Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

ASUS ROG PUGIO stylisch und effektiv

ASUS ist ursprünglich aufgrund ihrer hervorragenden Motherboards bekannt geworden. Sie erobern mit der „ROG Republic Of Gamers“, Marke seit einigen Jahren die Spielerherzen. Die ASUS ROG PUGIO ist eine neue Maus des weltweit erfolgreichen Herstellers. Mit RGB-Beleuchtung, hochwertiger Verarbeitung und vielen weiteren Features versucht die Maus sich ihren Platz auf den Gamer-Tischen zu ergattern. Was wir von dieser Maus halten, seht Ihr in den folgenden Seiten.

[​IMG]

An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem Partner ASUS für die freundliche Bereitstellung der Maus, sowie für das in uns gesetzte Vertrauen.​

Verpackung / Lieferumfang / technische Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]

Wie für Gaming Mäuse üblich, verfügt die Verpackung über ein Sichtfenster. Ein sehr hochwertiger Karton ist mit einem hübschen Hintergrund bedruckt, welcher das Design der Maus unterstützt. Auf der Vorderseite steht die PUGIO selber im Rampenlicht. Sie thront über ihrer eigenen Bezeichnung. Oberhalb der Maus finden wir noch das ROG Logo und einen hinweiß auf AURA SYNC. Dazu gilt zu sagen, dass alle Abbildungen und Schriftzüge wie Aufkleber wirken, was sich sehr hochwertig anfühlt. Die linke Seite zeigt drei der zahlreichen Features, die von ASUS besonders hervorgehoben werden. Die rechte Seite beschreibt die wechselbaren Omron Switches der Maustasten. Auf der Rückseite sehen wir einige technische Daten der Maus. Klappen wir den Karton auf, so finden wir auf der linken Seite ein paar einleitende Worte. Auf der rechten Seite ist die PUGIO selber hinter einer Kunststoffummantelung zu sehen.

Lieferumfang

[​IMG]

Im Lieferumfang finden wir neben der optisch sehr ansprechende ROG PUGIO, eine ordentliche Anleitung in diversen Sprachen. Diese wird vorwiegend benötigt, um die Switches zu tauschen. Die Switches und seitlichen Schalterabdeckungen befinden sich ebenfalls im Lieferumfang. Sie werden in einer kleinen dreieckigen Schatulle, welche mit einem ROG-Zeichen versehn ist, aufbewahrt. Damit der Maus beim Transport nichts passiert, ist eine gut gepolsterte Tasche im Lieferumfang enthalten. Als kleines Extra finden wir noch einen soliden Aufkleber mit schillerndem ROG-Logo.

Technische Daten

[​IMG]

Erster Eindruck & Detailansicht

[​IMG]

Beim ersten Hinsehen fällt uns eine erwähnenswert hochwertige Verarbeitung auf. Das dazu sehr ansprechende, dominant wirkende Design passt zur Verarbeitung. Ein hochwertig gesleevtes USB-Kabel rundet das ganze ab. Nehmen wir die ROG PUGIO in die Hand, fällt in Anbetracht ihrer Größe ein durchaus hohes Gewicht auf.

Detailansicht

[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]

Die ROG PUGIO ist von einem harten Kunststoff umhüllt. Dabei liegt sie sehr angenehm in der Hand. Die RGB-Beleuchtung ist außerordentlich ansehnlich. Das Scrollrad ist ebenfalls mit der RGB-Beleuchtung ausgestattet. Dabei ist die Oberfläche des Rades mit einer Gummierung versehen. Um den Grip zu erhöhen, sind die linke sowie die rechte seine ebenfalls mit einer Gummierung versehen. Die Seiten sind symmetrisch aufgebaut, sodass die Maus ohne Probleme mit beiden Händen benutzt werden kann. Beide Seiten sind mit zwei auswechselbaren Tasten versehen. Das Mauskabel ist über die komplette Länge, hochwertig gesleevt und verfügt am Ende über einen golden USB 2.0-Anschluss.

Praxistest und Installation

Praxis:

[​IMG]

Die ASUS ROG PUGIO liegt hervorragend in der Hand, auch wenn so manch einer sich vermutlich erst an die zusätzlichen Tasten auf der linken Seite gewöhnen muss. Wer dies nicht will, kann diese einfach durch eine Abdeckung ersetzen. Die Maus ist für ihre Größe ungewöhnlich schwer. Ist sie allerdings einmal auf dem Mousepad überrascht sie dafür umso mehr, denn sie gleitet sehr gut, besser als diverse Konkurrenten derselben Preisklasse. Somit fällt das hohe Gewicht absolut nicht mehr auf.

[​IMG]

Um die Switches austauschen zu können, müssen wir die Maus öffnen. Dazu entfernen wir zunächst auf der Unterseite, die Gummiabdeckungen der Schrauben. Um diese heraus zu bekommen, ohne sie zu beschädigen, benutzen wir einen dünnen Draht. Mit diesem können wir zwischen Gummi und Maus gelangen. Anschließend drehen wir die Schrauben vorsichtig heraus.

