohe Erhöhung an der vier Gumminoppen angebracht sind, welche das Verrutschen verhindern sollen. Unten befindet sich auch ein Aufkleber, auf welchem ein Barcode und darüber nochmal die Größe der Festplatte, nämlich 2,5″ steht und daneben die Bezeichnung „Memory Space Designed by Intenso“. Daneben steht klein die Kapazität der Festplatte, nämlich 1 TB.

[IMG]

Besonders auffallend ist ein silberner Streifen der die Festplatte umrundet. Dieser ist, sobald die Festplatte angeschlossen ist, blau. Ein wenig darunter befindet sich der Mikro-USB 3.0 Anschluss. Der Vorteil von diesem Anschluss ist, dass selbst ein normales Handy-Kabel verwendet werden kann. Dies ist besonders unterwegs ein Vorteil, denn sollte man das Kabel für die Festplatte vergessen, kann man stattdessen das vom Handy verwenden. Der Anschluss ist nicht besonders auffallend platziert.

Die Haptik der Intenso Light Editon Memory Space ist recht angenehm, obwohl Kunststoff verwendet wurde. Auch die Verarbeitung ist sehr gut.

Ein einziges Manko ist das kurze Kabel. Dieses ist etwa 30 cm lang. Beim Arbeiten am Laptop am Tisch durchaus eine angenehme Länge. Wird die Festplatte jedoch an einen am Boden stehenden PC angeschlossen, so müsste die Festplatte zwangsläufig auf dem PC stehen und das schöne Design ist somit nicht so gut sichtbar.

Praxistest (Dauertest)
Intenso gibt als maximale Lesegeschwindigkeit auf der Seite des Herstellers 85 MB/s an und als maximale Schreibgeschwindigkeit 75 MB/s.
Wir prüfen die externe Festplatte durch Benchmarks und testen verschiedene Szenarien um herauszufinden, wie sich die Intenso Light Edition Memory Space im Alltag tatsächlich schlägt.

Unser Testsystem besteht aus:
msi 2PF Leopard Pro
Intel(R) Core(TM) i5-4210H CPU @ 2.90GHz
8,0 GB DDR3
Samsung (interne) SSD 850 EVO 250GB

Unser erster Test wird mit dem bewährten CrystalDiskMark 5 in der 64-Bit Version durchgeführt.

[IMG]

Hier übertrifft die tatsächliche Lesegeschwindigkeit deutlich die Herstellerangabe. Die Schreibgeschwindigkeit wird auch geringfügig übertroffen.

[IMG]

Im Praxistest werden 22 GB gemischter Daten (Dokumente, Bilddateien, Photoshop-/Illustratordataein) hin und hergeschoben. Für das Übertragen der Daten von der internen SSD auf die externe Festplatte wurden durchschnittlich etwa 25 MB/s gemessen bei einer Zeit von ca. 15 Minuten.

[IMG]

Der Transfer von der externen Festplatte auf die SSD ging deutlich schneller, da waren es etwa durchschnittlich 37 MB/s bei einer Zeit von ca. 10 Minuten.

Angeschlossen war die externe Festplatte bei allen Tests an der 3.0-Schnittstelle des Laptops.
Die Werte des Praxistests sind als befriedigend zu betrachten. Jedoch wurden auch sehr viele kleine Bilddateien kopiert, die für eine verlangsamte Geschwindigkeit und für eine längere Dauer sorgten. Bei größeren Dateien geht die Datenübertragung deutlich flotter. Auch dank USB 3.0.

Die Festplatte wurde mit FAT32 standardmäßig formatiert, ist also mit Windows, Linux und MacOS gleichermaßen kompatibel. Somit ist vor der Datenübertragung keine besondere Einrichtung notwendig. [/nextpage]

Fazit

Besonders die Optik und auch die Technik der externen Intenso Light Edtition Memory Space kann überzeugen. Leider ist das kurze Mikro-USB 3.0 Kabel sehr kurz, sodass das Kabel bei Gehäusen deren USB-Anschlüsse unten liegen, es nicht ermöglicht, die Festplatte auf den Schreibtisch zu legen, um das schöne Design zu betrachten.
Ein guter Punkt sind die Anti-Rutsch-Noppen welche das Verschieben auf dem Schreibtisch wirklich sehr gut verhindern.
Auch geht sie nach ca. 5 Minuten in den Ruhezustand und die Beleuchtung stellt sich ab, was dem Stromverbrauch zu Gute kommt.

Ebenso ist sie im Betrieb ist sie sehr leise, fast lautlos. Die Vibrationen fallen auch sehr gering aus. Der Preis liegt aktuell bei 55-60 € und ist somit im durchschnittlichen Preissegment für externe Festplatten mit dieser Kapazität angesiedelt. Die Intenso Light Edition Memory Space ist somit eine Empfehlung für alle, die eine gute externe Festplatte in einem schönen Design suchen.

PRO
+ sehr schöne Optik dank des Designs
+ gute Verarbeitung
+ Anti-Rutsch-Noppen
+ fast lautlos
+ Sleep Mode schont Stromverbrauch
+ angemessener Preis

CONTRA
– kurzes Kabel

[IMG] [IMG] [IMG]

Aufgrund des Gebotenen bekommt die Intenso Light Edition Memory Space den Design-Award verliehen.

Preisvergleich
Herstellerlink