Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideController

Speedlink Competition Pro Extra – Anniversary Edition im Test

Einleitung

Zocker, die ihre Gaming-Karriere spätestens Anfang der 90er begonnen haben, kennen unser heutiges Testgerät mit Sicherheit in der ein oder anderen Version. Der originale Competition Pro Joystick hatte seine Hoch-Zeit in der Ära, als der C64 und der Amiga 500 in den heimischen Wohn- und Kinderzimmern standen. Seinerzeit war er das Eingabegerät der ersten Wahl. Das Remake von Speedlink ist zwar ebenfalls keine Neuheit, wurde aber anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Marke Speedlink als Anniversary Edition herausgebracht. Diese beinhaltet als Zugabe 20 Remakes beliebter Spieleklassiker.

[​IMG]

Wir bedanken uns bei Speedlink für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und die gute Zusammenarbeit.




Verpackung / Inhalt / Daten
Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Auf der Vorderseite, sowie auf der Rückseite der Verpackung finden wie mehrere Abbildungen des Joysticks. Auf der Rückseite werden die einzelnen Features erklärt. Seitlich finden wir die technischen Daten und Screenshots von 4 der 20 enthaltenen Spiele-Klassiker. Der Steuerknüppel ist zum Schutz gegen Feuchtigkeit in einen Kunststoffbeutel verpackt.


Lieferumfang

[​IMG]

Der Competition Pro Extra hat als einzige Begleitung eine Kurzanleitung im Karton. Die ersten beiden Seiten enthalten Bild-Erklärungen, die aufgrund der einfachen Handhabung des Eingabegeräts schon mehr als ausreichend sind. Weitere Hinweise, z.B. zur Sicherheit, finden wir in beachtlichen 25 Sprachen. Der Key, der für die Spiele benötigt wird, befindet sich zusammen mit einer Beschreibung, wo die Spiele erhältlich sind, auf einem losen Blatt, das in der Anleitung liegt.


Technische Daten

Speedlink Competition Pro Extra – Anniversary Edition
Abmessungen (B x H x T) 96 x 130 x 118 mm
Gewicht 280 g
Kabel 180 cm – USB
Schalter Mikroschalter, digital
Kompatibilität Windows (DirectInput)
Android 5 (OTG-Kabel benötigt)
C64mini Konsole
RetroPie
Features Rapid-Fire zuschaltbar
20 kostenlose Retro-Spiele als Download enthalten


Erster Eindruck

[​IMG] [​IMG]

Wir hatten schon seit vielen Jahren keinen Competition Pro mehr in der Hand, dennoch kamen sofort die Erinnerungen. Vor allem daran, wie anstrengend so ein Abend mit Summer Games und Winter Games und den Kumpels sein konnte. Tatsächlich unterscheidet sich das Remake kaum vom Original, wie es in unserem Gedächtnis ist. Sowohl optisch als auch haptisch können wir keine größeren Unterschiede ausmachen. Lediglich die Kante, an der sich die beiden Gehäusehälften treffen, hatten wir etwas glatter in Erinnerung.

[​IMG]

An der Unterseite befindet sich das Typenschild sowie 4 Moosgummi-Füße, die für einen rutschfesten Stand auf dem Tisch sorgen. Die Verarbeitung ist, bis auf die erwähnte Kante in der Gehäusemitte einwandfrei. Das Eingabegerät wirkt so stabil und robust, wie es zu erwarten war.


Details
Buttons

[​IMG] [​IMG]

Anders als beim Original, sind die vier Buttons tatsächlich individuell nutzbar. In der Praxis ist es natürlich so, dass jeweils nur die Buttons auf der linken, bzw. der rechten Seite bequem erreichbar sind, je nachdem ob man Rechts- oder Linkshänder ist. Mit etwas Geschick lassen sich jedoch auch die Knöpfe auf der jeweils anderen Seite betätigen. Mit Ergonomie hat das natürlich nichts zu tun, aber darum geht es bei dem Retro-Stick ja auch nicht.

