Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

InWin LUNA AL120 Gehäuselüfter im Test

Heute erreichten uns die neuen InWin LUNA AL 120 High-Performance Gehäuselüfter. ARGB-Effekte auf hohem Niveau gepaart mit hohen Angaben bei Druck und Durchsatz, so präsentiert InWin ihre neue Lüfterreihe. Die InWin LUNA AL120 sind Allrounder einsetzbar als Gehäuse wie auch als Kühlerlüfter und erhältlich in zwei Versionen. Einzeln oder als dreier Pack mit ARGB-One-Click-Controller der auf 14 unterschiedliche Farbeffekte zugreifen kann. Wie sie sich im Alltag so schlagen und ob sie dem gerecht werden, erfahrt ihr nun in der nachfolgenden Review. Für diesen Test hat uns der Hersteller ein Testmuster zur Verfügung gestellt.
 



Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung


 

Bereits auf der Front der Verpackung sind die InWin AL 120 Lüfter abgelichtet. Auf der Rückseite befinden sich die Spezifikationen, die Features und die Seriennummer. Die Geräuschkulisse wird als kleines Diagramm dargestellt und der Verpackungsinhalt ist aufgelistet. Seitlich ist der Schriftzug LUNA AL120 und das InWin Logo zusehen.



Inhalt


 

Jeder der drei InWin LUNA AL120 Lüfter ist sicher und einzeln in einem kleinen Plastikbeutel verpackt. Im Lieferumfang des Dreierpacks ist Folgendes enthalten:

  • 3x 120mm AL120 Lüfter
  • 12x Schrauben
  • 1x ARGB Controller
  • Antivibrations-Pads (selbstklebend)


Daten

 

Technische Daten – InWin LUNA AL120  
Farben Schwarz
Lüftergröße 120 x 120 x 25mm
Material PBT, PC
Nennspannung DC 12V
Nennleistung 3,96W
Nennstrom 0,33A
RGB Nennspannung DC 5V
RGB Nennleistung 1,5W
RGB Nennstrom 0,3A
Geschwindigkeitsmodus PWM 400 – 1800 +/- 10% RPM
Lüfterstrom 83,96 CFM
Luftdruck 2,31mm/ H2O
LED Adressierbarer RGB
Anschluss (Lüfter zu Lüfter) Nicht modulares Kabel
Anschluss ans Mainboard 4Pin (PWM, 12V), 3Pin (ARGB,5V)
Geräuschpegel 25 dB(A) (Normal)
Lagertyp Lange Lebensdauer Hülsenlager
Garantie 2 Jahre


Details


 
 
 

Die Rahmen der LUNA AL120 sind in Schwarz gehalten und an den Ecken sind Aussparungen im Kunststoff um die Antivibrations-Pads (im Lieferumfang enthalten) einzusetzen. Sie dienen der Entkopplung und sollen mögliche Vibrationen minimieren. An den Stirnseiten ist der Schriftzug InWin sowie ein Pfeil eingearbeitet, was selbst dem ungeübten Anwender den korrekten Sitz vorgibt. Mittig ist das InWin Logo in Form eines Aufklebers angebracht. Rückseitig befindet sich ein Aufkleber der Informationen über die Nennspannung, den Nennstrom, die RGB-Nennspannung / Strom sowie das CE Zeichen. Die 9 Halbmondförmigen Lüfterblätter sind in milchigem Weiß gehalten. Sie zeichnen sich durch ihren hohen Luftstrom mit max. 82,96 CFM aus und wartet mit einer Geschwindigkeit von min. 400 RPM bis max. 1800 RPM auf. Von den Lüftern selbst gehen zwei Kabel ab. Ein ca. 60 cm langes Kabel, welches in einen 3-Pin Stecker endet und ein ca. 60 cm langes Y-Kabel um in den Genuss des der adressierbaren RGB-Beleuchtung zukommen.


 


Über das RGB-Y-Kabel werden alle drei Lüfter miteinander verbunden, wobei der dritte Lüfter direkt mit dem RGB-Eingang des One-Click-Controllers angeschlossen wird. So hat man vollen Zugriff auf die 14 Beleuchtungseffekte. Der Controller selbst bezieht seinen Strom über den SATA-Anschluss.


Praxis


Testsystem und Einbau

 

Testsystem  
CPU Intel Core i7 9900K @ 5GHz
GPU ASUS Dual GeForce RTX 2070S O8G Evo
Mainboard ASUS ROG STRIX Z390 XI Gene
Arbeitsspeicher 16GB G.Skill Trident Z SW
Festplatte/HDD/SSD HP EX950
Gehäuse Thermaltake X71
Gehäuselüfter InWin LUNA AL120 (3 x 120mm)
CPU Kühler ASUS ROG STRIX LC 360 RGB Black Version (mit 3x 120 mm Lüfter)
Netzteil NZXT HALE90 Power





Die drei InWin LUNA AL120 werden als Gehäuselüfter mit dem im Lieferumfang enthaltenen Schrauben (4 Pro Lüfter) im Deckel (on top) verbaut.



Beleuchtung und Effekte
full



Über den +5 V ADD_Header des Mainboards wird das die ARGB-Beleuchtung angeschlossen und über die eigene Mainboard-Software angesteuert und eingestellt. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit folgenden ARGB-Sytemen der Mainboard Hersteller können die AL120 angesteuert werden: ASUS AURA Sync, Gigabyte RGB Fusion 2.0, Asrock Polychrome Sync und MSI Mystic Sync. Nutzer, die ohne einem kompatibles ARGB-Mainboard unterwegs sind, können dank des One-Click-Controllers die 14 unterschiedlichen Beleuchtungseffekte im vollen Umfang nutzen und genießen.



Effekte



Natürlich möchten wir euch die wahre Farbpracht nicht vorenthalten in Form eines kleinen Videos, durchgeschaltet über den mitgelieferten One -Click-Controller. Satte klare Farben, ein Augenschmaus für jeden RGB-Liebhaber.


Fazit

Mit den InWin Luna AL120 erwartet den Endverbraucher ein Dreierpack, dass keine Wünsche offenlässt. Ein fulminantes ARGB-System mit One-Click-Controller, das 14 verschiedenen Beleuchtungseffekte beinhaltet und durch seine hervorragende Performance trumpfen kann. Die Darstellung der einzelnen ARGB-Effekte lassen das Herz höherschlagen und von der optischen Seite wie auch von der Leistung her brauchen sich die InWin Luna AL120 nicht zu verstecken und die Leistung passt einfach auf der ganzen Linie. Ein rundum sorglos Paket. Wir sprechen unsere Empfehlung aus.


Pro:
+ Saubere Verarbeitung
+ One-Click-Steuerung (nur im Dreierpack)
+ Beleuchtung
+ Performance und Leistung

Kontra:
– N/A

full




Herstellerseite