Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMainboards

MSI MAG Z490 TOMAHAWK – Der günstige Comet-Lake Einstieg

Dieses Mal schauen wir uns das MSI MAG Z490 TOMAHAWK an, welches preislich wohl eins der attraktivsten Z490-Mainboards sein dürfte. Ob das Z490 TOMHAWK seinem Namen gerecht wird, schauen wir uns mithilfe eines INTEL Core i9-10900K an. Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen des Videos. Das Testsample wurde uns von MSI bereitgestellt.


Video



Fazit

Das MSI MAG Z490 TOMAHAWK ist derzeit ab einem Preis von 198 € verfügbar. Für diesen Preis erhalten wir ein solides Mainboard mit zahlreichen Anschlüssen und sogar zwei Netzwerkschnittstellen. Die Ergebnisse der Bandbreiten-Tests sprechen für das MSI MAG Z490 TOMAHAWK. Die Spannungsversorgung ist ausreichend dimensioniert, selbst für einen INTEL Core i9-10900K. Möchte man allerdings einen i9-10900K übertakten, so wird die Luft mit dem MSI MAG Z490 TOMAHAWK in diesem Bereich eng. Hier hat sich in unseren Tests gezeigt, dass die Spannungsversorgung nicht mehr ausreichend ist. Für einen Preis von 200€ bieten allerdings auch keine Konkurrenz-Produkte eine bessere Spannungsversorgung und damit können wir das MSI MAG Z490 TOMAHAWK nur empfehlen.


Pro:
+ Einige USB 3.2 Gen2 Anschlüsse
+ Ein USB 3.2 Gen2x2 Anschluss
+ Design
+ Gute Verarbeitung
+ Gute Spannungsversorgung
+ Sieben Lüfteranschlüsse
+ Zwei LAN-Anschlüsse
+ PCI-Express 4.0 Ready
+ UEFI-Einstellungsmöglichkeiten

Neutral:
• Temperatur der Spannungsversorgung mit OC

Kontra:
– M.2 SSDs über den Chipsatz angebunden

 



Produktlink
Preisvergleich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
B
Bilbo Beutli
9 Monate zuvor

Erst wird erzählt, beide M.2 Slots sind über den Chipsatz angebunden, einen Atemzug später „der ist über den Prozessor angebunden und der auch“, ein Blick ins Handbuch „nein, doch nur der“ und dann erzählt er was von einem dritten Slot; und im Fazit steht dann als Kontra „M.2 SSDs über den Chipsatz angebunden“??? Ja, was denn nun?

BlackSheep
Admin
9 Monate zuvor
Antwort auf  Bilbo Beutli

Ich selbst war jetzt nicht der zuständige Redakteur. So wie ich das sehe scheinen die beiden m.2 Slots über den Prozessor angebunden. Was sich der Redakteur des Videos bei seinen Aussagen gedacht hat ist mir unklar – er arbeitet allerdings auch seit einiger Zeit nicht mehr mit bzw. für uns.