Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Linux-Treiber zeigen eine kommende AMD RX Vega Liquid-Cooled, Dual-GPU-Lösung

Ein Linux-Patch am 10.Mai hat zwei weitere Geräte-IDs zu einer Vega-Produktfamilie hinzugefügt: 0x6864 und 0x6868. Diese Ergänzungen bringen die Gesamtzahl der Vega-Geräte-IDs auf stolze neun ihrer Art.

Es gibt zwei spezielle Codezeilen, die auf die Beteiligung der Flüssigkeitskühlung hindeuten:

  • Table-> Tliquid1Limit = cpu_to_le16 (tdp_table-> usTemperatureLimitLiquid1);
  • Table-> Tliquid2Limit = cpu_to_le16 (tdp_table-> usTemperatureLimitLiquid2);

Letztere Bezeichnungen „LimitLiquid“ könnten Temperaturschwellen darstellen, die von der Recheneinheit potent heruntergekühlt werden müssen. Andernfalls könnten „Tliquid1Limit“ und „Tliquid2Limit“ auf die gleiche Temperaturschwelle für zwei verschiedene GPUs oder zwei verschiedene Schwellenwerte für eine einzelne GPU hinweisen. Allerdings gibt es noch ein Detail, das einen kleinen Schub auf die Dual-GPU-Hypothese geben könnte:

Table-> FanGainPlx = hwmgr-> thermal_controller. AdvanceFanControlParameters.usFanGainPlx; table-> TplxLimit = cpu_to_le16 (tdp_table-> usTemperatureLimitPlx);

Nun könnte Plx PLX bedeuten, zwei verschiedene GPUs innerhalb einer einzigen Grafikkarte zu verbinden. Der Code dient der Umgehung der PCIe Spur Einschränkungen. Ob nun diese Interpretationen der Codefragmente auch zutreffen, ist eine unbestätigte vorherrschende Meinung, jedoch immer noch ein ungelüftetes Geheimnis.

Quelle: TechPowerUp