[​IMG] [​IMG]

Sind die Schrauben erst einmal draußen, können wir den oberen Teil der Maus mit einer ausgewogenen Mischung aus Kraft und Geschick abnehmen. Dieser ist noch mit einem Kabel an die Platine des unteren Teils verbunden. Um besser arbeiten zu können, lösen wir die Verbindung. Die verbauten Switches lassen sich einfach herausziehen. Die neuen Switches holen wir aus der mitgelieferten Verpackung und stecken diese in die Maus, wichtig dabei ist die richtige Ausrichtung der Switches. Anschließend verbinden wir das Kabel der oberen Seite wieder mit der Unterseite und stecken diese wieder zusammen. Jetzt noch die Schrauben mit etwas Kraft festdrehen und die Gumminoppen wieder einsetzten. Schon sind die Switches der ROG PUGIO gewechselt.

[​IMG] [​IMG]

Wer auf die seitlichen Tasten verzichten will, kann diese durch eine Abdeckung ersetzen. Das Tauschen der Tasten funktioniert sowohl im geöffneten als auch im geschlossenen Zustand der Maus. Die Tasten sind mit Magneten an der Maus befestigt und können einfach abgezogen werden. Die Maus ist mit Omron-Switches der Serien D2F und D2FC kompatibel. In der Maus sind ein Paar extra langlebige Switches verbaut. Diese sollen 50 Millionen Klicks standhalten. Zusätzlich liegt ein weiteres Paar Switches der ROG PUGIO bei, welche ein anderes Klickgefühl bieten.

[​IMG] [​IMG]

Der Treiber der Maus unterteilt sich erst einmal in drei frei konfigurierbare Profile. In jedem dieser Profile finden wir vier Tabs. Im ersten Tab, dem „Tasten“ Tab, können wir die einzelnen Tasten konfigurieren. Beispielsweise können wir Makros oder Windows Verknüpfungen auf eine Taste legen. Im „Leistung“ Tab lassen sich die technischen Einstellungen des Sensors beeinflussen. Dazu gehört die Konfiguration der Pollingrate, der Tastenreaktion, der Beschleunigung und der wohl bekanntesten von allen, der Auflösung (DPI).

[​IMG] [​IMG]

Im Tab Nummer drei, dem „Licht“ Tab, können wir zwischen sechs verschiedenen Farbeffekten wählen. Das Profil „Statisch“ ist, wie es der Name schon sagt, eine Beleuchtung in einer konstanten frei wählbaren Farbe. Das Profil „Atmend“, lässt die Beleuchtung langsam aufleuchten und wieder erblassen. Beim Farbwechsel wechselt die Maus langsam aber sicher diverse Farben durch. Ist die Maus auf „Reagierend“ gestellt so reagiert sie nicht auf ihre Bewegungen, aber blitzt auf, wenn Tasten betätigt werden. Das Profil „Welle“, verleiht das Gefühl eine Disco zu besuchen. Diverse Farben laufen schnell hintereinander von rechts nach links über die Maus. Bei dem Profil Komet blitz immer wieder ein licht von rechts nach links durch die Maus. Im letzten Tab „Kalibrierung“, geht es wieder um die technische Einstellung der Maus. Dabei wird diese an die Oberfläche, auf welcher sie geführt wird, angepasst.

Fazit

Abschließend können wir nur ein Lob an ASUS aussprechen. Die ROG PUGIO ist extrem hochwertig verarbeitet, sieht super aus und kommt mit einem hervorragenden Treiber. Dazu kommen die guten Gleiteigenschaften. Das Anpassen der Tasten sowie im physikalischen Sinn als auch im Treiber sorgen für eine sehr hohe Modularität. Zusätzlich können sowohl Rechtshänder als auch Linkshänder sich an der PUGIO erfreuen. Das hochwertig gesleevte Kabel sieht nicht nur super aus, sondern sorgt auch dafür, dass die Maus lange erhalten bleibt und keinem Kabelbruch erliegt. Derzeit ist die Maus für knapp €80,00 erhältlich.

[​IMG]

Pro:
+ viele Tasten
+ Tasten frei belegbar
+ gesleevtes Kabel
+ austauschbare Switches
+ austauschbare Seitentasten
+ guter Griff
+ sehr gute Gleiteigenschaften

Contra:
– hoher Preis

Die von uns getestete ASUS ROG PUGIO bekommt eine Bewertung von hervorragenden 8,7 Punkten, damit erbeutet sie den begehrten Gold Award. Zusätzlich verdient sich die PUGIO den Design Award.

[​IMG] [​IMG]

Preisvergleich
Herstellerseite
Punkte: 8,7/10

0