Mittels des Schiebeschalters an der Rückseite lässt sich ein Dauerfeuer-Modus aktivieren, der dann gleichermaßen für alle Feuerknöpfe aktiv ist. Diese Funktion gab es auch bei den späteren Modellen des Originals.


Innenleben

[​IMG]

Wir konnten es uns nicht verkneifen, einen Blick in das Gehäuseinnere zu werfen. Auch hier ist die Ähnlichkeit zum ursprünglichen Joystick aus dem Hause Suzo nicht zu übersehen. Der größte Unterschied ist, dass die Kabel an den Mikroschaltern verlötet statt gesteckt sind.


20 Spiele-Klassiker

[​IMG]

Auf der Produktseite bei Speedlink befindet sich ein Link zum 442 MB großen Download der Spiele-Beilage. Diese wird nach der Installation mittels des Keys, der in der Anleitung eingelegt ist, aktiviert. Weitere fünf Spiele sind durch Registrierung auf der Hersteller-Seite und Abonnierung des Newsletters erhältlich.

[​IMG] [​IMG]

Bei den Spielen handelt es sich in allen Fällen um Remakes aus dem Hause magnussoft. Grafik und Sound sind zwar geringfügig besser als bei den Original-Games, jedoch weit entfernt von heutigen Standards. Aber das ist ja in diesem Fall auch nicht gewollt. Das Spielprinzip der einzelnen Games wurde weitestgehend beibehalten. Das Spiele-Paket ist zumindest einfach zu benutzen und technisch gut umgesetzt. Für das volle Retro-Feeling empfehlen wir jedoch die Installation eines C64 oder Amiga-Emulators.


Praxis 
Installation

[​IMG]

Die Installation des Competition Pro Extra ist so einfach wie das Einstecken eines USB-Steckers. Das ist nämlich alles, was zu tun ist. In den Eigenschaften des USB-Controllers wird der Retro-Knüppel als „Game Controller für Android“ angezeigt. Verwirrend ist hier die Tatsache, dass viel mehr Knöpfe und Achsen angezeigt werden, als tatsächlich vorhanden sind. Da die Funktion dadurch aber nicht eingeschränkt ist, handelt es sich hierbei nur um einen Schönheitsfehler.


Gaming

Aus ergonomischer Sicht eine Katastrophe. Die von bequemen Game-Controllern verwöhnten Hände wollen sich anfangs nicht so recht auf die alte Haltung einlassen und drohen mit vorzeitigen Ermüdungserscheinungen. Dazu kommt die Tatsache, dass die Mikroschalter einfach immer noch genauso laut sind wie früher. Somit ist das Spielen mit diesem Joystick auch im Nebenraum noch zu hören. Das ist nicht sehr hilfreich für den Hausfrieden, wenn die bessere Hälfte versucht nebenbei fernzusehen.

Wer sich darauf einlässt und die richtigen Spiele parat hat, bekommt jedoch die volle Retro-Dröhnung. Das ist es ja letztlich auch, worum es bei diesem Gerät geht.


Fazit

Aus heutiger Sicht ist der Competition Pro Extra unergonomisch und wenig funktional, für Retro-Fans aber ein absolutes Must-have. Gerade Gamer, die auch das Original schon benutzt haben, fühlen sich durch die vertraute Form und das typische Klackern der Mikroschalter sofort in der Zeit zurückversetzt. Durch die gute und stabile Verarbeitung können auch die fordernden Spiele-Klassiker, wie z.B. Summer Games, wieder aufleben. Das Spiele-Paket ist eine nette Zugabe, kommt aber an die Originale von C64 und Amiga 500 nicht ganz heran. Das Oldschool-Feeling ist derzeit für 28,90€ erhältlich.


PRO
+ gute Verarbeitung
+ stabil
+ 100% Retro-Feeling

CONTRA
– Spiele-Paket besteht nur aus Remakes

[​IMG]


Note: 8/10

Produktlink
Software
Preisvergleich

S
Davon hab ich einige geschafft :)
S