webweites

Was ist das beste OS fürs PC Gaming?

Die Leistungsfähigkeit der Gaming-PCs wird immer besser, das ist nicht abzustreiten. Genau deshalb können die Entwicklerstudios immer tiefer in die Trickkiste greifen und fantastische Grafiken, komplizierte Spielszenarien und allumfassende Spielkonzepte entwerfen, die vor einigen Jahren noch nicht denkbar waren. Die Spielgemeinschaft wächst fast täglich. Viele Millionen Nutzer setzen sich weltweit vor den PC oder Ähnliches und widmen sich der Leidenschaft iGaming. Was ist für heutige Ansprüche jedoch das beste OS für Gaming PCs?

Was muss ein Betriebssystem heute können?

Sieht man sich die Betriebssysteme an, wird klar, dass es sich um drei verschiedene Systeme handeln kann, Windows, macOS oder Linux. Die Anforderungen, die mit den Spielen einhergehen, sind mittlerweile recht hoch, denn jeder möchte die beste Spielerfahrung genießen.

Neben der Leistung ist natürlich die Kompatibilität mit Spielen und Plattformen von besonderem Interesse. Es nützt wenig, wenn die Leistung da ist, aber nur wenige Spiele zur Verfügung stehen. Viele Plattformen bieten mittlerweile kostenlose freie spiele an, um zum einen die Spiele selbst zu testen und zum anderen die Plattform auszuprobieren. Der Umfang der Spielauswahl und der Kostenpunkt sind dann entscheidend, ob sich Gamer bei der einen oder anderen Spieleplattform registrieren.

Leistung, Kompatibilität, Sicherheit, Spielauswahl und natürlich der Preis sind die wichtigsten Faktoren, die vor einer Entscheidung durchgegangen werden.

Windows, Linux oder MacOS: Was empfiehlt sich für Gamer?

Schaut man sich die Marktverteilung dieser drei Anbieter an, wird klar, dass Windows generell unbestritten die meisten Nutzer weltweit vorweisen kann. Obwohl bei Windows ein Abwärtstrend erkennbar ist und macOS gut aufholt, nutzen trotzdem mehr als 60 % der PC-Besitzer das Windows-Betriebssystem. Weit abgeschlagen befindet sich das System von Linux.

Wer sich für ein Windows-System entscheidet, kann mit einer riesigen Auswahl an Spielen mit exzellenten Grafiken rechnen. Die hohe Dominanz des Anbieters wird von den Softwareherstellern bedenkenlos anerkannt, die ihre Spiele entsprechend auf das System inklusive Grafikkarten und anderen Elementen ausrichten. Das ist ein Vorteil für Windows. Mit der riesigen Popularität kommt jedoch auch ein Haken. Denn genauso wie sich die Softwareentwickler der Spiele auf Windows konzentrieren, haben Malware und Viren eine Vorliebe für dieses Betriebssystem. Wesentlich mehr Schadsoftware, die Windows-Rechner angreift, ist im Umlauf.

Das ist definitiv ein Vorteil für die beiden anderen Systeme, die etwas unter dem Radar agieren. Hinsichtlich der Leistung nehmen sich die beiden Top-Anbieter Windows und macOS nicht viel. Der elegante Designer-Rechner von Apple schafft es langsam, in der iGaming-Branche Fuß zu fassen.

Hinzu kommt, dass Apple seinen eigenen App-Store vorantreibt, um an die Spielauswahl für Windows-Systeme heranzukommen. Qualität steht im Vordergrund und so versuchen auch die Entwickler mehr und mehr Spiele für dieses Betriebssystem zu adaptieren.

Windows 11 kommt weniger gut an

Während fast jeder vierte Nutzer des Windows-Betriebssystems auf die neue Version 11 umgestiegen ist, fällt die Popularität dieser Version bei den Gamern. Windows 11 sollte ein Siegeszug werden und die vorangegangene Version kompetent ablösen. Während es für Otto-Normal-Verbraucher weniger Probleme gibt, wechseln immer mehr Gamer wieder zurück auf die Version 10

Bis 2025 gibt es noch Updates für dieses System, danach müssen sich Gamer und reguläre Nutzer überlegen, wie es weitergeht. Warum genau das neue System noch keinen großen Zuspruch findet, ist nicht ganz klar. Denkbar ist, dass das neue Design nicht ankommt oder andere Neuerungen den Gamern weniger sinnvoll erscheinen.

Es scheint das ungeschriebene Gesetz wieder zuzuschlagen, das besagt, dass sich ein gutes Windows-System immer mit einem schlechten abwechselt. Windows XP war ein sehr beliebtes System, das 2014 zum letzten Mal mit Aktualisierungen versorgt wurde. Das spätere Windows 8.1 kam gar nicht gut an. Windows 10 hingegen zählt aktuell zu der favorisierten Variante bis 2025, wenn auch hier das letzte offizielle Update mit neuen Patches etc. veröffentlicht wird. 

Pexels

Fazit

Bei den Gamern dominiert auch nach Jahren das Windows-Betriebssystem, das mit starker Leistung, regelmäßigen Hersteller-Updates und einer enormen Spielauswahl punkten kann. Apple holt definitiv auf, denn bei der Leistung sieht es ähnlich gut aus. Sicherheit ist beim macOS System ebenfalls gegeben. Knackpunkt ist hier sicherlich die Spielauswahl, an dessen Vielfalt gearbeitet wird und der Preisfaktor. 

1 Kommentar
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
E
enno24
2 Monate zuvor

Linux wurde überhaupt nicht erwähnt bzw. Unter die Lupe genommen