KFA2 präsentiert RTX-Power zum erschwinglichen Preis

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Bremen / 23. Oktober 2018: Für preisbewusste Spieler, die keine Kompromisse bei der Leistung und Technik eingehen möchten, präsentiert Grafikkarten-Experte KFA2 die brandneue KFA2 GeForce RTX 2070 OC.

Starke Ray-Tracing-Performance

Auf der Karte wurde der fortschrittliche „Turing“ Grafikchip verbaut, für den NVIDIA zehn Jahre Entwicklungszeit investiert hat. Das große Highlight der neuen GPU ist die hohe Ray-Tracing-Leistung. Durch Ray-Tracing profitieren kommende AAA-Titel wie zum Beispiel Battlefield V oder Shadow of the Tomb Raider insbesondere bei Reflektionen sowie Licht- und Schatteneffekte, die in Echtzeit berechnet werden. Laut NVIDIA ist dies der größte technologische Sprung seit der Einführung der CUDA-Cores.

Der TU106-Grafikchip taktet mit 1.410 MHz (Standard) bzw. 1.815 MHz (Boost). Darüber hinaus besitzt die Karte 2.304 Shader-Einheiten, einen acht Gigabyte großen und sehr flotten GDDR6 Grafikspeicher (1.750 MHz) sowie ein 256 Bit breites Speicherinterface. Die Stromzufuhr wird über einen 6-Pin- und einen 8-Pin-PCIe-Stromstecker sichergestellt.



Overclocking mit RGB-Beleuchtung

Natürlich kommt auch die neue KFA2 GeForce RTX 2070 OC in den Genuss des hauseigenen Kühlkonzepts. Die Kombination aus „Vapor chamber heatsink“ und zwei speziellen 90-mm-Lüftern garantiert maximales Overclockingpotenzial sowie eine niedrige Lautstärke. Darüber hinaus dürfen sich Casemodder über eine anpassbare RGB-Beleuchtung (Lüfter und Schriftzug) freuen.

Bei den Anschlussmöglichkeiten bleibt es auch modern: 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4 und 1x USB-C mit DisplayPort 1.4 (VirtualLink).

Alle neuen KFA2 RTX Karten verfügen über die Merkmale der GeForce RTX-Serie, wie DirectX 12, NVIDIA GSYNC, NVIDIA ANSEL, NVIDIA Highlights und natürlich Echtzeit Ray Tracing.

Preis und Verfügbarkeit

Die KFA2 GeForce RTX 2070 OC ist ab sofort für einen UVP 569,- Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben