Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

NVIDIA GeForce GTX 1660 Super Turing GPU mit schnellerem GDDR6-Speicher erwartet

Es scheint, dass wir noch nicht die letzte der NVIDIA „Super“-Aktualisierung für Turing-basierte GeForce-Grafikkarten gesehen haben. Anfang dieses Sommers erlebten wir die Markteinführung der GeForce RTX 2060 Super, GeForce RTX 2070 Super und der GeForce RTX 2080 Super. Ein neues Gerücht kommt von MyDrivers, was darauf hindeutet, dass NVIDIA daran arbeitet, eine GeForce GTX 1660 Super zu liefern, die zwischen der bestehenden GeForce GTX 1660 (TU116-300) und der GeForce 1660 Ti (TU116-400) angesiedelt sein wird. Es wird berichtet, dass die GeForce GTX 1660 Super eine Version der TU116-300 Die mit den gleichen 1408 CUDA-Kernen verwenden wird.

Anstatt jedoch eine Kopplung mit 6 GB 8Gbps GDDR5-Speicher vorzunehmen, soll die GeForce GTX 1660 Super 6 GB 14Gbps GDDR6-Speicher erhalten. In Verbindung mit einem 192-Bit-Speicherbus würde dies die maximale Speicherbandbreite auf 336 GB/sec erhöhen. Zur Zeit gibt die Quelle für diese Informationen keinen Hinweis darauf, wie die Taktraten für den neuen Grafikprozessor aussehen werden, aber wir können uns vorstellen, dass NVIDIA die Basis- und Boost-Clocks, die derzeit bei 1530 MHz bzw. 1785 MHz für die GeForce GTX 1660 liegen, deutlich verbessern wird.

Die Positionierung der angeblichen GeForce GTX 1660 Super könnte jedoch etwas knifflig werden. Die GeForce GTX 1660 liegt bei 229 $, die GeForce GTX 1660 Ti bei 279 $. Das würde der neuen Super-Variante ein schmales Fenster geben, um einen Preis von 250 $ anzupeilen. Und wenn die Quelle von MyDrivers korrekt ist, werden alle drei Varianten gleichzeitig im Einzelhandel verkauft.

Im Moment müssen wir dieses Gerücht mit einer gesunden Dosis Realismus aufnehmen, aber sie machen angesichts der bestehenden GPU-Strategie von NVIDIA durchaus Sinn.

Quelle: https://hothardware.com/news/nvidia-geforce-gtx-1660-super-turing