Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Pure Base 500: Kompaktes und funktionales PC-Gehäuse

Glinde, 3. September 2019 – be quiet!, seit 2007 Marktführer für PC-Netzteile in Deutschland*, kündigt das Pure Base 500 an, ein ATX-Gehäuse für preisbewusste PC-Bauer. Trotz der kompakten Abmessungen bietet das neue Gehäuse viel Platz für leistungsstarke Komponenten und attraktive Funktionen, wie eine Halterung für bis zu zwei 2,5-Zoll-SSDs in der Hauptkammer sowie ein austauschbares Top-Cover. Das Pure Base 500 ist zudem das erste in Serie produzierte Gehäuse von be quiet!, das in drei Grundfarben angeboten wird: Schwarz, Metallic Grau und Weiß.

Effektives Kühlkonzept

Das Pure Base 500 ist werkseitig mit einem magnetisch befestigten, schallisolierten Top-Cover ausgestattet, das im hinteren Bereich Öffnungen für den Luftaustausch aufweist. Ein alternatives Top-Cover mit höherer Luftdurchlässigkeit ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten und verhilft wassergekühlten Computern mit Radiatoren unter dem Deckel zu niedrigeren Temperaturen. Im oberen Bereich installierte Radiatoren können 120 oder 240 Millimeter lang sein, während die Front Wärmetauscher mit einer Länge von 120, 140, 240, 280 oder sogar 360 Millimetern aufnehmen kann. Das Pure Base 500 wird mit zwei vorinstallierten Pure Wings 2 140mm-Lüftern mit einer maximalen Drehzahl von 900 Umdrehungen pro Minute ausgeliefert.

Kompakt und doch geräumig

Das Pure Base 500 nutzt den durch die kompakten Maße vorgegebenen Platz optimal aus. Mit Unterstützung für ein ATX-Mainboard, Grafikkarten bis 369 Millimeter Länge, einem Prozessorkühler bis 190 Millimeter Höhe und große Radiatoren kann das Gehäuse anspruchsvolle Gaming-Hardware und die dafür geeigneten Kühlkomponenten aufnehmen. Um ausreichend Speicherplatz zu bieten, können bis zu zwei 3,5-Zoll-Laufwerke oder ein 2,5-Zoll-Laufwerk in dem doppelten Festplattenkäfig installiert werden, der unter der Netzteilabdeckung befestigt ist. Zwei weitere SSDs passen versteckt hinter das Mainboard-Tray, während eine entsprechende Halterung in der Hauptkammer nochmal zwei SSDs gut sichtbar in den Mittelpunkt stellt. Insgesamt lassen sich so bis zu fünf SSDs oder zwei HDDs und vier SSDs gleichzeitig verbauen. Das installierte Netzteil kann bis zu 259 Millimeter messen. Soll in der Front ein längerer Radiator eingesetzt werden, wird der doppelte Festplattenkäfig einige Zentimeter nach hinten verschoben, was den Platz für das Netzteil auf 225 Millimeter reduziert. Für ein Standard-ATX-Netzteil ist der verfügbare Platz jedoch immer noch mehr als ausreichend.

Lärmunterdrückung und Komfort

Um einen geräuscharmen Betrieb zu gewährleisten, sind die Innenseiten des Frontpaneels, der geschlossenen Seitenwände und des standardmäßig installierten Top-Covers mit schallisolierendem Material verkleidet. Das einfache Kabelmanagement wird durch die Netzteilabdeckung, zahlreiche Ösen auf der Rückseite des Mainboard-Trays und mitgelieferte Klettbänder ermöglicht. Die SSD-Halterung dient zudem als Durchführung für Kabel von der Rückseite des Gehäuses zum Mainboard oder der Grafikkarte und kann entfernt werden, um den Installationsvorgang zu erleichtern. Mithilfe eines abnehmbaren Rahmens wird das Netzteil von der Rückseite des Gehäuses eingesetzt. Am Boden des Gehäuses reicht der Staubfilter über die gesamte Länge und lässt sich von vorne herausziehen, ohne den PC zu zerlegen. Die Lufteinlässe an der linken und rechten Vorderseite sowie der Griff zum Entnehmen der Front sind ebenfalls mit Staubfiltern geschützt. Je nach Modell wird das Pure Base 500 mit schallisolierter Seitenwand oder Seitenteil aus Temperglas und in einer der drei Varianten Black, Metallic Gray und White angeboten. Bei den Versionen in Metallic Gray und White ist das Temperglas-Fenster klar, während das Glas beim schwarzen Pure Base 500 leicht getönt ist.

Das Pure Base 500 kommt in den nächsten Wochen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69,90 Euro (Black), 79,90 Euro (Black Window), 75,90 Euro (Metallic Gray und White) und 85,90 Euro (Metallic Gray Window und White Window) in den deutschen Handel.

* Quelle: GfK Panelmarkt, Absatz Interne Computer Netzteile, Januar 2019