Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Streacom DA6 & DA6 XL – Die D-Serie ist da!

Berlin, 31.05.2022 – Die Gehäuse-Spezialisten von Streacom haben sich etwas ganz besonders einfallen lassen! Die offene Bauweise der D-Serie denkt völlig neu, was ein Case ausmacht und was es sein kann und bietet so eine spektakuläre Bühne für einzigartige Builds abseits der ausgetretenen Pfade. Ungeahnte Flexibilität lässt dich deine Kreativität ausleben wie nie zuvor und setzt deine Hochleistungs-Komponenten in Szene, wie du sie definitiv noch nie gesehen hast.

Jetzt neu bei Caseking!

Wie perfekt der Hersteller hochwertiger Kompaktgehäuse Streacom den Begriff Modularität auslegt, zeigt sich einmal mehr mit den SFF-Gehäusen der D-Serie. Mehr als ein an den Ecken abgerundeter Edelstahlrohrrahmen mit Deckel und Boden aus Aluminium ist zunächst nicht zu sehen, bis du ihn mit deiner Hardware ausstattest. Dann verwandelt es sich in einen minimalistischen und charakterstarken Rechner, der sich ungewöhnlich flexibel und stufenlos auf deine Bedürfnisse hin anpassen lässt.
Die Features der Streacom D-Serie im Überblick:

Modulare SFF-Gehäuse im radikal offenen Design mit 15,9 l oder 17,6 l Volumen

  • Erhältlich in Schwarz oder Chrom
  • Stabiler Edelstahlrahmen mit 19 mm Rohrdurchmesser
  • Stufenlos flexible Konfiguration dank verschiebbarer Halterungen
  • Raum für vertikal eingebaute Grafikkarten bis zu 323 mm (DA6) oder 358 mm (DA6 XL) Länge
  • Geeignet für ATX-, SFX-L- oder SFX-Netzteile
  • Modulares I/O-Panel mit austauschbaren Anschlüssen

Sowohl Luftkühlung als auch Wasserkühlung, lassen sich in den Gehäusen der D-Serie problemlos umsetzen. Dafür liegen den Cases insgesamt acht Streben bei, die an den Rohren des Rahmens angebracht werden und verschiebbar sind. Da der Innenabstand zwischen den Edelstahlrohren, die den Rahmen bilden, samt Streben jeweils 150 mm beträgt, lassen sich an den Halterungen beispielsweise vier 140-mm-Lüfter seitlich oder zwei rückseitig befestigen. Alternativ findet ein 280-mm-Radiator platz, der sich dank des offen gestalteten Innenraums vielfältig in einen Custom-Loop integrieren lässt.

Die Streben dienen auch der Befestigung des Netzteils. Auch hier ist Flexibilität geboten. Ein bis zum ATX-Format großes Netzteil lässt sich sowohl vertikal als auch horizontal unterbringen und entlang der Streben nach links oder rechts verschieben. Gleiches gilt für Laufwerke, egal ob im 3,5- oder 2,5-Zoll-Format.

Ein weiteres einzigartiges Merkmal ist das Modulare I/O Panel. Es kann wahlweise am Boden oder an zwei Stellen am Deckel befestigt werden. Vorinstalliert ist ein Panel mit Power-Schalter und USB-C-Port an der Unterseite. Streacom hat weitere Varianten beigelegt, um persönliche Präferenzen umsetzen zu können. Selbst ein Fingerabdrucksensor für Windows-Hello ist im Lieferumfang enthalten, der sich statt des Power-Schalters verwenden lässt.

Enthalten sind Module für:

  • 2 x USB Typ-C-Ports
  • 2 x USB Typ-A-Ports
  • 1 x USB Typ-A und 1 x USB Typ-C Ports
  • 1 x Power und 1 x USB Typ-A-Port
  • Fingerabdrucksensor für Windows-Hello

Die Gehäuse Streacom DA6 für 139,90 Euro und Streacom DA6 XL für 149,90 Euro können ab sofort bei Caseking vorbestellt werden und sind demnächst lieferbar. Beide Größen sind in den Farben Schwarz und Chrom zu haben.

 
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen