Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

InWin Sirius Pure ASP120 im Test

InWin setzt mit der neuen Sirius Pure ASP120 Serie nicht nur auf die optischen Akzente, sondern auch auf einen hohen Luftdurchsatz bei geringer Geräusch Emission. Mit ihren zwei adressierten 360°Beleuchtungsringen sowie den rein weißen gesleevten Kabeln und dem „Daisy Channing“, verleihen sie dem PC ein einzigartiges Erscheinungsbild. Erhältlich sind die ASP120 in zwei Versionen. Einzeln oder als dreier Pack mit ARGB-One-Click-Controller der auf 14 unterschiedliche Farbeffekte zugreifen kann. Wie die Sirius Pure ASP120 in der Praxis abschneiden, erfahrt ihr im nachfolgenden Test.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung



Bereits auf der Front der Verpackung sind die ASP120 Lüfter abgelichtet. Auf der Rückseite befinden sich alle wichtigen Informationen über Features sowie den Inhalt der Verpackung. Seitlich ist der Schriftzug Sirius Pure ASP120 und das InWin Logo zusehen.

Inhalt

 


Jeder der drei Lüfter ist sicher und einzeln in einem kleinen Plastikbeutel verpackt. Im Lieferumfang des Dreierpacks ist folgendes enthalten:

  • 3x 120mm ASP120 Lüfter
  • 12x Schrauben
  • 1x ARGB-Controller
  • 12x Gummipuffer
Daten
InWin Sirius Pure ASP120  
Enthaltene Stückzahl Einzelpack
Dreierpack
Modelnummer ASP120FAN-1PK
ASP120FAN-3PK
Farben Weiß
Lüftergröße 120 x 120 x 25 mm
Material PBT, PC
Nennspannung 12V DC
Nennleistung 1,2W
Nennstrom 0,1A
RGB Nennspannung 5V DC
RGB Nennleistung 1,25W
RGB Nennstrom 0,25A (max.)
Geschwindigkeitsmodus PWM 500 ~ 1800 RPM
Lüfterstrom 50 CFM
Luftdruck 1,67mm/ H2O
LED Adressable RGB
Anschluss (Lüfter zu Lüfter) Originalkabel
Anschluss ans Mainboard 4 Pin (PWM, 12V), 3 Pin (RGB,5V)
Geräuschpegel 13-27 dBA (Max.) / 19 dBA (Normal)
Lagertyp Langlebige Sleeve Bearing Lager
Gewicht 200 g / 600 g
Package Dimensionen
(H x L x B)
125 x 185 x 30 mm
125 x 185 x 80 mm
Garantie 2 Jahre

 

Details

 
 

Der erste Eindruck ist ja bekanntlich mit der wichtigste und dem werden sie auch gerecht und so bestechen die rein weißen InWin Sirius Pure ASP120 nicht nur durch ihre saubere Verarbeitung, sie sehen auch sehr edel aus. Pro Lüfter können acht Gummipuffer verwendet werden. Sie werden in die dafür vorgesehene Aussparung geklebt und dienen zur Entkopplung und sollen mögliche Vibrationen minimieren. Eine spezielle Belüftungsöffnung sorgt dafür, dass eine bessere Luftzirkulation und Kühlung des Antriebs gewährleistet ist und in mittig davon findet man auch das InWin Logo.


 
 

Der ARGB-One-Click-Controller Ver.1.1 ist nur in der Dreierpack-Version enthalten. Über das Daisy Channing (Reihenschaltung) werden die drei ASP120 Lüfter mit dem RGB-Y-Kabel miteinander verbunden, wobei der dritte Lüfter direkt an dem ARGB Eingang des Controllers angeschlossen wird. So hat man vollen Zugriff auf die 14 unterschiedliche Farbeffekte.

Praxis

Testsystem und Einbau
Testsystem  
CPU Intel Core i7 8700K @ 4,9GHz
GPU ASUS Dual GeForce RTX 2070S O8G Evo
Mainboard ASUS ROG Strix Z370 X Hero
Arbeitsspeicher 16GB G.Skill Trident Z SW
Festplatte/HDD/SSD WDC WDS500
Gehäuse Thermaltake X71
CPU Kühler NZXT Kraken X72 (mit 3x 120mm Lüfter)
Netzteil NZXT HALE90 Power
Beleuchtung und Effekte



Das RGB-Kabel wird über den +5 V ADD-Header des Mainboards angeschlossen und über die eigene Mainboard-Software angesteuert und eingestellt. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Folgende ARGB-Steuerungen werden unterstützt: ASUS AURA, GIGABYTE RGB Fusion, ASRock RGB Sync und MSI Mystic Light Sync. In unserem Fall nutzen wir die AURA-Software des Asus ROG Maximus X Hero. Nutzer, die ohne ein kompatibles ARGB-Mainboard unterwegs sind, können dank des One-Click-Controllers die 14 unterschiedlichen Beleuchtungseffekte im vollen Umfang nutzen und genießen.



Effekte im Video




Um die einzelnen Farbeffekte zu veranschaulichen, wurden in unserem Video die unterschiedlichen Beleuchtungseffekte manuell über den One-Click-Controller, durchgeschaltet. Satte klare Farben, ein wahres Farbspektakel.

Temperaturen


Um die CPU zu 100 % auszulasten, kam Prime95 im 12k Test ohne AEX für eine Dauer von 30 min zum Einsatz. Die Einstellung der Lüfter erfolgte über die NZXT- Software. Für unser Testszenario wurde die Lüftergeschwindigkeit auf 500 RPM, 1000 RPM sowie auf max. Drehzahl eingestellt. Bereits vorab testeten wir die Original-Lüfter unserer 360 mm-AIO um einen Vergleich zu haben. Bei zunehmender Drehzahl bei ca. 65 % war eine deutliche Abnahme der Temperatur zu erkennen und die Sirius Pure ASP120 liegen mit knapp 2 Grad vor den originalen Lüftern der NZXT-AiO.

Lautstärke


Für die Messung der Lautstärke wurde unser Testsystem geschlossen und die Messung erfolgte im Abstand von ungefähr 50 cm. Im unteren Bereich, bei 500 RPM war das System kaum wahrnehmbar, das änderte sich bei Erhöhung der Lüftergeschwindigkeit. Ab ca. 60 % sind die ASP120 leicht hörbar, aber nicht störend.

Fazit

Den Endverbraucher erwartet mit dem Dreierpack der InWin Sirius Pure ASP120 ein edles ARGB-System mit One-Click-Controller, das 14 verschiedenen Beleuchtungseffekte beinhaltet und durch ihre rein weißen gesleevten Kabeln, die dem Anwender zugleich ein „Wow“ entlocken lassen und jeden Tower oder Radiator aufwerten. Die Farbgestaltung der einzelnen RGB-Effekte. Klasse! Bei unserem kleinen Test hinterließen sie nicht nur vom optischen her einen klasse Eindruck, auch ihre Performance spricht für sich. Ein wirklich gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Wir sprechen definitiv unsere Empfehlung aus.


Pro:
+ Edles Design
+ One-Click-Steuerung (nur im Dreierpack)
+ Beleuchtung
+ Sehr gute Kühlleistung
+ Weiße gesleevte Kabel

Kontra:
-N/A




Herstellerseite
Preisvergleich (derzeit noch nicht gelistet)