AMD veröffentlicht neuen hochleistungsstarken AMD Ryzen 5 Desktop-Prozessor

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

nach dem weltweiten Launch der erfolgreichen Ryzen 7 Desktop-CPUs im vergangenen März, veröffentlicht AMD heute alle vier Modelle seines neuen, extrem leistungsstarken AMD Ryzen 5 Desktop-Prozessors.

Diese richten sich insbesondere an Gamer und Designer weltweit – und ermöglichen sowohl immersive Spielerlebnisse als auch eine besonders hohe Arbeitsperformance in verschiedenen Preissegmenten. Im Vergleich zu Intels Aushängeschild 7600K (Core i5 Modell) bietet der AMD Ryzen 5 1600X etwa eine bis zu 87 Prozent höhere Leistung. Dank außergewöhnlicher Multitasking-Fähigkeiten, der AMD SenseMI-Technologie, sowie der leistungsstarken und effizienten neuen “Zen” Kern-Architektur, stehen die AMD Ryzen 5 Desktop-Prozessoren für eine unkomplizierte Anpassung an individuelle Nutzerbedürfnisse, gepaart mit sehr schneller Leistung und Reaktionsfähigkeit.

AMD Ryzen 5-Prozessoren wurden für High Application Performance sowie noch flüssigeres Gaming entwickelt. Die 1600X- und 1600-Modelle bieten hier eine Leistungsstärke, die mit der von Workstations vergleichbar und insbesondere für TV-Übertragungen und extrem flüssige Spielerfahrungen konzipiert worden sind. Bei Entwicklung der 1500X- und 1400-Modelle standen vor allen Dingen leistungsstarkes Gaming und eine hochperformante Datenverarbeitung im Vordergrund.

Weitere Informationen zu Ryzen 5 und AMD findet ihr unter folgenden Links:

  • Ryzen 5 Pressemitteilung (Englische Version)
  • Weitere Informationen zu den AMD Ryzen Prozessoren finden Sie unter AMD.com/Ryzen
  • Weitere Informationen zur “Zen” Kern-Architektur finden Sie unter AMD.com/Zen
Teilen.

10 Kommentare

  1. AMD hat alles richtig gemacht…. Im Video von Linus wurde gesagt, dass langsamere Kerne deaktiviert wurden. Es wäre eventuell möglich in der Zukunft die Kerne wieder zu aktivieren (falls kein Lasercut angewendet wurde)…

  2. das halt die frage mit dem aktivieren, weil bei den tests die ich gelesen habe wurde davon leider nicht gesprochen, die frage ist halt inwiefern das bei den aktuellen boards möglich ist und ob die möglichkeit noch kommt durch updates…

  3. prazer

    die frage ist halt inwiefern das bei den aktuellen boards möglich ist und ob die möglichkeit noch kommt durch updates…

    Die eigentliche Frage hat @RamA eigentlich schon angedeutet. Wenn die CPU Kerne mit Lasercut (wie es Intel macht) einfach unbrauchbar gemacht werden, hat man natürlich keine Chance diese zu aktivieren. Aber wenn es wirklich nur eine Software Deaktivierung ist, kann man durch UEFI Updates auch die Funktion für die Reaktivierung von Kernen hinzufügen. Zu alten Zeiten ging es ja bei manchen Boards bei denen man zB den Athlon II X2 5000+ einfach freigeschaltet hat zu einem Phenom II X4 😀 Ich hatte selber den Athlon II X2 5000+ jedoch kein Board mit der Funktion "Advanced Clock Calibration"…

  4. Mein erster Dual Core war auch ein Athlon II X2. Das war ein CSL PC, da ich damals 0 Ahnung hatte, hatten wir noch einen Fertig PC gekauft um den Athlon Single Core Rechner zu ersetzen, der nur Probleme gemacht hat. Intel war zu teuer und AMD bot die gleiche Leistung für weniger Geld an. Das war vor rund 9 Jahren. Da dachte ich mir "verdammt, ist der Rechner schnell". Der Rechner werkelt immernoch bei meiner Oma. Wenn Ich Sie besuche habe ich dort immernoch einen Rechner zum Surfen, aber die IDE HDD ist ultra langsam geworden durch die Jahre. Und nein ich werde Ihr sicher keine SSD kaufen 😀 Ich hatte auch über die Möglichkeit erfahren, Kerne wieder freizuschalten. Aber das Bios vom OEM Board bat so eine Funktion nicht an. Viele AMD CPUs zu den Zeiten hatten deaktivierte Kerne:

    Den Anhang 3165 betrachten

    Aber back to topic…

    In PCGH, Computerbase, Hardwareluxx sind auch erste Tests erschienen zu den AMD R5 CPUs:

    https://www.computerbase.de/2017-04/amd-ryzen-5-test/

    http://www.pcgameshardware.de/Ryzen-5-1600X-CPU-265842/Tests/R5-1500X-Review-Mainstream-1225280/

    https://www.hardwareluxx.de/index.p…582-amd-ryzen-5-serie-ab-heute-im-handel.html

  5. Budaii

    Zu alten Zeiten ging es ja bei manchen Boards bei denen man zB den Athlon II X2 5000+ einfach freigeschaltet hat zu einem Phenom II X4 😀 Ich hatte selber den Athlon II X2 5000+ jedoch kein Board mit der Funktion "Advanced Clock Calibration"…

    Ja damals waren das noch Zeiten ^^ Man musste halt etwas Glück haben dass die deaktivierten Kerne funktionstüchtig waren 🙂

Einen Kommentar schreiben